HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Weiterhin ungeschlagen!
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       32
Diesen Monat       6897
Gesamt       630609
Weiterhin ungeschlagen! Drucken E-Mail
Montag, 16. September 2013

_dsc2630_d_web.jpg

Der FC Hochdorf und der FC Emmenbrücke trennen sich in der 6. Runde der 2. Liga inter-Saison mit einem torlosen Remis. Ein gerechtes Resultat in einem ereignisarmen Spiel mit sehr wenigen Torchancen.   

Von Offensiv-Spektakeln, wie sie in der letztjährigen Saison fast an der Tagesordnung waren, ist in der laufenden Saison noch nicht viel zu sehen. FCH-Spielertrainer Raphael Felder weiss warum: „Der grosse Unterschied zur regionalen 2. Liga liegt in der taktischen Ausbildung der Spieler. Viele Teams stehen zudem kompakt in der Defensive und versuchen in erster Linie ohne Gegentor zu bleiben“. Der Unterschied müsse in der Offensive gemacht werden, was aber momentan noch nicht wunschgemäss gelingt. „Wir arbeiten daran“, zeigt sich Felder diesbezüglich optimistisch.

Wie bereits erwähnt, war das Spiel gegen Emmenbrücke eher was für Taktikfüchse. Das Spiel fand hauptsächlich in der Platzmitte statt und war geprägt von vielen Fehlpässen und Fouls. In der 24. Minute fand ein weiter Abschlag von FCH-Hüter Gashi praktisch millimetergenau den Fuss des pfeilschnellen Kim Marolf. Marolf strauchelte aber nach der Ballannahme im dümmsten Moment, so dass FCE-Keeper Barmettler schliesslich den entscheidenden Schritt schneller am Ball war. Praktisch im Gegenzug folgte die erste Offensivaktion der Gäste: Draganovic wurde mittels Steilpass perfekt lanciert, sein Schuss aus spitzem Winkel landete aber lediglich im Aussennetz.

In Halbzeit zwei waren es die Einheimischen, welche nun vermehrt versuchten das Spiel in die Hand zu nehmen und zu Torchancen zu kommen. In der 65. Minute schien der Führungstreffer für die Seetaler schliesslich Tatsache zu werden: Nach einem Corner von Matias Vrazic wurde der Ball von einem Emmenbrücke-Verteidiger zu eigenen Tor hin abgefälscht, zischte aber um Zentimeter am entfernten Pfosten vorbei. In der Folge flachte das Spiel wieder zusehends ab und die 250 Zuschauer sahen nicht mehr allzu viele Torraumszenen. Schlussendlich blieb es beim 0:0 zwischen zwei Mannschaften, welche sich vor allem darauf konzentrierten kein Gegentor zu kassieren und somit nicht mit letzter Konsequenz ihr Glück in der Offensive suchten.

Nach 6 Runden steht der Aufsteiger FC Hochdorf mit 10 Punkten auf Tabellenplatz 5. “Ja, wir sind gut gestartet“, räumt Raphael Felder ein und gibt zu, dass er vor der Saison diese Punkteausbeute sofort unterschrieben hätte. „Wenn ich nun aber auf die Spiele zurückschaue, wäre durchaus noch der eine oder andere Punkt mehr drin gelegen“. Am kommenden Samstag (21. September 2013, 18.00 Uhr, Stadio Comunale, Ascona) hat der FC Hochdorf die nächste Gelegenheit, das Punktekonto aufzufüllen. „Ascona hat in den letzten Jahren immer vorne mitgemischt und ist ein sehr starker Gegner. Zudem sind Tessin-Spiele sowieso immer schwierig“, zollt Felder dem kommenden Gegner den nötigen Respekt. Er sieht aber durchaus Chancen für sein Team, nicht zuletzt deshalb, da beim Gegner gleich drei Stammkräfte eine Rotsperre verbüssen müssen. „Das wollen wir ausnützen und mit drei Punkten nach Hause kommen“.
Telegramm:

FC Hochdorf – FC Emmenbrücke 0:0
Sportplatz Arena - 250 Zuschauer – SR Stefano Tonini, Chiasso

Tore: Fehlanzeige

Hochdorf: Gashi; Tomasulo, Helfenstein, Bucheli, von Ah; Kathriner (70. Felder), Schumacher, Fankhauser, Jost (64. Haldi); Vrazic (78. Loshaj); Marolf.

Emmenbrücke: Barmettler; Hadzic (70. Ademi), Tschopp, Wymann, V. Ostojic; Jelmini (78. Gomez), Kokanovic, Nuaj, Komani (63. Baumeler), D. Ostojic; Draganovic.

Hochdorf ohne Limacher, Bajrami, Janssen, Collaku (alle verletzt)