HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow FCH I siegt gegen GC Biaschesi
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       53
Diesen Monat       7301
Gesamt       631013
FCH I siegt gegen GC Biaschesi Drucken E-Mail
Sonntag, 29. September 2013

simi_biaschesi_28.09.13_web.jpg

Der FC Hochdorf gewinnt sein Heimspiel gegen GC Biaschesi verdient mit 2:0 (0:0). Nach diesem Sieg befindet sich der Aufsteiger auf Platz 3 der Tabelle, bereits mit 10 Punkten Abstand auf die Abstiegsränge.

Beim FC Hochdorf kam es im Vergleich zu den letzten Spielen zu einer markanten Änderung. Für den an der Leiste verletzten Stammtorhüter Albert Gashi, spielte Patrick Felder mit der Nummer 1 auf dem Rücken. Eines kann gleich vorweg genommen werden: Felder machte seine Sache hervorragend und feierte bei seinem Meisterschaftsdebüt gleich einen Shutout. Die Einheimischen starteten diesmal konzentriert und suchten gegen die defensiv agierenden Tessiner das frühe Führungstor. Bereits in der 4. Minute wäre dieses Unterfangen um ein Haar geglückt: Kim Marolf spielte Lukas Jost gekonnt frei, dessen Schuss aus 18m zischte jedoch ganz knapp über die Querlatte. Nur wenig später hatte Jost auch die zweite Torchance für seine Farben. Nach toller Einzelleistung fehlte diesmal bei seinem Abschluss aber etwas mehr und es blieb beim torlosen Unentschieden. In der Folge hatte die Seetaler immer mehr Mühe, auf dem schmalen Kunstrasen und der vielbeinigen Gäste-Defensive ein gepflegtes Passspiel aufzuziehen. „Wir hatten zu wenig Bewegung im Spielaufbau“, sah Spielertrainer Raphael Felder den Hauptgrund für die eher fade Offensiv-Vorstellung seiner Mannschaft in Durchgang eins.

Das herbeigesehnte erste Tor der Partie fiel schliesslich in der 69. Spielminute: Simon Kathriner unterband einen Biasca-Angriff auf der Höhe der Mittellinie und lancierte Raphael Felder auf der rechten Aussenbahn. Felder lief bis zur Grundlinie und legte dem mitgelaufenen Kathriner auf – 1:0.
Hochdorf blieb weiter am Drücker und stand so dem 2:0 näher als die Gäste dem Ausgleich. Nachdem Marolf in der 80. Minute seinen Kopfball nicht im Tor unterbringen konnte, half Biaschesi-Hüter Donetti beim nächsten Eckball auf Kuriose Art und Weise nach: Donetti faustete den Loshaj-Corner völlig unbedrängt ins eigene Tor. Diesen Zweitore-Vorsprung brachte die Felder-Elf schliesslich problemlos über die Runden und feierte nach dem Schlusspfiff den verdienten Heimsieg: „Kompliment an meine Mannschaft, welche stets Ruhe bewahrt und immer an den Erfolg geglaubt hat“, fand Hochdorfs Spieltrainer Felder lobende Worte für sein Team und betonte, dass man nicht auf Teufel komm raus den Treffer erzielen und dabei dem Gegner ins offene Messer laufen wollte. Felder sah aber im Spiel gegen die Tessiner durchaus noch Verbesserungspotential: „Wir müssen in der Offensive noch schneller und überzeugter agieren, insbesondere das Vertikal-Spiel verbessern“. Überhaupt müsse am Offensiv-Spiel weiter gearbeitet werden. Da seien aber alle gefordert – auch die Defensive.

Am kommenden Samstag (05.10.2013, 17.30 Uhr, Sportplatz Schützenberg) steht nun das schwere Auswärtsspiel in Ruswil auf dem Programm. Die besonders emotionale und stimmungsgeladene Atmosphäre auf dem Rusmeler Schützenberg ist wohl einzigartig in dieser Liga. Raphael Felder: “Klar wird es schwierig, aber ich bin überzeugt, dass wir auch dort Punkte holen können“. Sein Team müsse einfach kämpferisch dagegenhalten und die Zweikämpfe von Beginn weg annehmen. Felder hofft im „Hexenkessel Schützenberg“ zudem auf die erneute Unterstützung der zahlreichen FCH-Fans. „Wir haben ja bereits in Ascona miterlebt, zu was unser Team mit diesen Fans im Rücken fähig ist“.

Telegramm:

FC Hochdorf – GC Biaschesi 2:0
Arena Kunstrasen - 150 Zuschauer – SR Eduardo Gil

Tore: 69. Kathriner 1:0, 83. Eigentor Biasca 2:0.

Hochdorf: P. Felder; Kathriner, Helfenstein, Bucheli, von Ah; Vrazic (79. Loshaj), Schumacher, Fankhauser, Jost (64. Haldi); Felder; Marolf (88. Krasniqi).

GC Biaschesi: Donetti; Cardinali, Direttore (90. Gianfreda), Cfarku, Imami; Congo, Zubcic (68. Dodaj), Rroca; Alarcon (77. Sevo); Cvetkovic.

Hochdorf ohne Gashi, Limacher, Bajrami, Janssen, Collaku (alle verletzt), Tomasulo (Ferien)