Hauptsponsoren

Donnerstag, 21. April 2022

Hochdorf spielt wieder nur Unentschieden

In einer munteren Partie sah sich der FC Hochdorf plötzlich mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert. Dank der kämpferischen Moral und ...

2. Liga, regional

FC Hochdorf – FC Sempach 2:2 (0:2)

In einer munteren Partie sah sich der FC Hochdorf plötzlich mit einem 0:2-Rückstand konfrontiert. Dank der kämpferischen Moral und der spielerischen Überlegenheit konnte man nach 90 Minuten dennoch einen Punkt auf der Hochdorfer Arena behalten.

Nach zuletzt zwei Unentschieden gegen vermeintlich schwächere Gegner wollte der FC Hochdorf am Donnerstag vor dem Osterwochenende auf der Arena gegen den drittplatzierten FC Sempach die nächsten 3 Punkte einfahren. Die Seetaler legten gut los und fanden direkt in die Partie. Immer wieder kombinierte man sich vor allem auf der Seite von Jungspund Timon Bieri durch die Reihen, fand mit dem letzten Pass aber meist nicht den gewünschten Abnehmer. So waren es nach einer Viertelstunde die Gäste, welche durch einen schnellen Konter in Führung gehen konnte. Der schnelle Bühler entwischte den Hochdorfer Verteidigern und netzte in die kurze Ecke ein. Hochdorf liess sich aber nicht beirren und spielte weiter nach vorne. Die Abschlüsse von Captain Haldi und Coletti fanden aber nicht den Weg ins Tor. Aber auch die Gäste aus dem Seeland versteckten sich nicht und wurden immer wieder gefährlich über ihre schnelle Offensivreihe. Nach einer knappen halben Stunde landete eine kurz ausgeführte Ecke der Gäste bei Michael Fölmli, der wohl zu seiner eigenen Verwunderung am Sechzehner der Hochdorfer alle Zeit der Welt hatte und so die 2:0 Führung für die Gäste erzielte. Blau-Weiss gab sich allerdings nicht auf und hielt am eigenen Matchplan fest. Wirklich gefährlich wurde es aber erst wieder kurz vor der Pause, als eine missglückte Flanke von Weibel auf dem Querbalken landete und beinahe zum Anschlusstreffer für das Heimteam führte. So musste man mit einem 2-Tore Rückstand in die Pause.

Aufholjagd aber keine 3 Punkte

Auch nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreich erschienen Zuschauer eine animierte Partie. Der FC Hochdorf war gewillt dieses Spiel nicht als Verlierer zu beenden. 10 Minute nach der Pause erhielt der FC Hochdorf einen Freistoss zugesprochen, welcher von Hochdorfs Captain Roger Haldi wunderschön im Winkel platziert wurde. Die Elf von Raffa Felder und Adi Stocker wollte in der Folge natürlich noch mehr. Als Timon Bieri im Sechzehner der Gäste auftauchte und von FCS-Torwart Helfenstein von den Socken gehauen wurde, blieb die Pfeife vom ansonsten tadellosen Schiedsrichter Ustemi zur Verwunderung des Heimteams stumm. Sempach konzentrierte sich in der Folge vor allem auf ihre Defensivarbeit und wollte mit ihrem schnellen Umschaltspiel immer wieder Nadelstiche setzen. Doch oftmals waren es ungenaue Zuspiele oder Abseits-Positionen, welche die Angriffe der Gäste zunichtemachten. 20 Minuten vor Ende bekam der FC Hochdorf dann doch noch einen Elfmeter zugesprochen, als eine Unsicherheit von Helfenstein zu einem ungestümen Einsteigen führte. Frischkopf nahm sich der Sache an und verwandelte souverän. So blieb den Blau-Weissen etwas mehr als eine Viertelstunde, um die Partie endgültig zu drehen. Zahlreiche Wechsel sorgten auf beiden Seiten nochmals für zusätzlichen Schwung und die Begegnung hätte auf beide Seiten kippen können. Ein weiterer Treffer wollte aber keinem der beiden Mannschaften gelingen und so trennte man sich nach 90 unterhaltsamen Minuten 2:2. FCH Trainer Felder war sich bewusst, dass da sogar noch mehr drin gewesen wäre, aber dennoch zeigte man nach dem 0:2-Rückstand Moral und konnte noch Punkten.

Die nächste Begegnung folgt am nächsten Wochenende gegen die spielstarke Mannschaft aus Littau, wo der FC Hochdorf seine Ungeschlagenheit in der Rückrunde aufrecht erhalten will.

Telegramm:

Arena - 190 Zuschauer. - SR Rustemi. - Tore: 16. Bühler 0:1, 31. Michael Fölmli 0:2, 54. Haldi 1:2, 72. Frischkopf (P) 2:2. 

FC Hochdorf: Feer; Renggli, Közle, Schürch, Gehrig (74. Marolf); Bieri, Coletti, Weibel (92. Bundi), Frischkopf; Wildisen (84. Bissig), Haldi.

FC Sempach: Helfenstein; Cipolla, Eberle, Müller, Michael Fölmli; Yanick Fölmli (62. Lika), Kevin Schnider, Adrian Schnider (68. Bösch), Tampe (74. Gomes); Bühler (79. Emmenegger), Bühlmann (83. Tola).

Bemerkungen: 45. Weibel Lattentreffer

FC Hochdorf: Peter, Marcel Wicki, Fabian Wicki, Ademovic (verletzt), Mehicic, Hofmann (krank)

Montag, 25. April 2022

Co-Sponsoren

Medical Partner