HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Neues Clubhaus?
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       223
Diesen Monat       7784
Gesamt       631496
Neues Clubhaus? Drucken E-Mail
Mittwoch, 11. September 2013

gebaeude1.jpg

Die vorhandene Gastro-Infrastruktur im Arenabeizli ist veraltet und es fehlt bei Anlässen oftmals an Kapazität, um die zahlreichen Besucher bedienen zu können. Zudem ist der Restaurantbetrieb im Freien, insbesondere abends, mitunter für die Anwohner belastend.

fassade.jpg

Dies veranlasste den FC Hochdorf, die seit längerer Zeit gewünschte Neukonzeption des Clublokals Arena anzugehen. Eine Arbeitsgruppe (bestehend aus FCH-Vereinsmitgliedern) hat unter der Leitung von Max Lischer ein entsprechendes Projekt ausgearbeitet, welches der Vorstand zur weiterführenden Planung genehmigt hat.

Im bestehenden Gebäude, wo sich derzeit das Beizli befindet, wird  eine grössere, moderne Küche installiert. Nordseitig zum Gebäude wird das eigentliche Clublokal mit einem Fassungsvermögen von ca. 100 Gästen angebaut. Der bewährte Imbissstand wird aufgrund des benötigten Platzbedarfs des Clublokals nordseitig verschoben und neu erstellt.

innenansicht1.jpg 

innenansicht2.jpg 


Auch mit der Audacia Hochdorf wurde das Projekt sowie ein erster Entwurf der Betriebs- und Nutzungsordnung besprochen. Die Führungsverantwortung des Clubhauses würde
beim FC Hochdorf liegen, wobei die  Audacia,  aber auch andere Ortsvereine, das Clublokal vom FC Hochdorf für ihre Anlässe zu wirtschaftlichen Bedingungen mieten können.  Der Gemeinderat würde die Nutzung der Räumlichkeiten dem FC Hochdorf zusprechen und für den Erweiterungsbau das Baurecht einräumen. Er begrüsst, dass der FC Hochdorf die betroffenen Vereine aktiv in den Erarbeitungsprozess mit einbezogen hat.

Die Investitionen für das geplante Projekt belaufen sich auf rund Fr. 600‘000.-. Der FC Hochdorf ist zurzeit dabei, ein entsprechendes Finanzierungsmodell zu erstellen. Ein allfälliger Ausbau darf für den FC Hochdorf nicht zur Belastung werden und soll entsprechend gut bedacht sowie nachhaltig gesichert sein. Die Gemeinde Hochdorf wird sich am Projekt finanziell nicht beteiligen.Mitte November werden die Vereinsmitglieder an der Generalversammlung über das Projekt abstimmen. Sofern die Abstimmung erfolgreich verläuft, wird die Planung im Detail ausgearbeitet.Der FC Hochdorf ist überzeugt, dass mit der Realisierung des neuen Clublokals ein weiterer Schritt zur Stützung des Vereinslebens gemacht wird und freut sich auf die Unterstützung ihrer Mitglieder, der Anwohner und der breiten Bevölkerung. 

September 2013, Markus Kaufmann, Präsident FC Hochdorf