HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Bittere Klatsche gegen Sarnen
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       30
Diesen Monat       6565
Gesamt       630277
Bittere Klatsche gegen Sarnen Drucken E-Mail
Montag, 25. August 2014

fchi_fcsarnen_23.08.14.jpg

Nach bisher erst einem Punkt aus drei Spielen ist der erwartet harzige Start in die noch junge Saison Tatsache. Gegen Sarnen ging die Meyer-Elf gleich mit 0:4 baden. Doch das Resultat lässt Schlimmeres anmuten, als das was tatsächlich auf dem Grün geschah.

Viele hängende Köpfe über die zweite Heimniederlage in Serie konnten auf Seiten des FC Hochdorf nach dem Spiel kaum verborgen werden. Klar gestellt werden muss aber, dass die Seetaler bisher in der Meisterschaft auf drei sehr starke Kontrahenten trafen. Ein Punkt aus diesen Begegnungen ist dennoch etwas mager. Die Leistung vom Samstag war aber bei weitem nicht so schlecht wie es das Ergebnis vermuten lässt.

Denn nach anfänglichen Unsicherheiten im Hochdorfer Spiel, fanden die Hausherren immer besser ins Spiel und wussten spielerisch wie taktisch zu überzeugen. Eine leichte optische Feldüberlegenheit genügte jedoch nicht, um erstmals in dieser Saison in Führung zu gehen. Insbesondere blieben dabei aussichtsreiche Standardsituationen ungenutzt. Der Gast aus Sarnen reagierte darauf in der Defensive hingegen kaum verunsichert, wusste sich aber in der Offensive noch nicht entscheidend in Szene zu setzen. Erst nach gut einer halben Stunde drehte sich der Wind spielentscheidend und es wurde erstmals vor dem Tor der Gastgeber gefährlich. Und schon schlug es ein. Sidler nutzte die Desorganisation in der gegnerischen Abwehr nach einem Einwurf, gefolgt von einer Ballstafette an der Freund und Feind beteiligt waren, zum 0:1 (28.). Er hämmerte das Leder aus kurzer Distanz unter die Querlatte. Hochdorf, geschockt und unfähig zu reagieren, lief direkt in den nächsten Hammer. Lediglich zwei Zeigerumdrehungen später steckte Bucher das Spielgerät auf Captain Soler durch, worauf dieser in der Mitte den besser postierten Sidler sah, welcher ohne Mühe nur noch einzuschieben brauchte und innert zweier Minuten zum Doppelpacker avancierte. 0:2 hinten und eigentlich doch das leicht bessere Team gewesen, hiess das harte Verdikt nach 30 Minuten. Hochdorf musste sich, bis auf die Schlafmützigkeit in der Defensive bei den beiden Toren, kaum einen Vorwurf gefallen lassen, agierten die Seetaler doch stark verbessert zum ersten Umgang vor Wochenfrist in Eschenbach. Doch der FC Sarnen liess nicht locker und bestrafte nervöse Gastgeber, die nun völlig von der Rolle waren, mit ihrer dritten Chance des Spiels mit dem dritten Treffer. Dieses Mal stand nach einer kuriosen Szene an der Strafraumgrenze Arifi goldrichtig und musste mutterseelenallein vor FCH-Hüter Patrick Schmidt nur noch zum 3:0 verwandeln (35.). Dann war Pause. Die optimale Ausbeute für die Gäste, eine eiskalte Dusche für Hochdorf.

Und nach dem Seitenwechsel schien es im gleichen Stile weiterzugehen. Doch Soler vergab, nach einem missglückten Rückpass, alleine vor dem Tor die endgültige Entscheidung (47.). Die Meyer-Elf bewies in der Folge aber Charakter und schwang sich zur klar überlegenen Mannschaft auf. Die Hausherren drückten die Sarner phasenweise an den eigenen Sechzehner und erarbeiteten sich hochkarätige Torgelegenheiten, doch gelang der Anschlusstreffer nicht. Erst stand bei Matias Vraziv die Stange (55.) und dann bei Pedrin Helfenstein (68.) er selbst zwischen den Hochdorfern und ihrem hochverdienten Glück. Und da es nicht passen sollte, gelang den Sarnern in der Endphase mit dem 0:4 die noch kaum entscheidende Resultatkosmetik (81.).

Die brutale Effizienz des FC Sarnen entschied eine Partie, in der der FC Hochdorf mit Sicherheit nicht derart klar, wie es das Resultat vermuten lässt, die unterlegene Mannschaft war. Lange ausgeglichen und im zweiten Umgang sogar als das bessere und geschlossenere Team präsentierten sich die Mannen von Spielertrainer Remo Meyer dem Seetaler Anhang. Gestohlen war der Sieg des FCS aber dennoch sicherlich nicht, zu stümperhaft zeigten sich die Hochdorfer zwischen der 28. und der 35. Minute, als man sich gleich drei Treffer einfing. Gegen die starken Tessiner aus Ascona wird es aber kommenden Samstag nicht leichter den Negativtrend mit nur einem Punkt aus drei Spielen zu durchbrechen.

Telegramm:

FC Hochdorf – FC Sarnen 0:4 (0:3)

Sportplatz Arena. – 120 Zuschauer. – Tore: 28. Sidler 0:1. 30. Sidler 0:2. 35. Arifi 0:3. 81. Del Sordo.

FC Hochdorf: Schmidt; Bucheli (46. Von Ah), Helfenstein, Meyer, Haldi; Vrazic, Fankhauser, Schumacher, Jost (75. Kryeziu); Marolf, Bajrami (46. Alves).

FC Sarnen: Sigrist; Röthlin André, Arnold, Omlin, Röthlin Anton; Sidler, Bucher (79. Gergoci), Seh (65. Schorno), Del Sordo; Soler, Arifi (72. Piliskic).

Bemerkungen: 55. Pfostenschuss Vrazic. Hochdorf ohne Lleshaj (abwesend), Schenk (verletzt) und Zimmermann (noch nicht spielberechtigt).