HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Hochdorf zurück an der Spitze
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       32
Diesen Monat       6897
Gesamt       630609
Hochdorf zurück an der Spitze Drucken E-Mail
Dienstag, 23. Mai 2017

ibach_home.jpg

Dank einem 1:0 Sieg gegen Ibach grüsst Hochdorf wieder von der Spitze. Dies auch, weil Zofingen im Tessin gegen Ascona verlor. In einem spannenden Spiel blieben die drei Punkte verdientermassen auf der Arena. 

Es war alles angerichtet für ein tolles Fussballspiel: Fluchtlicht, nasser Rasen und wie immer zahlreiche Zuschauer. Diese Atmosphäre hat sich wohl auch auf das Team übertragen. Die Hochdorfer begannen gut und hatten die Oberhand. Während die Gäste hauptsächlich Stürmer N’Tiamoah suchten, versuchten die Seetaler durch ihr Passspiel zum Erfolg zu kommen. Dadurch konnte die Heimmannschaft bereits in der ersten halben Stunde zwei Grosschancen verbuchen, nach denen hätte man eigentlich bereits in Führung gehen müssen. In der 31. Minute kam Remo Meyer mit seinem Lattenkopfball dann dem Torerfolg noch ein Stückchen näher.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel nochmals intensiver und die Zuschauer sahen einen phasenweise offenen Schlagabtausch. So rettete Völker zuerst auf der Linie und vergab seinerseits nur fünf Zeigerumdrehungen später das 1:0. Danach glichen die Gäste in Sache Lattentreffer aus. Schmidt lenkte mit einer tollen Reaktion den Kopfball des gegnerischen Stürmers an die Torumrandung.

In der Schlussphase kam es dann zur entscheidenden Szene. Uebelmann holte auf der linken Seite geschickt einen Foulpenalty heraus. Obwohl der gegnerische Verteidiger den Hochdorfer mit dem Oberkörper touchierte, hätte Schiedsrichters Keuschs Pfeife wohl stumm bleiben müssen. Nichts desto trotz verwertete Meyer den Strafstoss souverän und sicherte seiner Mannschaft somit die wichtigen drei Punkte.

Obwohl die Seetaler durch einen fragwürdigen Penalty zum Sieg kamen, ist der Sieg nicht unverdient. Während die Hochdorfer in der ersten Halbzeit klar die Überhand hatten, bot sich den Zuschauern im zweiten Durchgang ein ausgeglichenes Spiel.

Als nächstes reist der Leader aus Hochdorf in den Tierpark Goldau. Nicht etwa, um die sechs neuen Ferkel der Hausschwein Mutter Ida zu betrachten, sondern um gegen Sandro Marinis akut abstiegsgefährdete Truppe anzutreten. Können die Hochdorfer dort wieder die Leistungen der vergangenen Spiele abrufen, bleiben die Seetaler weiterhin ein ernstzunehmender Gegner im Aufstiegsrennen.

 

Telegramm:

Arena. – 250 Zuschauer. – SR Keusch. – Tor: 83. Meyer (Foulpenalty) 1:0.

Hochdorf: Schmidt; Bucheli, Meyer, Schumacher (79. Manuel Kuchling), Uebelmann; Völker, Loshaj, Fankhauser, Raphael Kuchling (92. Pascal Kuchling); Jost, Rajic (70. Wildisen).