HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Erfolgreiche A-Jun. in Aarburg
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       30
Diesen Monat       6565
Gesamt       630277
Erfolgreiche A-Jun. in Aarburg Drucken E-Mail
Montag, 02. Februar 2015

  a_jun._erfolgreich_in_aarburg.jpgOben v.l.n.r: Carlos Lampreia (Trainer), Pascal Arnold, Davide Coletti, Joel Közle, Nuno Leitão, Cico Rodriguez; Unten v.l.n.r.: Janic Wigger, Raphael Zehnder, Nermin Bahtic (FC Hitzkirch), Simon Trottmann (FC Hitzkirch

Die A-Junioren, unter der Leitung von Carlos Lampreia waren am Sonntag, 25. Januar 2015 sehr erfolgreich. Das Hallenturnier in Aarburg schloss das Team auf dem 4. Schlussrang ab. Der Höhepunkt des Turniers war jedoch ein anderer, das 2-2 gegen das Team Seetal A.

Um 12.30 traf sich die Truppe in der Arena, Trainer Carlos Lampreia, Nuno Leitão und Joel Közle waren am Morgen bereits am IFV-Hallenturnier im Einsatz und mussten deshalb direkt von Küssnacht via Hochdorf nach Aarburg reisen. Das Turnier in Küssnacht schloss die junge Truppe leider nicht so erfolgreich ab, waren die Gegner doch stärker als das eigene Team.

Bei der Ankunft in Aarburg war die Konzentration sofort sehr hoch, leider fokussierte man sich mehr auf das Seetaler Derby als auf das erste Spiel. Die Spieler spielten gegen das Team Wiggertal 1 souverän, hatten jedoch zu viele Eigenfehler. Gegen einen schwachen Gegner verlor man schlussendlich 0-1. Das Gegentor kassierte man nach einem Fehlpass in den eigenen Reihen. Leider konnten die Hochdorfer nicht mehr reagieren und verloren dieses Spiel sehr enttäuschend.

Nach aufbauenden Worten von Trainer Carlos Lampreia war das Team wieder gestärkt und spielte erneut sehr stark gegen den SC Fulenbach B. Die Mannschaft kombinierte sehr gut, spielte jeweils den Ball nach nur 2-3 Ballkontakten weiter und gewann verdient 2-0. Leider war die Chancenauswertung sehr schwach und so verpasste man auch die besten Chancen. Der Schlussstand 2-0 war gegen ein sehr schwachen SC Fulenbach B zu tief.

Im dritten Spiel trafen die Hochdorfer auf das Team Seetal A, welches mit zwei Teams am Turnier teilnahm. Wir spielten gegen das Team Seetal 2. Nach gerade mal 2 Minuten lagen die A-Junioren bereits 2-0 hinten. Die Hochdorfer zeigten Moral und vor allem Kampfgeist. Das Team konnte mit einer geschlossenen Mannschaftleistung das Spiel drehen. Im dritten Anlauf klappte es mit dem Anschlusstreffer. Das 1-2 gab den Hochdorfern Mut für die Offensive und schoss rasch auch das 2-2. Das Team Seetal wollte den Sieg, aber den A-Junioren reichte das Remis. Die A-Junioren waren in den letzten Spielminuten nur noch am Verteidigen. Als der Schlusspfiff des Unparteiischen erklang, waren die Hochdorf überglücklich, aber auch erledigt. Sie feierten das Unentschieden, als wäre es ein Sieg.

Die Hochdorfer trafen im letzten Gruppenspiel auf den FC Birsfelden. Der FC Birsfeld war körperlich überlegen, jedoch spielerisch sehr anfällig. So beschlossen die A-Junioren ein schnelles Passspiel, mit wenig Zweikämpfe. Leider lag man nach gerad 20 Sekunden 0-1 hinten. Nach dem Tief folgt bekanntlich das Hoch. Die Hochdorfer kombinierten souverän zusammen, liessen den Ball zirkulieren und erzielten ein Tor nach dem andern. Schlussstand nach 11 Minuten, 3-1 für den FC Hochdorf.

Das Team war somit im Halbfinale. Der Gegner im ersten Halbfinale war die erste Mannschaft des FC Fulenbach. Der FC Fulenbach A hat das Halbfinale mit 1-3 verdient gewonnen. Die Hochdorfer verloren die Zweikämpfe und hatten viele Ballverluste. Waren die Kräfte am Ende oder war die Konzentration nicht da? Es war ein Rätsel. Man konnte nichts mehr ändern und so trugen die A-Junioren das kleine Finale um Platz 3 aus.

Der Gegner des kleinen Finals war ein bekannter. Im kleinen Final traf man auf das Team Seetal 2. Das Schlussresultat war eindeutig. Die 1-4 Niederlage ging absolut in Ordnung. Die Hochdorfer konnten nicht mehr auf den Überraschungsmoment setzten und waren 11 Minuten unter Druck.

Fazit des Turniers: Erstes Spiel dumm verloren. Zweiter Match gegen ein schwaches Team gewonnen. Das Unentschieden gegen das Team Seetal A war der Höhepunkt des Turniers. Verdienter Sieg gegen den körperlich starken FC Birsfeld. Zwei gerechtfertigte Niederlagen, da die Gegner besser waren als die Hochdorfer. Mit dem vierten Schlussrang übertraf man die eigenen Erwartungen und so darf jeder sehr zufrieden sein.

Autor: Joel Közle