HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow 1. MS - vier Spiele - vier Siege
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       53
Diesen Monat       7301
Gesamt       631013
1. MS - vier Spiele - vier Siege Drucken E-Mail
Montag, 15. April 2013

_dsc6944.jpg

Der FC Hochdorf gewinnt gegen den FC Brunnen mit 3:0 (1:0) und ist weiterhin mit einer reinen Rückrunden-Weste unterwegs.

Spielertrainer Raphael Felder musste sein Team aufgrund der verletzten und gesperrten Spieler erneut auf mehreren Positionen umstellen. So kam mit Arlind Zukaj ein weiteres 17-jähriges Eigengewächs zu seiner Feuertaufe im Fanionteam. Sportchef Michel Kohler zeigte sich begeistert vom Einsatz der Junioren: „Mit Tom Collaku und Arlind Zukaj hatten wir gegen Brunnen zwei 17-jährige auf der rechten Seite. Sie haben ihre Sache hervorragend gemacht und über ihre Seite rein gar nichts anbrennen lassen“. Wie bereits in den vergangenen Spielen, startete der Leader fulminant in die Partie und ging bereits in der 7. Spielminute in Führung: Raphael Felder profitierte von einer Unachtsamkeit in Brunnens Defensive, lief alleine auf Hüter Memedi zu und liess diesem keine Abwehrchance – 1:0. Die Einheimischen blieben in der Folge weiter spielbestimmend und suchten das zweite Tor. In der 22. Minute schien dieses Tatsache zu sein. Schiedsrichter Latifi sah aber zurecht eine Abseitsposition von Lukas Jost, welcher nach einem Schuss von Felder als erster auf den Abpraller reagiert hatte. In der Folge flachte das Spiel ab und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Hochdorf erneut mit unglaublicher Effizienz:
Brunnen-Trainer Fide Fässler schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. So waren es die Gäste welche in der 53. Minute den Torschrei auf den Lippen hatten: Philipp Merle stieg nach einem Eckball am Höchsten, fand aber in Hochdorf-Hüter Albert Gashi seinen Meister, welcher den Ball mit einer Glanzparade an den Pfosten lenken konnte. Nach dieser kurzen Druckphase des FC Brunnen, nahmen die Einheimischen das Spieldiktat wieder in die Hand und erzielten eine Viertelstunde vor Schluss das vorentscheidende 2:0. Kim Marolf, der von Felder mustergültig lanciert wurde, konnte alleine auf Memedi zulaufen und traf mit seinem Flachschuss in die linke Ecke. Nur 3 Minuten später jubelten die Blauweissen erneut. Felder reagierte auf einen Abpraller am Schnellsten und erzielte seinen zweiten Treffer an diesem Abend, notabene zum zweiten Mal in Serie ein Doppelpack des FCH-Spielertrainers, nachdem dieser bereits im letzten Spiel gegen Kriens zweimal getroffen hatte. Es blieb schliesslich beim 3:0 Sieg des FC Hochdorf. Ein Sieg welcher zwar verdient, aber wohl etwas zu hoch ausgefallen ist. Die Seetaler überzeugen im Moment vor allem durch ihre unglaubliche Effizienz. Praktisch jede Torchance wird verwertet, was sich natürlich positiv auf die Ergebnisse und auch auf die Tabelle auswirkt: Nach dem vierten Rückrundenspiel hat der Leader bereits 9 Punkte Vorsprung auf einen „Nichtaufstiegsplatz“. Die aktuellen Leistungen der Mannschaft sind, vor allem wenn man die Anzahl verletzter und gesperrter Stammspieler betrachtet, alles andere als selbstverständlich. Obwohl sicherlich auf der spielerischen Seite gewisse Abstriche gemacht werden müssen, bleibt das Team äusserst erfolgreich und hat sich einen fantastischen Lauf erarbeitet. Der Umstand, dass im Spiel gegen den FC Brunnen gerade mal ein einziger„Nicht-Seetaler“ in der Startformation stand, darf hier sicher ebenfalls positiv erwähnt werden.

Am kommenden Samstag (20.04.2013, 18.00 Uhr, Sportplatz Chrüzmatt) ist der FC Hochdorf zu Gast beim FC Dagmersellen. Der Aufsteiger zeigt bislang eine sehr gute Saison und platziert sich momentan im vorderen Mittelfeld der Tabelle. Mit einem Sieg gegen den Leader würde sich der FC Dagmersellen wohl endgültig den Ligaerhalt sichern. Den FC Hochdorf erwartet also mit Sicherheit keine leichte Aufgabe. Trotzdem wird die Felder-Elf mit dem aktuellen Selbstvertrauen und tollen Effizienz auch aus Dagmersellen 3 Punkte entführen wollen. Nochmals Sportchef Michel Kohler auf die Frage, ob nun beim FC Hochdorf schon vom Aufstieg gesprochen wird: „Natürlich darf man sich bei der aktuellen Tabellenlage mit dem Thema Aufstieg befassen. Wir haben es selbst in der Hand, den „Sack“ in den nächsten 3-4 Spielen endgültig zuzumachen“.

Telegramm:

FC Hochdorf – FC Brunnen 3:0 (1:0)
Arena Kunstrasen - 120 Zuschauer – SR Anton Latifi, Rotkreuz

Tore: 7. Felder 1:0, 77. Marolf 2:0, 80. Felder 3:0

Hochdorf: Gashi; Haldi, Elmiger, Helfenstein, Collaku; Zukaj (81. Heini), Schumacher, Limacher, Jost (76. Kathriner); Felder, Marolf (85. Neff).

Bemerkungen: 53. Pfostenkopfball Ph. Merle (Brunnen)

Hochdorf ohne Stocker, Fankhauser, Bucheli, Bajrami (verletzt), von Ah, Janssen (gesperrt)