HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow 1. MS zurück vom Trainingslager
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       32
Diesen Monat       6567
Gesamt       630279
1. MS zurück vom Trainingslager Drucken E-Mail
Mittwoch, 19. Februar 2014

trlageralleweb.jpg

Es hat schon fast Tradition, dass sich das Fanionteam des FC Hochdorf in den wärmeren Gefilden der Südtürkei auf die Rückrunde vorbereitet. Diesmal logiert die rund 23-köpfige Delegation (18 Spieler, Trainer, Assistenztrainer und 3 Vorstandsmitglieder) im schönen Hotel Grandpark Lara in der Nähe von Antalya.

Freitag, 14. Febr. 2014 und Samstag, 15. Febr. 2014

Die Hinreise am vergangenen Freitag verlief ohne Zwischenfälle, so dass alle gegen Mitternacht eine verdiente Mütze Schlaf kriegen konnten.

Am Samstagmorgen zeigte sich das Wetter leider von seiner unschönen Seite und machte ein Training auf Rasen unmöglich. Als Alternativ-Programm schaltete Trainer Raffa Felder darum kurzerhand eine Kraftraumlektion ein. Am Nachmittag folgte - nach einem kurzem Theorieblock – dann endlich das erste Training auf dem Rasen. Auf dem Weg dorthin kam es dann zu einem Wiedersehen mit Jennifer, der einzigen Kuh weit und breit, welche vor 3 Jahren das Herz des damaligen Sportchefs Alex Rölli im Sturm erobern konnte. Die Freude der Spieler war gross, als man die wunderbare Trainingsanlage zum ersten Mal begutachten konnte. Fussballfelder mit Toprasen und der richtigen Grösse bieten perfekte Bedingungen für die Jungs.

Sonntag, 16. Febr. 2014

Am Sonntagvormittag stand zuerst noch ein Training auf dem Programm, bei dem das Passspiel, der Torschuss und schliesslich noch Standardsituationen im Vordergrund standen. Am Nachmittag konnte das Gelernte dann auch gleich zum ersten Mal unter „Wettkampfbedingungen“ getestet werden. Im Testspiel gegen den FC Sirnach (ebenfalls 2. Liga inter) ging man nach ansprechender Leistung noch Torlos in die Pause. In Halbzeit zwei konnte der FC Hochdorf dann leider nicht mehr ganz mithalten und verlor das Spiel schliesslich mit 0:3. Geleitet wurde das Spiel übrigens von einem russischen Profi-Schiedsrichter-Trio, welches sich ebenfalls vor Ort auf die Meisterschaft vorbereitet. Den Tag liessen die meisten dann schliesslich in der Hotel-Lobby beim Kartenspiel und einem Bierchen ausklingen.

Montag, 17. Februar 2014

Der Schwerpunkt der morgigen Trainingseinheit wurde daraufhin ausgerichtet, die Schwachpunkte aus dem Trainingspiel gegen Sirnach in einem positiven Sinn umzusetzen.Es wurde verstärkten Fokus auf Ballgewinn und Druck ausüben auf den Gegner gelegt.Wie üblich, haben sich Raffa und Mättu akribisch vorbereitet und abwechslungsreiche Übungen dazu gemacht.Dass das intensive Training mit dem gestrigen Spiel nicht spurlos an einigen Spielern vorbeigegangen ist, zeigte die Übung zum „Druck auf den Gegner ausüben“. Normalerweise sollte die ungleiche Verteilung von zehn gegen sechs Spieler eine klare Sache sein… Nicht jedoch in diesem Fall, wo die überzähligen nach lediglich 10 Minuten stehen k.o. waren und die Trainingsleiter mit einigem Kopfschütteln die Übung abbrechen mussten. In der letzten Stafette ging es um Alt gegen Jung. Jung gewann, was bedeutete, dass die „Alten“ ihren A..… hinhalten mussten. Jung drosch unverdrossen und mit vollem Elan auf den Ball - manch einer wünscht sich mehr solcher Auftritte der Jungen im Training und Spiel…

tr.lager_14_2.jpg Auch nach dieser intensiven Trainingseinheit, ging‘s mit Heisshunger hinter das formidable Mittagsbuffet.

Der Nachmittag war dann zur freien Verfügung. Einige nutzten die Zeit dazu, alle Sonnenbrillen vom  Bazar in Antalya aufzukaufen, oder spielten Coiffeur wie das Trainerduo, die deutlich gegen Sportchef/von Ah gewonnen haben – die drei letzten Spiele mussten erst gar nicht mehr ausgejasst werden.

Ein letzte Gruppe leistete sich (kriegst du nix billiger) die VIP-Tickets zum SüperLig Spiel MS Antalyaspor vs. Galatasaray Istanbul. Das Spiel hätte man besser am TV verfolgen können, doch nur schon die Reise in der Luxuslimousine (7 Plätze und 10 Passagiere), die 3 pseudomässigen Sicherheitskontrollen, der unsinnige Auftritt der berittenen Polizei und nicht zuletzt unsere VIP Plätze (weiss auch nicht warum Kollege nix besser gebracht) im abgelegensten Teil des Stadions, inmitten aufgebrachter Antalyafans, war ein eindrückliches Erlebnis. Die argwöhnischen Blicke auf unserem J (Janick Janssen) sind schon jetzt legendär – seine Ähnlichkeit mit Wesley Sneijder, seinem fussballerischen Vorbild notabene, ist aber auch verblüffend…

tr.lager_14_1.jpg

Dienstag 18.2.2014

Die letzten beiden Trainingseinheiten fanden wieder einmal bei besten Bedingungen statt. Sonnenschein pur und angenehmste Temperaturen auf der Fahrt zum Trainingsgelände, vorbei an Luxushotels und einem Bauerndorf. Gegensätze finden sich sehr viele hier…

Die Morgeneinheit bestand darin, das Pressing weiter zu vertiefen und optimieren.

Pädi Schmidt wurde ausgiebig geprüft in seinem Kasten. Torschuss stand zum Abschluss auf dem Programm, gefolgt von der obligaten Revanche, Alt gegen Jung. Zum Ausgleich, hatten diesmal die Jungen „die Är…. vorn“

Mittwoch 19.2.2014

Das Frühstück wurde von einigen ausgelassen, ausschlafen war angesagt nach den doch anstrengenden Trainingstagen und Abenden, denen „Mann“ sich der Gemeinschaft widmete.

Die Schlussbesprechung mit Resümee der Mannschaft war, nebst wenigen Verbesserungsmöglichkeiten, sehr positiv.

Beste Noten bekam das Hotel mit dem gesamten Drumherum inklusive die perfekten Trainingsbedingungen - bei bester Witterung notabene!

Speziell positiv aus Sicht des Trainergespannes, war die Einstellung zum Lager im Generellen und auch auf dem Trainingsplatz. Der gesamt FC Hochdorf darf sich beste Noten schreiben lassen.

Die Koffer sind gepackt, nun geht es auf die Heimreise, mit besten Erinnerungen im Gepäck. Nach dem Spiel ist jedoch immer auch vor dem Spiel. Bereits am Samstag steht das vorletzte Vorbereitungsspiel gegen Oftringen auf dem Programm, gefolgt vom Meisterschaftsbeginn gegen Sarnen am 8. März

trlagercollage2.jpg

Das war mein Highlight aus diesem Trainingslager:

Michel Kohler:

Das Hotel war für ein Trainingslager absolut Perfekt. Das Essen, die Plätze und auch die Zimmer im ganzen Hotel waren fantastisch. Weiter finde ich es toll, dass wir mit 19 Spielern ins Trainingslager reisen konnten und am Schluss nur drei angeschlagene Spieler hatten.

Dani Alves

Als erstes war natürlich das Hotel sehr gut. Ebenfalls der Fussballplatz war sehr schön zu trainieren und das Wetter war perfekt. Auch sehr gut fand ich dass ich und Fabian als A-Junioren mitkommen durften und gut aufgenommen wurde. Es war eine lehrreiche Woche für und ich habe sicher etwas gelernt.

Patrick Schmidt

Abgesehen vom sportlichen ist auch der Ausflug zum Old Bazaar nennenswert. Während Sportchef Michel Kohler eine lotterige Waage angeboten bekam, er frustriert von Dannen zog und von den Anwesenden lautes Gelächter erntete behauptete sich Pedrin Helfenstein in den Verhandlungen für den Kauf von Sonnenbrillen souverän. Ich wurde im Team gut aufgenommen, was sich nicht zuletzt bei diesem gelungenen Ausflug zeigte.

Mättu Peter

Die Trainingsvoraussetzungen waren fantastisch. Super Plätze super Hotel. Ein besonderes Highlight für mich war die Mix Massage für 30 Euro. Hot-Stone kombiniert mit Thai Massage. Beim Coiffeur Jass Trainer und Co-Trainer gegen Von Ah und Sportchef konnte der 12- und 13-fache Jass vorzeitig gestrichen werden da das Spiel bereits vorher entschieden war J.

 Antalya im Februar, Izmir & Übel

  >> Bilder