HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Fanionteam arrow Starker Auftritt nicht belohnt
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       30
Diesen Monat       6565
Gesamt       630277
Starker Auftritt nicht belohnt Drucken E-Mail
Dienstag, 05. April 2016
bellinzona_web.jpg

Der FC Hochdorf wusste dem klaren Leader der AC Bellinzona durchaus die Stirn zu bieten. Die Seetaler zeigten einen beherzten und starken Auftritt, mussten sich aber mit einer knappen Niederlage (2:3) abfinden. Jean-Michel Tchouga krönte seine persönliche Leistung mit seinem ersten Treffer (1:2, 70.min) für den FC Hochdorf.

Vor über 300 Zuschauern empfing der FC Hochdorf den Leader aus Bellinzona auf dem Arena-Kunstrasen. Vor allem die ganz hart gesottenen ACB-Fans verliehen dem ganzen einen Hauch von Super-League-Stimmung, unterstützten sie ihr Team   während des ganzen Spiels lautstark und unüberhörbar mit Schlachtrufen und Gesängen. Bereits nach wenigen Minuten hatte die AC Bellinzona das Spiel in der Hand und liess ihre Klasse und Schnelligkeit das eine um das andere Mal aufblitzen. Blau-Weiss stand von Beginn weg defensiv, den Erfolg schien man aus einer gesicherten Defensive über rasch vorgetragene Konter über die Flügel zu suchen.


Unglücklicher Beginn erschwerte das Vorhaben Punktgewinn

Ein unglücklicher Abwehrfehler führte dann bereits in der 8.min zum Führungstreffer der Tessiner. Magnetti liess sich nicht zweimal bitten und nutzte das Missgeschick zur 0:1 Führung. Dies spielte den Gästen natürlich in die Hände, musste Hochdorf doch ihre Abwehr öffnen und offensiver stehen. Den gewonnen Raum wussten die AC Bellinzona zu nutzen und dominierte fortan, mit der Führung im Rücken, die Partie über weite Strecken. Kurz vor der Pause liess Hochdorf seine Klasse im Kollektiv wieder aufblitzen. Tchouga wurde ideal angespielt und konnte erst kurz vor der Strafraum-grenze regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Freistoss, aus vielversprechender Distanz, verzog Roger Haldi jedoch knapp, sein strammer Schuss ging über die Mauer, aber leider auch über’s Tor. Mit dem Stand von 0:1 ging’s zum Pausentee.

Die AC Bellinzona knöpfte dort an, wo sie in Halbzeit eins aufgehört hatte. In der 47.min kam Branko Bankonvic frei vor Patrick Schmidt zum Abschluss, doch parierte der Hochdorfer Schlussmann bravourös. Knapp zehn Minuten später zeigten die Tessiner einen Angriff wie aus dem Lehrbuch. Garcia Magnetti wurde rechts steil geschickt, er tankte sich fast bis zur Grundlinie durch und flankte dann mustergültig auf den völlig frei stehenden, soeben erst eingewechselten Vladan Milosevic. Dieser liess sich die Chance nicht entgehen und köpfte unhaltbar zum 0:2 (56.min) ein. Bezeichnenderweise war dieser erneute Gegentreffer wie ein Weckruf für die Haus-herren. Bereits im Gegenzug wurde der stark aufspielende und quirlige Jean-Michel Tchouga im Strafraum – für viele regelwidrig – vom Ball getrennt, der Pfiff des Unpar-teischen blieb jedoch aus. In der 69.min wurden die Bemühungen von Blau-Weiss dann belohnt, Tchouga schoss mit einem sehenswerten Anschluss-Treffer zum 1:2 sein erstes Tor für den FC Hochdorf. Die Freude für Hochdorf währte aber nur kurz, ver-mochte der Leader doch wieder einen Gang zuzulegen und kam bereits drei Minuten später zum erneuten 2-Tore-Vorsprung. Magnetti nutze die gut getimte Ecke per Kopf zum 1:3. Die Partie war somit entschieden, umso lobenswerter, dass sich Hochdorf nie aufgab und in der Folge den einen oder anderen sehenswerten Angriff lancierte. Praktisch mit dem Schlusspfiff gelang Neuzuzug Sanchez gar der Anschlusstreffer zum 2:3 Schlussresultat. Hochdorf verdient Lob, zeigten die Mannen in Blau eine sehr ansprechende und gute Leistung und konnten den Aufwärtstrend absolut bestätigen. Der Sieg der AC Bellinzona stand zwar zu keinem Zeitpunkt wirklich in Frage, dies jedoch, weil der Leader an und für sich in die 1. Liga gehört und in dieser Form einfach eine Nummer zu gross ist. 


Punktgewinn in Goldau möglich

Am kommenden Samstag gastiert der FC Hochdorf in Goldau. Gelingt es der Meyer-Elf, wiederrum eine solche Leistung abzurufen, ist mehr als nur ein Punktgewinn möglich. Blau-Weiss muss sich auf keinen Fall verstecken und kann, mit Courage und Selbstvertrauen in die nächsten, sehr wichtigen Partien steigen.

 

Matchtelegramm

FC Hochdorf – AC Bellinzona 2:3 (0:1)

Arena. – 360 Zuschauer. – SR Lopez –  Tore: 8. Magnetti 0:1, 56. Milosevic 0:2, 70. Tchouga 1:2, 72. Magnetti 1:3, 94. Sanchez 2:3

Hochdorf: Schmidt; Bucheli, Haldi, Meyer, Vrazic; Völker (78. Rajic) ,Fankhauser, Loshaj, Tchouga; Uebelmann (67. Sanchez), Jost (52. Williner)

AC Bellinzona: Capelletti; Maffi, Tarchini, Guidotti (24. Gennari), Preisig; Bankovic, Bottani, Quadri, Berrera (55. Milosevic); Manev, Magnetti

Bemerkungen: 38. Pfostentreffer, Uebelmann

FC Hochdorf ohne Stauber Benjamin, Weibel (rekonvaleszent), Bieri (Militär).