HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Ärgerliche Niederlage der Felderelf
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       29
Diesen Monat       6564
Gesamt       630276
Ärgerliche Niederlage der Felderelf Drucken E-Mail
Sonntag, 27. April 2014

ascona_26.04.14.jpg

Der FC Hochdorf verliert unglücklich gegen den FC Ascona mit 1:2 auf der heimischen Arena. Optische Überlegenheit und ein klares Chancenplus reichten den Hochdorfern nicht, um drei Zähler einfahren zu können. Das Tor für die Hausherren erzielte Kim Marolf.

Typische Floskeln wie „das ist Fussball“ oder „wer die Tore vorne nicht macht, bekommt diese hinten“ spiegelten selten so gut wider, was am vergangenen Samstag dem FC Hochdorf widerfuhr. Anstatt ausgelassen drei Punkte feiern zu können, waren viele hängende Köpfe auf Seiten der Gastgeber zu sehen. Unnötigerweise, denn Chancen, um den frühen Rückstand aus der ersten Hälfte wett zu machen, waren zuhauf vorhanden. Genutzt davon wurde aber lediglich eine zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Der Siegestreffer der Tessiner fiel so glücklich wie spät in der Partie. Anto Petric nutzte in der 87. Minute eine Unaufmerksamkeit in der Hochdorfer Defensive und konnte per abgefälschten Kopfball einnetzen.

Der Sieg jedoch, zeichnete sich nicht unbedingt ab. Von Beginn weg waren es die Hausherren, die Gegner und Spiel im Griff hatten und das Leder in den eigenen Reihen zirkulieren lassen konnten. Die letzte Entschlossenheit und Durchschlagskraft fehlte aber in der Offensive. Die einzige nennenswerte Aktion der Tessiner Gäste der ersten Halbzeit aus der 15. Minute führte dann aber entgegen des Spielverlaufes zum 0:1. Nach sehenswertem Zuspiel von Antonello Flena schob Andrea Minelli zur schmeichelhaften Führung für Ascona ein. Ansonsten beschränkten sich die Tessiner auf ein spielerisches Minimum. Der FCH, in der Folge etwas geschockt und unfähig direkt zu reagieren, versuchte weiter das Spiel zu diktieren ohne sich Torgelegenheiten erarbeiten zu können. Erst kurz vor Halbzeitpfiff prüfte Roger Haldi per Freistoss Gästetorhüter Michel Maconi (43.), ehe Raphael Felder eine Hereingabe von Kim Marolf verpasste.

Nach dem Seitenwechsel gewann die Partie deutlich an Fahrt. Hochdorf drückte die Tessiner phasenweise an ihren eigenen Strafraum und glich durch Marolf völlig verdient aus. Auf gut getimten Pass des kurz zuvor eingewechselten Emrah Bajrami bezwang der Torschütze alleine vor Keeper Maconi den selbigen. Ein Tor, das den Seetalern weiter Mut verlieh und nach vorne peitschte. Die Mannschaft von Trainer Felder setzte den Gegner früh unter Druck und generierte so zahlreiche Torchancen. Doch sowohl Matias Vrazic mit einem ungewolltem Flankenball an die Querstange, noch Marolf oder Haldi konnten ihre Möglichkeiten in Tore ummünzen. Die Tessiner, die lediglich noch auf Konter ansatzweise gefährlich waren, erwehrten sich den Angriffen nach Kräften. Doch da der FCH die Entscheidung durch das 2:1 verpasste, blieb Ascona im Spiel und wusste in der 87. Minute seinerseits zu reüssieren. Der abgefälschte Kopfball Petrics auf einen Corner hin, war sinnbildlich für das Dargebotene. Der FC Ascona erzielte glücklich den Siegestreffer, während sich der Gastgeber vorwerfen muss, zu fahrlässig mit seinen Gelegenheiten umgegangen zu sein. In dieser Hinsicht lag, gemäss zahlreicher Floskeln, das 1:2 der Gäste förmlich in der Luft.

Der FC Hochdorf verpasste es sich für eine ansprechende Leistung zu belohnen. Die Niederlage gegen Ascona ist das harte Verdikt für eine Partie, die lange Zeit von den Hausherren diktiert wurde. Lediglich das Ergebnis des Spiels ist unbefriedigend, was aber bereits kommenden Sonntag geändert werden kann und zwar erneut gegen einen Tessiner Kontrahenten. Dann sind die Seetaler in Biasca zu Gast.

Telegramm:

FC Hochdorf – FC Ascona 1:2 (0:1)

Arena, Hochdorf. – 150 Zuschauer. – Tore: 15. Minelli 0:1. 50. Marolf 1:1. 87. Petric 1:2.

FC Hochdorf: Schmidt; Vrazic, Helfenstein, von Ah, Haldi; Jost (80. Krasniqi), Fankhauser, Schumacher, Loshaj; Felder (46. Bajrami), Marolf.

FC Ascona: Maconi; Albertella (73. Squillaci, 80. Petric), Ziccardi, Samina, Lombardo; Tami (84. Di Carlo), Facchinetti, Brusa, Blanco Rodriguez; Flena, Minelli.

Bemerkungen: 46. Felder verletzt ausgeschieden. 65. Lattenschuss Vrazic. 80. Squillaci verletzt ausgeschieden. Hochdorf ohne Collaku, Bucheli (beide abwesend) und Limacher (verletzt).