Hauptsponsoren

Schüler Turnier 2022

Der Raiffeisen-Cup findet nach zwei jähriger Covid Unterbrechung endlich wieder statt. Der FCH und das Dachblitz 11er Team freuen sich auf zahlreiche Besucher auf dem Arena Gelände. Der Spielplan ist unter Aufgebot auf der Startseite zu entnehmen.

News

  • Freitag, 17. Juni 2022

    TSC und TSB sind Cupsieger

    Herzliche Gratulation

    TSC und TSB sind Cupsieger 2022.

    Seetaler Cupfestspiele auf Wissenhusen

    Obwohl beide Seetaler Teams als Aussenseiter in ihren jeweiligen Cupfinal starteten, konnten sie ihre Kontrahenten nach taktischen Meisterleistungen in die Schranken weisen. Bei schon am Morgen hochsommerlichen Temperaturen in Schötz konnten die beiden Captains Sandro Heinrich (TSC) und Fabio Almeida (TSB) den Pokal aus den Händen der IFV-Delegation und unter den Augen des langjährigen Nationalspielers Andy Egli entgegennehmen.

    Hier sind die Berichte zu finden.

  • Montag, 13. Juni 2022

    Hochdorf bleibt ungeschlagen gegen die Aufsteiger

    Fussball 2. Liga regional

    SC Emmen – FC Hochdorf 0:2 (0:1)

    Nachdem bereits gegen den SC Cham II doppelt gepunktet wurde, blieb der FC Hochdorf auch in der Rückrunde gegen den zweiten Aufsteiger aus Emmen unbesiegt. Ein Spiel, das von beiden Seiten ohne das letzte Risiko geführt wurde, konnte der FC Hochdorf mit 2:0 für sich entscheiden.

    Vor einer überragenden Kulisse, begleitet von Spalier stehenden Junioren und bei nahezu 30°C war alles angerichtet für das vorerst letzte Heimspiel des SC Emmen in der 2. Liga regional. Der frühzeitige Aufstieg sollte an diesem Abend gebührend gefeiert werden. Doch der Gast aus Hochdorf kam nicht nach Emmen, um mitzufeiern, sondern für die 3 Punkte. Trotz der Hitze versuchte Blau-Weiss das spielstarke Emmen früh unter Druck zu setzen, um deren Spielaufbau um Keim zu ersticken. Einige Male funktionierte es – einige Male aufgrund der technischen Stärke des Heimteams eben nicht. Es war ein offenes Spiel, ohne das eine der beiden Mannschaften zu wirklich guten Torchancen kam. Oftmals fehlte es noch an der letzten Präzision. Als diese dann gefunden wurde, ging der FC Hochdorf nach einer knappen Viertelstunde in Führung. Ein Steilpass vom aufgerückten Innenverteidiger Schürch fand den gestarteten Lombardo, der mit seinem Abschluss zwischen den Torhüter-Beinen sein 15. Saisontor erzielte. In der Folge war der SC Emmen die spielbestimmende Mannschaft. Taktische Unstimmigkeiten auf Seiten der Hochdorfer sorgten immer wieder Unruhe. Allerdings gelang es dem SC Emmen nicht Profit daraus zu schlagen. Aber auch der Gast aus Hochdorf hatte Mühe sich bis vors gegnerische Tor zu kombinieren. So ging eine relativ ruhige erste Hälfte mit dem 0:1 zu Ende.

    Ähnliches Bild in Halbzeit zwei

    Nach dem Seitenwechsel gelang es dem FC Hochdorf zunächst besser, das Spiel der Emmer bereits früh zu unterbinden. Man hatte die Partie unter Kontrolle, ohne dass man auf den zweiten Treffer drängte. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten wurde das Heimteam zusehends gefährlicher. Mit Diagonalbällen konnte der Abwehrverbund der Hochdorfer auseinandergezogen werden, sodass sich Räume ergaben. Doch die Abschlüsse waren meist harmlos. Knapp 20 Minuten vor Schluss hätte die Partie auf beide Seiten kippen können. Zuerst hatte der FC Hochdorf Glück, dass die Pfeife des Schiedsrichters nach einer Grätsche im eigenen Strafraum stumm blieb, bevor SC Emmen Torwart Zemp einen Schuss von Lombardo entschärfen musste. Während der letzten Viertelstunde konzentrierte sich die Elf von Raffa Felder und Adi Stocker auf die Abwehrarbeit und versuchte mit einem allfälligen Konter den vorentscheidenden zweiten Treffer nachzulegen. Nach einem Ballgewinn des eingewechselten Strazzella fand Frischkopf den ebenfalls eingewechselten Bieri, der zum 2:0 einschieben konnte. Die Freude war gross nach den zum Teil schwierigen letzten Wochen. Da auch die letzten Bemühungen des SC Emmen zu keinem Tor führten, darf der FC Hochdorf den zweiten 2:0 in Folge bejubeln.

    Am nächsten Wochenende steht die letzte Partie der Saison an. Neben der Verabschiedung der beiden Trainer steht vor allem das Sportliche noch einmal im Vordergrund. Denn mit dem SC Obergeissenstein kommt eine Mannschaft auf die Arena, die nur mit einem Sieg überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt hat. So oder so wird im Anschluss an die Partie auf die vergangene Saison angestossen.

    Telegramm:

    Sportplatz Feldbreite – ca. 350 Zuschauer. Tore: 14. Lombardo (0:1), 84. Bieri (0:2)

    SC Emmen: Zemp, Janssen, Weber (51. Arostegui), Vogel, Baumgartner, N. Meier (51. König), Walker, J. Zemp, Gashi (M. Meier), Veseli (64. Borges), Greter

    FC Hochdorf: Feer, Hofmann, Közle, Schürch, Gehrig, Weibel (64. Bieri), Coletti, Frischkopf, Bundi (51. Bissig), Wildisen (76. M. Wicki), Lombardo (81. Strazzella)

    Bemerkungen: FC Hochdorf ohne: F. Wicki, Renggli, Peter, Ademovic (verletzt), Mehicic, Baggenstos (privat)

  • Montag, 30. Mai 2022

    Hochdorf siegt endlich wieder

    Fussball, 2. Liga regional

    FC Hochdorf – FC Willisau 2:0 (1:0)

    Nach einer langen Durststrecke konnte der FC Hochdorf am vergangenen Wochenende endlich wieder einen Sieg einfahren. Auf der heimischen Arena konnte der FC Willisau mit 2:0 besiegt werden.

    Mit einem Sieg gegen das noch immer vom Abstieg bedrohte Willisau hätte sich der FC Hochdorf die entscheidenden Punkte für den definitiven Ligaerhalt sichern können. Endlich wieder mit Bestbesetzung und bei herrlichem Fussballwetter war demnach alles angerichtet für einen erfolgreichen Seetaler Abend. Balu-Weiss startete mit viel Ballbesitz in die Partie, die Gäste aus Willisau zogen sich weit zurück und verliessen sich auf ihre weiten Bälle auf den grossgewachsenen Stürmer. Wirklich gefährlich wurde es in den ersten Minuten allerdings nicht. Nach einer knappen Viertelstunde dann der Beinahe-Schock. Hoffmann verursachte wie schon am Wochenende zuvor einen unnötigen Elfmeter. Willisau-Stürmer Ctvrtnicek trat an, scheiterte aber an FCH-Hüter Feer.

    Ein Wachmacher für das Heimteam, das in der Folge entschlossener den Weg nach vorne suchte. So fand eine Flanke aus dem Halbfeld den eingelaufenen Közle, der plötzlich allein vor dem Gäste-Gehäuse stand. Der Ball prallte allerdings etwas unglücklich direkt vor dem FCH-Flügelspieler auf, sodass der Abschluss nicht wunschgemäss erfolgte und der Torwart der Gäste gerade noch so parieren konnte. Der FC Hochdorf blieb präsent und wurde nach etwas mehr als einer halben Stunde mit der Führung belohnt. Marcell Wicki profitierte von einer Unkonzentriertheit in der Willisauer Hintermannschaft, zog los Richtung Tor und erzielte den ersten Treffer des Tages. Die Gäste aus Willisau vermochten nicht zu reagieren und so ging es mit dem 1:0 in die Pause.

    Entscheidung in Halbzeit zwei

    Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste etwas höher zu stehen und den FC Hochdorf früher unter Druck zu setzen. Die Abwehrreihe um Captain Haldi wusste sich aber meistens spielerisch aus diesen Situationen zu befreien. Auch wenn die hochkarätigen Chancen vorerst ausblieben, hatte der FC Hochdorf alles unter Kontrolle. Das trügerische Resultat blieb im zweiten Spielabschnitt jedoch nur etwas mehr als 15 Minuten bestehen. Dann fand ein Querpass von Wicki den wieder fitten FCH-Stürmer Lombardo. Dieser nahm den Ball an, lief ein paar Meter und hämmerte den Ball anschliessend mit seinem vermeintlich schwächeren linken Fuss in die lange Ecke. Am vergangenen Wochenende lag Blau-Weiss ebenfalls mit 2:0 in Führung. Damals gab es schlussendlich aber nur einen Punkt gegen den SC Cham II. An diesem Samstag sollte das anders sein, der FC Hochdorf kontrollierte in der Folge die Partie. Auch wenn sich die Gäste aus Willisau nochmals schüttelten und den Anschlusstreffer suchten, gab es an diesem Abend kein Vorbeikommen an FCH-Hüter Feer und seiner Verteidigung. Zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten, sowie viele Fouls sorgten in der Folge für viele Unterbrechungen. Beide Teams tauchten zwar noch einige Male vor dem jeweils anderen Tor auf, weitere Treffer fielen aber nicht.

    Für den FC Hochdorf war es der erste Heimsieg in der Rückrunde. Somit hat das lange Warten endlich ein Ende. Nicht nur den Spielern, sondern auch dem Staff war die Erleichterung sichtlich anzumerken. FCH-Trainer Felder meinte nach der Partie: «Alles was heute zählt sind diese 3 Punkte.» Nun steht ein spielfreies Wochenende an, bevor Blau-Weiss am Samstag in einer Woche beim bereits aufgestiegenen SC Emmen gastieren wird, wo die nächsten drei Punkte eingefahren werden sollen.

    Telegramm:

    Arena - 210 Zuschauer. - SR Lötscher. - Tore: 33. Marcell Wicki 1:0, 63. Lombardo 2:0.

    FC Hochdorf: Feer; Hofmann, Haldi (76. Gehrig), Schürch, Bieri; Közle, Weibel (52. Coletti), Frischkopf, Marcell Wicki (76. Mehicic); Wildisen (93. Bissig), Lombardo (90. Bundi).

    FC Willisau: Gyano; Glover, Imgrüt, Bucheli (76. Peter), Zdenek Weickert; Müller, Marbach (50. Lütolf), Kneubühler, Bossart (72. Waltisberg), Unternährer, Ctvrtnicek (59. Berisha).

    Bemerkungen: 13. Feer hält Penalty von Ctvertnicek

    FC Hochdorf: Peter, Fabian Wicki, Renggli, Ademovic, Kündig (verletzt), Strazzella (abwesend).

  • Mittwoch, 18. Mai 2022

    Markus Koch übernimmt Trainieramt

    Markus Koch übernimmt Trainieramt beim FC Hochdorf ab der

    Saison 2022/2023

    Ab Sommer 2022 wird der 45-jährige die Verantwortung für die 1.

    Mannschaft der Seetaler übernehmen. Der 2-fache Familienvater überzeugte

    die sportliche Führung mit seinen fussballerischen Kenntnissen und seinen

    strukturierten Vorstellungen das junge Team weiterzuentwickeln.

  • Freitag, 13. Mai 2022

    Raiffeisencup 2022

    Nach 2 Jahren Ausfall infolge Corona, findet dieses Jahr wieder das traditionelle Schülerturnier am 25./26. Juni statt.

    Hier sind die Informationen und das Anmeldeformular zu finden.

Co-Sponsoren

Medical Partner