HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Hochdorf im Cup glücklos ausgeschieden
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       53
Diesen Monat       7301
Gesamt       631013
Hochdorf im Cup glücklos ausgeschieden Drucken E-Mail
Montag, 09. November 2015
gruenstern_web.jpg

In einem vor allem in Durchgang zwei typischen Cupfight zeigten sich die Seeländer des FC Grünstern letztlich als glücklicher Sieger. Hochdorf agierte engagiert, vergab jedoch zu viele gute Chancen und wurde dafür kurz vor Schluss bestraft. Die Gäste gingen durch Alexandre Mathez früh per Penalty 0:1 in Führung. Kurz vor der Pause gelang Roger Haldi mit einem sehenswerten Weitschuss der 1:1 Ausgleich. In der 86.Min. entschied Jan Walker mit einem sehenswerten Heber über Goali Christian Wolf zum 1:2 Schlussstand die Partie und sicherte den Bielern das Weiterkommen in die 2. Runde.

In der 1. Cup-Runde empfing der FC Hochdorf den FC Grünstern aus dem Bieler Seeland. Bei herrlichem Fussballwetter entwickelte sich von Beginn weg eine munter geführte Partie, in der sich vor allem die Gäste nicht versteckten. Mit Konterfussball und schnellen Spielzügen vor allem über die Flügel erarbeitete sich der FC Grünstern in der Starviertelstunde einige gute Chancen. So wurde Christian Wolf – heute für Patrick Schmidt im Tor der Blau-Weissen – bereits in der 2. Min. zum ersten Mal geprüft. Nach einer guten Viertelstunde kamen die Seetaler zum ersten Mal wirklich gefährlich vor den Kasten von Goali Walker mit einer schönen Ballstaffete ausgehend von Lukas Jost über Kim Marolf gelangte der Ball quer auf links zu Roger Haldi, dessen Schuss aus gut 20 m ging jedoch knapp über’s Tor. Kurze Zeit später lancierte Grünstern einen Konter über den rechten Flügel, der schnelle Olivier Gueisbühler überlief Silvan Williner und konnte von ihm im Strafraum nur noch regelwidrig vom Ball getrennt werden. Schiedsrichter von Mandach  zögerte keinen Moment und zeigte auf den Punkt. Alexadre Mathez liess Goali Wolf keine Chance  und verwandelte zur 0:1 Führung (21. Min.) für die Gäste. 

Dieses Tor gab den Gästen weiter Auftrieb, bestimmten sie nach dem Führungstreffer doch das Spielgeschehen und hätten in der 28. Min. nach einer Linksflanke und dem folgenden Kopfball ihre Führung beinahe ausgebaut. Matias Vrasic klärte auf der Linie und verhinderte so das 0:2. In der Folge konnte sich Ersatzkeeper Christian Wolf mehrfach auszeichnen, indem er u.a. zwei Distanzschüsse der „Grünen“ entschärfte. Mit der ersten Ecke für den FCH (36. Min.!) sorgte Blau-Weiss wieder für Gefahr vor dem Bieler Tor. Doch der Kopfball von Remo Meyer am kurzen Eck zischte knapp am Gehäuse vorbei. Nur Minuten später schien der Ausgleich perfekt. Matias Vrasic, von Wiman Schumacher steil geschickt, stand ganz alleine vor Goali Ramon Kunz, schoss den Ball aber sowohl am Keeper als auch am Tor vorbei. Mit dem nächsten Angriff machte es Vrasic dann besser, mit einer Energieleistung setzte er sich rechts durch, brachte er den Ball zur Mitte, wo Kim Marolf auf Roger Haldi zurücklegte. Aus gut und gern 25 Metern zog Haldi ab und traf mit seinem Flachschuss zum längst fälligen 1:1 Ausgleich (43. Min.). Noch vor der Pause hätten Dario Fankhauser und wiederrum Roger Haldi gar die Führung für den FCH erzielen können.

In Hälfte zwei wurde die Partie zum richtigen Cup-Fight. Ein zeitweise offener Schlag-abtausch mit vielen guten Chancen, vor allem für die Gastgeber. Doch wie schon in der ganzen Vorrunde, fehlte den Blau-Weissen das Glück im Abschluss. In der 58. Min. hätte der FC Hochdorf allerdings in Führung gehen müssen. Mit einem Konter in die Tiefe tauchte Matias Vrasic ganz alleine vor Gästekeeper Ramon Kunz auf. Hätte Vrasic selber den Abschluss suchen sollen? Er entschied sich für den Querpass auf den mitgelaufenen Kim Marolf, doch rutschte Vrasic der Ball über den Rist, sodass der Querpass völlig misslang und der Ball ins Out ging, dahin war der sicher geglaubte Führungstreffer.

 In der Folge konnten sich beiden Torhüter mehrfach auszeichnen, mit ihren Paraden brachten sie die Stürmer schier zur Verzweiflung. So hätte Lukas Jost in der 74. Min wie auch 78. Min. das Spiel gar alleine entscheiden können.

Bereits begann man sich auf eine Verlängerung einzustellen, als in der 86. Min., Grünstern mit einem mustergültigen Konter Jan Walker lancierte, Walker verwertete die Vorgabe, ganz alleine vor dem herauseilenden Christian Wolf, mit einem sehenswerten Heber zum 1:2. In den verbleibenden rund acht Minuten verstanden es die Seeländer geschickt, ihre Räume hinten dicht zu machen und das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Gratulation an das Team des FC Grünstern für den Einzug in die 2. Runde.

 Zum Rückrundenauftakt am 5.3.2016 kommt es dann in Eschenbach zum nächsten Seetaler-Derby, vorher geht es aber in die verdiente Winterpause. Im Namen des FC Hochdorf wünsche ich eine gute Zeit und allen frohe Festtage!

 

Matchtelegramm

FC Hochdorf – FC Grünstern 1:2 (1:1)

Arena. – 140 Zuschauer. – SR von Mandach –  Tore: 21. Mathez 0:1, 43. Haldi 1:1, 86. Walker 1:2

Hochdorf: Wolf; Williner, Schumacher, Meyer, Bucheli; Bundi (38. Völker) ,Haldi, Fankhauser, Vrazic; Marolf, Jost (79. Bösch)

FC Grünstern: Kunz; Hegg, Munoz, Müller, Grünig; Allenbach, Mathez, Walker (93. Wysbrod), Troilo (75. Barthe); Gueisbühler (63. Rubi) ,Nuzzolo