HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Aufopferungsvoll kämpfende Hochdorfer erringen einen Punkt
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       34
Diesen Monat       7282
Gesamt       630994
Aufopferungsvoll kämpfende Hochdorfer erringen einen Punkt Drucken E-Mail
Montag, 18. August 2014

matias_vrazic.jpg(Archivfoto / links, Torschütze Matias Vrazic)

Im Seetaler-Derby trennten sich zwei Mannschaften, die zwar nicht immer auf höchstem spielerischem Niveau agierten dafür die Partie aber umso intensiver führten, 1:1 unentschieden. Dem FCH glückte in der 90. Minute durch Matias Vrazic der Ausgleichstreffer, was den ersten Zähler der noch jungen Saison und unter Neu-Trainer Remo Meyer bedeutete.

Schlussendlich fühlte es sich an wie ein Sieg. Hochdorf rang dem höher gehandelten Favoriten aus Eschenbach ein spätes, und hinsichtlich des Zeitpunktes des Ausgleichs auch glückliches, 1:1 ab. Das hitzige Derby hielt zwar bezüglich spielerischer Klasse nicht alles was man im Vorfeld der Partie erhofft hatte, doch entschädigten die hohe Intensität der Zweikämpfe gepaart mit der bis zum Abpfiff verbliebenen Spannung für vieles. Der Gast aus Hochdorf gab sich während des gesamten Spiels kämpferisch und steckte nie auf. Eschenbach, wohl ein wenig beeindruckt ob des Kampfeswillens des Derbygegners, agierte in der zweiten Hälfte zu zaghaft und zögerlich, was in der 90. Minute durch Vrazic zum 1:1 eiskalt ausgenutzt wurde. Der rechte Flügel liess seinen Gegenspieler an der Grundlinie aussteigen und schob das Leder an Grünig vorbei ins Netz. Der Jubel gross, die Erleichterung wohl ebenso. Hochdorf glich das spannende Seetaler-Derby wieder aus und entführte einen Punkt vom Weiherhus.

Bei perfekten äusseren Rahmenbedingungen und vielen Zuschauern war es von Beginn weg eine Partie, in der sich keine der beiden Teams zurück nahm. Etliche Zweikämpfe im Mittelfeld und Ungenauigkeiten in Zuspielen setzten aber dem Spielfluss augenscheinlich zu. Besonders hervorzuheben waren die intensiv geführten Duelle zwischen dem alten und neuen Spielertrainer der blau-weissen Hochdorfern, wobei Remo Meyer zumeist die Oberhand gegen Raphael Felder behielt. Dennoch waren es die Gastgeber, die das Seetaler Derby in der 12. Minute so richtig lancierten. Benjamin Stauber nutzte eine Unzulänglichkeit in der Gäste-Defensive auf Flanke von Silvan Sager per Kopf aus und brachte seine Farben in Front. In der Folge verflachte aber das Spiel und der FCH verpasste es einige Instabilitäten der Eschenbacher Abwehr konsequenter offenzulegen. So war es der aufgerückte Meyer, der einen gut geschlagenen Corner von Dario Fankhauser, der die beste Torgelegenheit erst kurz vor Seitenwechsel per Kopf hatte. Er wuchtete das Spielgerät aber knapp am kurzen Pfosten vorbei.

Das Derby begann nach dem Pausentee mit einem Paukenschlag, als Felder mutterseelenallein vor dem gegnerischen Gehäuse auftauchte. Dieser verpasste aber die Vorentscheidung (46.). So blieb eine der wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten ungenutzt und eröffnete den Gästen aus Hochdorf die Möglichkeit im Spiel zu bleiben. Diese erhöhten dann, wenn auch nur gemächlich, das Tempo und diktierten den Spielfluss. Eschenbach, nun zu passiv agierend, erwehrte sich lediglich den pomadigen Angriffen und beschränkte sich auf schnelle Gegenstösse. Dieselben wurden aber zu inkonsequent gefahren, als dass die Entscheidung schon frühzeitig fallen konnte. Der FCH, gegen die drohende Niederlage aufbäumend, belohnte sich dann kurz vor Schluss durch Vrazic selbst für eine verbesserte Leistung gegen Spielende mit dem Ausgleich (90.).

Auch im dritten Aufeinandertreffen der Seetaler Rivalen in der Meisterschaft blieb Hochdorf unbezwungen. Zwar nicht den ersten Sieg für die Meyer-Elf, doch auch den einen Zähler nehmen die Hochdorfer Gäste nur allzu gerne mit, was dem Selbstbewusstsein für kommendes Spiel gegen Sarnen nicht abträglich sein dürfte. Das 1:1, das dem Spielverlauf wohl angemessen erscheint, verspricht eine spannende Affiche im Rückspiel kommenden Winter. Die Seetaler Rivalen bleiben damit auch in der Tabelle ganz nah beieinander.

Telegramm:

FC Eschenbach – FC Hochdorf 1:1 (1:0)

Weiherhus. – 500 Zuschauer. – Tore: 12. Stauber 1:0. 90. Vrazic 1:1.

FC Eschenbach: Grünig; Ulrich, Höltschi, Henzen, Mazoll (69. Duss); Sager, Bosshart, Frank, Felder; Stocker (84. Dober); Stauber (55. Odermatt).

FC Hochdorf: Schmidt; Bucheli, Meyer, Helfenstein, Haldi; Vrazic (90. von Ah), Fankhauser, Schumacher, Alves (79. Heini); Jost, Kryeziu (62. Bajrami).

Bemerkungen: Hochdorf ohne Marolf, Collaku, Lleshaj, Rigon (alle abwesend), Zimmermann (nicht spielberechtigt) und Schenk (verletzt).