HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Erster Anlass «alte Garde Ca»
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       52
Diesen Monat       6587
Gesamt       630299
Erster Anlass «alte Garde Ca» Drucken E-Mail
Sonntag, 30. November 2014

alte_ca_ausflug_web.jpg

Am Samstag, 22. November 2014 traf sich die «alte Garde Ca», ehemalige Ca-Junioren des  Trainerduos Stefan Bäni & Joel Közle (Saison 2013/2014), um 9.00 Uhr auf dem Parkplatz in der Arena. Die Vorfreude bei den Spielern sowie beim Trainerduo war sehr gross. Man begrüsste sich herzlich und fuhr gemeinsam im gemieteten «Büssli» Richtung Luzern los. Während der Fahrt erinnerte man sich an die wundervolle Zeit im letzten Jahr. Selbstverständlich wurden unsere Erinnerungen mit unserer legendären Playlist (angeführt von dem Lied «Feiern ist wichtig») untermahlt.

Der  Tag startete mit einer von Massimo D’Alessandro gewonnenen Führung durch das FCL-Stadion „Swissporarena“, geleitete von FCL Legende Kudi Müller. Um 10.15 Uhr startete die Führung, welche sehr amüsant und spannend zu gleich war. In kürzester Zeit erfuhr man viel Wissenswertes über das Stadion sowie über die Legende Kudi Müller, welcher durchaus eine Karriere als Komiker anfangen könnte. Im VIP-Bereich setzte man sich kurz hin, hörte dem Redner zu. Die Führung dauerte rund 90 Minuten, war aber so unterhaltsam, dass sie sich  viel kürzer anfühlte. 

Danach ging es zurück nach Hochdorf. In der heimischen Arena wartete bereits unser feines Mittagessen. Besten Dank an dieser Stelle an die Eltern von Stefan Bäni, welche für uns die Mahlzeit kochten. Man genoss zusammen das Essen. Es wurde viel gelacht und über «alte Zeiten» gesprochen.  Nach dem Mittagessen musste sich die Truppe ein wenig die Zeit vertreiben. Aber nichts leichter als das. Die Einen spielten Fussball, während die Anderen beim Tischfussball ihr Können bewiesen. Wie bei allem waren die Junioren auch beim Tischfussball mit viel Herzblut und Elan dabei. Nach dem letzten Spiel am «Töggelikasten» verkündete der ehemalige Trainer Stefan Bäni die Überraschung des Tages. Die «alte Garde Ca» fuhr nach Emmen in die Laser-Tag-Arena.

Die Vorfreude war bei allen riesig und man konnte es kaum erwarten. Als man in Emmen ankam, hörte man sich noch kurz die Instruktionen an und dann konnte es bereits losgehen. Alle schauten gespannt auf den Bildschirm, wer in welchem Team ist und vor welchen Kameraden man sich in Acht nehmen sollte. Schnell wurde noch ein Erinnerungsfoto geschossen und danach stürmten alle in die 2-Stöckige-Halle. Eine Runde dauerte 12 Minuten. Stefan Bäni reservierte die Halle für drei Runden. In diesen dreimal 12 Minuten rannte jeder für sein Team und versuchte möglichst viele Gegner zu treffen um sein Team zum Sieg zu führen. Wer hätte gedacht, dass Laser-Tag so anstrengend ist. Keiner kam ohne Schweissperlen aus der Halle zurück. In der zweiten Runde lief eigentlich alles gleich ab wie in der Ersten. Die einzige Änderung war, dass man das Trainerduo an der (hinteren) Spitze fand. Nach dieser Runde gönnten sich die Meisten eine kleine Erfrischung und waren danach wieder bereit für die letzte Runde. In dieser Runde gab es eine Elite Gruppe, welche sich mit den sieben besten Schützen zusammensetzte. Somit spielte man in der dritten Runde 11 gegen 7. Beide Gruppen gaben in der letzten Runde ihr Bestes. Jedoch konnte es nur einen Sieger geben. Die Elite-Truppe gewann diese Runde ziemlich deutlich mit rund 13‘000 Punkten mehr als die zweitplatzierte Gruppe. Das Team fuhr gut gelaunt und mit einem Lächeln zurück in die Arena.

Um 16.15 Uhr kam das Team in der Arena an und bedankte sich bei dem Trainerduo für diesen Tag. Die Junioren spekulierten gleich im Anschluss über die Tätigkeiten des nächsten Anlasses. Dies war bestimmt nicht das letzte Treffen der «alten Garde Ca».

Autor: Massimo D‘Alessandro