HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow 3. Trainingslagerbericht 1. MS 2013
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       34
Diesen Monat       7282
Gesamt       630994
3. Trainingslagerbericht 1. MS 2013 Drucken E-Mail
Montag, 11. März 2013

3rekonvaleszenz.jpg

Ein Tag der Regeneration und Ausflug nach Side… Guckstu hier - Klickstu hier.... Izmir & Übel

Der Vorabend stand im Zeichen von „lasst die Jungs spielen“. Insofern trafen sich einige in der Hotellobby beim Pokern, andere bereiteten sich vor auf das kommende FIFA PS3-Turnier oder taten sich gemütlich am ausgezeichneten Buffet im Hauptrestaurant laben.

Der heutige Montag war zur Erholung gedacht, um die diversen kleineren Blessuren und Verletzungen auszukurieren.

 

3salben.jpg

 

 

3schuh.jpg

 

Ein lockeres „Footing“ mit Kräftigungsübungen stand am Morgen auf dem Programm. Das wunderschöne Wetter und der perfekte Rasenplatz haben dazu beigetragen, dass dennoch die eine oder andere Schweissperle, komische Verrenkung und spassige Situation entstanden ist. Insbesondere beim Fussballtennis war der eine oder andere Lacher garantiert.

3jozef.jpg

3trio.jpg

 

3verrenkung.jpg

3bodenbung.jpg

 

Unter präsidialen Blicken und mit motivierenden Anweisungen von Raffa Felder konnte auch dieser Morgen in positiver Grundstimmung beendet werden.

 

3prsi.jpg

 

3raffa.jpg

 

Der Nachmittag wurde dann mit einem Ausflug in die Altstadt und den Basar von Side verbracht. Bevor dann am Abend mit dem FIFA-PS3-Turnier gestartet wurde. Man darf gespannt sein, ob dabei der Sportchef seiner (selbsternannten) Favoritenrolle gerecht wird…

 

Heute stand uns der Masseur Adrian Moroni Red und Antwort. Als Masseur steht er meist im Hintergrund und jedermann hofft, dass er bei ihm nicht zum Einsatz kommen muss.

Adrian, du bist mittlerweile seit 4 Jahren bei der 1.Mannschaft im Einsatz. Wie kam es zu deinem Engagement?

Ich arbeite in der Praxis von Dr. Elschner in Hochdorf. Dabei kam ich in Kontakt mit dem Vater von Marcel Limacher welcher bei mir in Behandlung war. In Argentinien war ich als ausgebildeter Sportlehrer und Physiotherapeut tätig und arbeitete nun in der Schweiz als Physiotherapeut. Gerne wollte ich meine beiden Ausbildungen in Verbindung bringen. Im Gespräch mit Andy Limacher kam dabei die Sprache auf den offenen Masseur-Posten bei der 1.Mannschaft. Nach einem Gespräch mit dem damaligen Sportchef Alex Rölli und dem damaligen Trainer Herbert Fankhauser einigten wir uns auf eine Zusammenarbeit.

Es hat bisher im Trainingslager doch die eine oder andere Blessur gegeben. Warum ist das deiner Meinung nach so?

Das ist schwierig zu sagen. Ich denke dass meistens die Erholung zu kurz kommt und darum einige kleine Blessuren hervortreten. Dies stelle ich nicht nur im Trainingslager fest, sondern auch sonst im Trainingsbetrieb. Allerdings ist dies nur eine Vermutung meinerseits, es können selbstverständlich auch noch andere Gründe dafür verantwortlich sein.

Kannst du von deinem Engagement beim FCH auch für deinen Beruf profitieren?

Nicht ganz so wie ich es erwartet habe. Ich hoffte meine Sportphysiotherapeutische Ausbildung etwas besser anwenden zu können. Dies ist jedoch im Amateursport eher schwierig umzusetzen. Ich bin derzeit vor allem als Masseur tätig, kann jedoch meine weitere berufliche Erfahrung auch einbringen. Die Zusammenarbeit mit Trainer Raffa Felder ist sehr gut, wir tauschen uns regelmässig aus.

3adrian.jpgSteckbrief Adrian Moroni:

Geburtsdatum: 27.01.1966

Beruf: Physiotherapeut

Hobbys: Filme, Joggen, Krafttraining, gut Essen

Lieblingsverein: FC Hochdorf

Lieblingsspieler: Lionel Messi