HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Nach Rückstand souverän gewonnen!
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       223
Diesen Monat       7784
Gesamt       631496
Nach Rückstand souverän gewonnen! Drucken E-Mail
Sonntag, 22. September 2013

pedi_web.jpg

Dem FC Hochdorf gelingt im Tessin die grosse Überraschung. Gleich mit 3:5 (2:1) konnte der Favorit FC Ascona vom Aufsteiger bezwungen werden.

Während die bisherigen Partien der 2. Liga interregional eher von der Taktik und defensiven Organisation geprägt waren, lieferten sich die beiden Mannschaften im Stadio Comunale in Ascona ein wahres Offensiv-Spektakel. Die Tessiner, welche sich in der Sommerpause mit einem Profistürmer aus Italiens Serie C verstärkt haben, legten los wie die Feuerwehr. Bereits in der 14. Minute schlug es bei FCH-Hüter Albert Gashi das erste Mal ein: Borce Manev traf aus rund 11 Metern zum 1:0 Führungstreffer für die Tessiner. Nur gerade 3 Minuten später klingelte es erneut im Gehäuse der Gäste: Andrea Minelli setzte sich gleich gegen 3 Hochdorfer durch und drückte den Ball aus kurzer Entfernung über die Torlinie. Nach 20 Minuten schien das Spiel also bereits gelaufen und die zahlreich mitgereisten FCH-Fans befürchteten eine hohe Kanterniederlage. Die Felder-Elf zeigte sich aber nur kurz geschockt, bäumte sich wieder auf und kam noch vor der Pause zum wichtigen Anschlusstreffer. Innenverteidiger Alois Bucheli fing einen Ascona-Angriff in der eigenen Platzhälfte ab, lancierte sofort den Gegenstoss und schickte Kim Marolf steil. Marolf entwischte der Ascona-Abwehr und traf eiskalt zum 2:1. Endlich das erste Saisontor des letztjährigen Torschützenkönigs. Dieses Gegentor weckte aber die Gastgeber nochmals und sie kamen noch vor der Pause zu hochkarätigen Torchancen, welche aber allesamt vom starken Hochdorf-Goalie Gashi zunichte gemacht werden konnten.   

Kaum war die zweite Halbzeit im Gange, lag der Ball aber erneut im Netz der Gäste. David Stojanov, der bereits erwähnte Neuzugang und Toptorschütze der Liga, war nach einer Ecke einen Schritt schneller als die Hochdorf-Abwehr und staubte zum 3:1 ab. Nach diesem erneut sehr frühen Gegentor hat wohl niemand mehr an eine Wende in diesem Spiel geglaubt. Selbst FCH-Trainer Raphael Felder nicht, wie er nach dem Spiel zugeben musste: „Stimmt, einen Moment lang dachte ich, das wars dann wohl.“ In der 64. Spielminute kam aber nochmals ein Lebenszeichen der Gäste: Pedrin Helfenstein stieg nach einem stehenden Ball am Höchsten und konnte den erneuten Anschlusstreffer erzielen – 3:2. Ab diesem Moment nahm das Spielgeschehen eine komplette Wende. Plötzlich spielte nur noch der FC Hochdorf und die Gäste schienen stehend k.o. Nach einer herrlichen Passkombination stürmte der kurz zuvor eingewechselte Lukas Jost in den Strafraum und konnte dort nur noch regelwidrig vom Ball getrennt werden – Penalty. Albert Gashi liess sich nicht zweimal bitten und krönte seine hervorragende Leistung mit dem 3:3 Ausgleich. Nun hatten die Seetaler die Lunte gerochen und drängten vehement auf den Führungstreffer. Eine Viertelstunde vor Schluss war es schliesslich soweit: Wiman Schumacher brachte den FC Hochdorf mit einem abgefälschten Schuss aus 25 Metern erstmals in Front. Das Stadio Comunale war nun vollständig in Hochdorfer Hand und die FCH-Fans peitschten die Spieler nochmals nach vorne. Die endgültige Entscheidung fiel dann 10 Minuten vor Schluss, als Lukas Jost schliesslich noch zum 3:5 Schlussresultat traf. Raphael Felder zeigte sich nach dem Spiel überglücklich über den unerwarteten Sieg: „Grosses Kompliment an meine Mannschaft. Wir haben heute als Team brilliert. Ein grosses Dankeschön gilt aber auch den mitgereisten Fans. Sie haben uns nach dem Ausgleichstreffer nach vorne gepusht und entfachten bei uns eine richtige Euphorie“.

Mit diesem Sieg kann sich der FC Hochdorf vorerst in der vorderen Tabellenhälfte festsetzen. Am kommenden Samstag (28.09.2013, 18.00 Uhr, Sportplatz Arena) treffen die Blauweissen auf das Tabellenschlusslicht GC Biaschesi. Der sehr schlecht gestartete 1. Liga-Absteiger hat sich in den letzten Wochen etwas gefangen und wird bestimmt nicht bloss als Punktelieferant aus dem Tessin anreisen wollen.

Am Mittwoch, 25. September, reist die Felder-Elf nach Laufen und spielt in der 1. Vorrunde der Cup-Qualifikation/2. Liga interregional um 20.30 Uhr gegen den FC Laufen.


Telegramm:

FC Ascona – FC Hochdorf 3:5 (2:1)
Stadio Comunale - 100 Zuschauer – SR Stolz, Niederwangen BE

Tore: 14. Manev 1:0, 17. Minelli 2:0, 38. Marolf 2:1, 53. Stojanov 3:1, 64. Helfenstein 3:2, 66. Gashi (Foulpenalty) 3:3, 74. Schumacher 3:4, 79. Jost 3:5.

Hochdorf: Gashi; Tomasulo, Helfenstein, Bucheli, von Ah (72. Haldi); Felder, Schumacher, Fankhauser, Vrazic (90. Stocker); Loshaj (62. Jost); Marolf.

Bemerkungen: 90. Pfostenschuss Manev (Ascona)

Hochdorf ohne Limacher, Bajrami, Janssen, Collaku (alle verletzt)