HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Durchwachsene Leistung des FCH
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       5
Diesen Monat       7922
Gesamt       631634
Durchwachsene Leistung des FCH Drucken E-Mail
Montag, 02. Juni 2014

Der FC Hochdorf tat sich lange ungemein schwer, fand kaum Anschluss an die Partie und liess Gegner Hergiswil gewähren. So geht zwar die 3:2-Niederlage der Hochdorfer sicherlich in Ordnung, doch angesichts des späten Führungstreffers wäre sogar noch mehr drin gelegen. Für die Seetaler waren Adolf Stocker und Raphael Felder erfolgreich.

Der FC Hochdorf ist gerettet, spielt auch kommende Saison in der 2. Liga Interregional. Doch befreit aufgespielt wurde auf der Grossmatt in Hergiswil dennoch nicht. Phlegmatisch und unkonzentriert präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Raphael Felder. Hergiswil verpasste es nach dem 2:0 frühzeitig die Vorentscheidung anzustreben und musste eine mangelhafte Chancenauswertung beklagen. Diese Tatsache war dann auch lange das einzige Momentum, das auf Seiten der Gäste zu liegen schien. Die Hochdorfer blieben trotz des Zwei-Tore-Rückstandes im Spiel und glichen völlig überraschend eine scheinbar entschiedene Partie aus. Die Hereinnahmen von Ex-Co-Trainer Adolf Stocker und des scheidenden Spielertrainers Felder verliehen dem lethargischen FC Hochdorf nochmals neuen Esprit. Felder nur eine und Stocker lediglich zwei Minuten nach deren Einwechslungen reüssierten und brachten ihre Mannschaft ins Spiel zurück (78./79.). Geschockt und paralysiert angesichts des Ausgleichs und des Aufschwunges beim lange schwachen Gegner, ergaben sich die Hergiswiler in ihr Schicksal. Denn nur wenige Sekunden darauf hätten Kim Marolf und Flamur Loshaj, jeweils alleine vor dem Tor, zur schmeichelhaften Führung einschieben können, ja müssen. Doch die Gäste verpassten es die Sensation einzuleiten, worauf die Hausherren kurz vor Schluss nach einem Corner zum viel umjubelten und nicht mehr für möglich gehaltenen Siegtreffer durch Luca Mombelli kamen (87.). Über eine Stunde sah es aber wahrlich nicht nach einem derart dramatischen Finale aus. Die Gastgeber waren spielerisch, taktisch und leidenschaftlich den Seetaler um Längen überlegen. Die arg dezimierte Hochdorfer Mannschaft fand komplett nicht statt und enttäuschte sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive. Das frühe 1:0 durch Silas Wobmann war sodann die logische Konsequenz (10.). Der hochgewachsene Innenverteidiger des FC Hergiswil versenkte per Kopf zur Führung. Wer auf eine Reaktion der Gäste hoffte, wurde dann in der Folge aber enttäuscht. Es waren die Gastgeber, die Ball und Gegner laufen liessen und das Zepter des Spieldiktats ungehindert schwingen konnten. Das 2:0 kurz vor dem Seitenwechsel durch Pascal Zimmermann auf Hereingabe von Jason Blättler schien sodann, auch angesichts der erschreckenden Darbietung der Hochdorfer, als die frühe Entscheidung. Nach dem Pausentee konnte Hochdorf weiter kaum überzeugen, zumal die erste, echte Torchance erst nach einer Stunde durch Gezim Krasniqi gelang. Hergiswil, eingelullt von der phlegmatischen Spielart der Gäste, verpasste es denselben den Gnadenstoss zu geben, weshalb Hochdorf nochmals ins Spiel zurück fand. Doch der klassische Doppelschlag der Einwechselspieler Stocker und Felder, die die Partie auch in der Folge belebten, blieb unbelohnt, da Mombelli spät zum verdienten 3:2 einköpfen konnte.

Eine kurze Stärkephase ab der 75. Minute reichte dem FC Hochdorf in Hergiswil nicht zu einem Punktgewinn. Dank des späten Treffers der Gastgeber ging aber die aktivere Mannschaft verdient mit drei Zählern vom Platz. Hätte aber die Felder-Elf kurz nach dem Ausgleichstreffer ihre Topchancen zur Führung genutzt, hätte das Gästeteam seinerseits gewinnen können; was aber durchaus schmeichelhaft gewesen wäre. Nun geht es für das Abschiedsspiel von Spielertrainer Raphael Felder in der letzten Partie der Saison gegen Absteiger Willisau.

hergiswil.jpg

 

 

 

 

Hier noch das Video zum Spiel: http://youtu.be/TVBRSaRSJ3w  (besten Dank an André Blättler vom FC Hergiswil)


Telegramm:

FC Hergiswil – FC Hochdorf 3:2 (2:0)
Sportanlage Grossmatt. – 120 Zuschauer. – Tore: 10. Wobmann 1:0. 43. Zimmermann 2:0. 78. Felder 2:1. 79. Stocker Adolf 2:2. 87. Mombelli 3:2.

FC Hergiswil: Blättler S.; Achermann, Wobmann, Arnold B., Weber (60. Walker); Zimmermann (65. Brandao Barros), Mombelli, Arnold D. (72. Lohberger), Stadelmann; Blättler J., Nussbaum.

FC Hochdorf: Schmidt; Vrazic, Bucheli, von Ah, Stocker Adrian; Jost, Loshaj, Fankhauser, Krasniqi (77. Felder); Marolf, Bajrami (77. Stocker Adolf).

Bemerkungen: Hochdorf ohne Helfenstein, Schumacher (beide abwesend), Haldi und Limacher (beide verletzt).