HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Seetaler holen verdienten Punkt in Ibach
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       53
Diesen Monat       7301
Gesamt       631013
Seetaler holen verdienten Punkt in Ibach Drucken E-Mail
Montag, 19. Oktober 2015

ibach.jpg

Der FC Hochdorf konnte an seine aufsteigende Formkurve anknüpfen und holte beim Tabellenzweiten in Ibach einen mehr als verdienten Punkt. Kim Marolf nutzte in der 32. Min. die erste, richtig herausgespielte Chance zur 0:1 Führung für Hochdorf. Noch vor der Pause gelang dem FC Ibach mit einem Konter durch Edmond N Tiamoah der 1:1 Ausgleich (41. Min.). Trotz vieler Chancen in Durchgang Zwei blieb es bei der Punkteteilung. 

Der FC Hochdorf konnte an seine Leistung aus der zweiten Halbzeit gegen Hergiswil anknüpfen und zeigte von Beginn weg, dass man sich beim Tabellenzweiten nicht verstecken will. Auf dem schwer bespielbaren Terrain entwickelte sich eine von Kampf und Einsatz dominierte Partie, die v.a. in der Startviertelstunde von vielen Fehlpässen und wenig Torchancen geprägt war. So dauerte es bis zur 10. Min., bis Roger Haldi mit einem Weitschuss Goalie Besnik Zukaj zum ersten Mal prüfte. Rund eine Viertelstunde später machte Hochdorfs Goalgetter Marolf zum ersten Mal auf sich aufmerksam, seinen Kopfball parierte Zukaj per Fussabwehr. Ibach schien wohl erstaunt über die Angriffsstärke der Seetaler, hatten die Hausherren bis dato noch keine nennenswerte Chance herausspielen können.

Nach einer halben Stunde wurden die Angriffsbemühungen der Hochdorfer belohnt. Matjas Vrazic war auf der rechten Seite enteilt und passte von der Grundlinie scharf nach Innen. Die genau getimte Flanke nutze Kim Marolf mit einem platzierten Schuss in die rechte untere Ecke zur 0:1 Führung (32. Min.) für die Gäste. Dieser Treffer gab den heute ganz in Rot spielenden „Blau-Weissen“ jedoch nicht die erhoffte Sicherheit, sondern wirkte eher wie ein Weckruf für Ibach. Kurz vor der Pause konnte sich der schnelle Edmond N Tiamoah auf der linken Seite für einmal gegen         Remo Meyer durchsetzen und traf mit seinem platzierten Schuss zum 1:1 Ausgleich (41. Min.). 

Nach Wiederanpfiff waren es die Seetaler, die sich mehrere Chancen heraus spielten, so war der herauseilende Besnik Zukaj einen Schritt schneller am Ball als Kim Marolf (53. Min.) und konnte den Ball abwehren, genauso wie er kurz danach einen platzierten Weitschuss von Remo Meyer (59. Min.) entschärfte. Einen über links vorgetragenen Konter durch Williner und Meyer ermöglichte Roger Haldi zwar einen Abschluss, sein Schuss (68. Min.) ging jedoch übers Ibacher Gehäuse. In dieser Phase hatte der FC Hochdorf mehr vom Spiel und war nahe am Führungstreffer dran. Der tiefe Boden hatte sichtlich Kraft gekostet, sodass Mäsi Limacher in der 72. Min mit Bundi einen frischen Mann für Völker brachte. Doch die Luft bei Hochdorf war raus, in der Schlussviertelstunde sah man sich weitgehend mit Abwehrarbeit beschäftigt. Pädi Schmidt vermochte in der Folge drei ausgezeichnete Chancen der Schwyzer (80. Min. Freistoss von Ardian Laski sowie Chancen in der 83. Min und 88. Min.) mirakulös zu vereiteln und rettete seinen Farben den verdienten Punkt.

„Gefühlt wäre heute mehr drin gelegen“ meinte Remo Meyer nach Spielschluss, doch war der Punkt mehr als verdient und sehr wertvoll. Am kommenden Samstag gastiert das Schlusslicht, der FC Sarnen, auf der Arena. Für Blau-Weiss muss die Devise heissen, drei Punkte. Hierfür braucht es aber volle Konzentration und eine Leistung wie gegen Ibach und vor allem darf der Gegner nicht unterschätzt werden!

Matchtelegramm

FC Ibach – FC Hochdorf 1:1 (1:1)

Gerbihof. – 180 Zuschauer. – SR Keller. –  Tore: 32. Marolf (0:1); 41. N Tiamoah (1:1)

Ibach: Zukaj; Steiner Simon, Moyano, Annen Laski, Steiner Dominik, Lüönd, Viola, Nuza (64. Schlegel), Martin (75. Schmidiger), N Tiamoah

Hochdorf: Schmidt; Bucheli, Meyer, Schumacher, Williner, Vrazic, Völker (72. Bundi), Fankhauser, Haldi, Jost, Marolf