Hochdorf wieder ohne Punkte
Montag, 30. Oktober 2017
Auch im dritten Spiel unter Trainer Herbert Baumann bleiben die Hochdorfer weiter sieglos. Mit nur vier Punkten befinden sich die Seetaler auf dem letzten Tabellenplatz. 

Hochdorf startete gut ins Spiel gegen den Aufsteiger aus dem Tessin. Die Gastgeber konnten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz vorweisen. Man tat sich allerdings schwer, diesen in etwas Zählbares umzumünzen. Bis zur 20. Minute geschah dementsprechend auch nichts Nennenswertes. Dann aber hatte Rajic die Riesenchance auf dem Fuss. Nach einem gut ausgespielten Vorstoss über die rechte Seite wurde Rajic im Sechzehner flach angespielt und hätte eigentlich noch die Zeit gehabt, den Ball anzunehmen. Hochdorfs Nummer sieben entschied sich allerdings für einen direkten Schuss aus zehn Metern, welcher dann einige Meter übers Gehäuse des gegnerischen Tores flog. Einige Minuten später hatten die Seetaler wiederum die Chance auf die Führung, doch alle Hochdorfer Köpfe flogen an Közles Flanke vorbei. So kam es, wie es kommen musste. Nach einer halben Stunde entschied Schiedsrichter Nevistic aufgrund eines Handspiels richtigerweise auf Freistoss. Der schlecht getretene Freistoss wurde von der Mauer abgelenkt, sodass Torhüter Schmidt jegliche Abwehrchance genommen wurde. 

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber zu reagieren und hatten ihrerseits durch Vogels Kopfball wieder eine sehr gute Gelegenheit auf den Ausgleich. Jedoch wurde auch diese ausgelassen. Im Gegenzug zeigten sich die Gäste aus dem Tessin eiskalt vor dem Tor. Nach einem Angriff über die rechte Seite, angeführt vom pfeilschnellen Ndaw, war es schliesslich Cipolletti, der das Zuspiel in der Mitte verwertete. Mit diesem Vorsprung im Rücken liessen sich die Tessiner weit in die eigene Hälfte fallen und konzentrierten sich ihrerseits auf das Konterspiel. Hochdorf hatte im Anschluss noch eine gute Gelegenheit durch Wildisen, aber auch ihm wollte an diesem Tag kein Tor gelingen. So blieb es beim schlussendlich verdienten 0:2 Sieg für Novazzano. 
Am kommenden Samstag erwartet Hochdorf mit Ascona einen direkten Konkurrenten im Rennen um den Ligaerhalt. Wenn die Seetaler die drei Punkte auf der Arena behalten wollen, müssen sie deutlich effizienter vor dem Tor werden und dringend mit dem Toreschiessen beginnen. 

Silvan Williner 

 

Telegramm:

Arena. - SR - Nevistic - Tore: 29. Cipolletti 0-1, 55. Cipolletti 0-2.

Hochdorf: Schmidt; Bundi, Williner, Schuhmacher, Loshaj; Közle, Weibel, Fankhauser, Rajic (64. Wildisen); Vogel, Jost (74. Ates).

Bemerkungen: 91. Platzverweis Georgis

Hochdorf ohne: Bucheli (gesperrt), Völker, Feer, Vrazic (verletzt), Bossard (abwesend)