HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Machtbericht FC Küssnacht : FCH I
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       32
Diesen Monat       6567
Gesamt       630279
Machtbericht FC Küssnacht : FCH I Drucken E-Mail
Montag, 10. Juni 2013

kim_und_lukas_08.06.13.jpg

Der FC Hochdorf gewinnt auch das letzte Meisterschaftsspiel gegen den FC Küssnacht. Beim 3:4 Auswärtserfolg trafen sowohl Kim Marolf wie auch Lukas Jost jeweils doppelt.

Spielen und spielen lassen – Dieses Motto hatten sich wohl beide Mannschaften für diese Kehrauspartie auf die Fahne geschrieben. Der FC Hochdorf liess in der Startphase den Ball und auch den Gegner gekonnt laufen und kam schon früh zur ersten Grosschance der Partie: Kim Marolf erlief einen weiten Ball und zog sofort ab – sein Schuss prallte jedoch nur an die Latte. Wenig später machte es der Topscorer dann besser: Eine herrliche Flanke aus dem Halbfeld köpfte Marolf am Küssnacht-Hüter vorbei ins Tor. Es war das 24. Saisontor des FCH-Stürmers. Nur gerade 4 Zeigerumdrehungen später war es erneut Marolf, der nach einer Flanke von Arlind Zukaj am Höchsten stieg und das 0:2 markierte. Als Lukas Jost noch vor Ablauf der halben Stunde sogar das 0:3 erzielen konnte, schien es erneut ein Schützenfest für die Felder-Elf zu werden. Albert Gashi, mit seinen konstant guten Leistungen ein sehr wichtiger Baustein dieser erfolgreichen Saison, hatte wohl Erbarmen mit dem Gastgeber und verwickelte sich in der 32. Spielminute in ein unnötiges Dribbling. Küssnacht-Stürmer Gisler nahm Gashi’s Geschenk dankend an und konnte auf 1:3 verkürzen.

Kaum kamen die beiden Mannschaften nach der Pause zurück auf den Platz, lag der Ball schon wieder im FCH-Tor – nur noch 2:3. Danach hatte das muntere „Kilbischiessen“ sein Ende und das Spiel fand weitgehend in der Mitte des Feldes statt. In der 69. Spielminute war es dann erneut Lukas Jost, welcher den 2 Tore Vorsprung mittels Volleyhammer wieder herzustellen vermochte. Gisler konnte zwar für die Gastgeber nochmals verkürzen, aber die Seetaler brachten den Sieg schliesslich souverän über die Runden. Peter Elmiger, der leider abtretende Captain und Abwehrpatron, wurde von Trainer Felder schliesslich für die letzten Minuten noch in den Sturm beordert. „Kröte“ hatte zwar noch zwei Hundertprozentige auf dem Fuss, er konnte seine Torausbeute aber auch auf dieser Position nicht mehr verbessern.

Im Anschluss an das Spiel, hatte Captain Elmiger dann doch noch seinen verdienten grossen Auftritt, als er den IFV Regionalmeister-Pokal entgegennehmen und in die Höhe stemmen durfte. Eine hervorragende Saison ging an diesem herrlichen Sommerabend zu Ende. Das junge Team und auch der Staff zeigten während der gesamten Saison konstant gute Leistungen und steigen verdient in die 2. Liga interregional auf. Nun verabschiedet sich das Fanionteam des FC Hochdorf in die kurze Sommerpause. Bereits Anfangs Juli bittet Trainer Felder dann wieder zur Vorbereitung für die neue Saison. Eine Saison welche sicher schwieriger werden wird als die vergangene. Wenn die Blauweissen aber weiterhin den gleichen Teamgeist an den Tag legen, werden sie auch eine Liga höher eine gute Rolle spielen können.

Telegramm:

FC Küssnacht – FC Hochdorf 3:4 (1:3)

Spielort: Sportanlage Luterbach, Küssnacht; 100 Zuschauer.

Schiedsrichter: Heini, Sempach

Tore: 11. Marolf 0:1, 25. Marolf 0:2, 27. Jost 0:3, 31. Gisler 1:3, 46. Meyer 2:3, 69. Jost 2:4, 79. Gisler 3:4

FC Hochdorf: Gashi; Haldi, Elmiger, Heini, Bucheli; Janssen, Schumacher, Neff, Zukaj (29. Limacher); Jost, Marolf (69. Helfenstein).

Hochdorf ohne: Fankhauser, Bajrami, Gojani
Bemerkungen: letztes Fanionteam-Spiel von Captain Peter Elmiger (geht in die 3. Mannschaft)