HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Matchbericht FC Schattdorf – FC Hochdorf
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       53
Diesen Monat       6588
Gesamt       630300
Matchbericht FC Schattdorf – FC Hochdorf Drucken E-Mail
Sonntag, 21. Oktober 2012
22_gehrig.jpgDer FC Hochdorf holt sich auswärts gegen den FC Schattdorf einen Punkt. Mit etwas mehr Glück (Pfostenschuss durch Kim Marolf in der 83. Minute) wäre sogar ein Dreier möglich gewesen. Die Schattdorfer sorgten unter der Woche vor allem neben dem Platz für Schlagzeilen. Nachdem die Zusammenarbeit mit Trainer Zenun Selimi beendet wurde, zeigten sich gleich 4 Stammspieler solidarisch mit dem Trainer und traten per sofort zurück. Auch die Vorbereitung der Gäste aus dem Seetal war aber alles andere als ideal. Hochdorfs Nummer 1, Albert Gashi, fiel wenige Stunden vor Spielbeginn aus und so kam der 15-jährige B-Junior Chris Gehrig zu seiner Feuertaufe in der regionalen 2. Liga. Um es vorwegzunehmen: Das Goalie-Talent machte seine Sache hervorragend und hatte mit seinen Interventionen grossen Anteil am Punktgewinn der Seetaler.

Konnte der FC Hochdorf in den vergangenen Spielen seinerseits jeweils Blitzstarts verzeichnen, so war es diesmal der Gegner, welcher bereits in der 4. Minute in Führung gehen konnte. Valon Duzhmani lief der Hochdorf-Abwehr auf und davon und bezwang FCH-Goalie Gehrig mit einem perfiden Flachschuss aus 16 Metern. Die Gastgeber gingen auch in der Folge resolut aber fair in die Zweikämpfe und liessen die Felder-Elf damit nur sehr schwer ins Spiel kommen. Überhaupt tat sich der FCH in der Startphase vor allem im Spielaufbau überraschend schwer. So versuchte man sein Glück schliesslich in langen Bällen auf die beiden schnellen Stürmer Marolf und Felder. Ein solcher Ball von Pedrin Helfenstein erreichte in der 29. Minute Kim Marolf, der Schattdorf-Hüter Imhof keine Chance liess – 1:1. Kurz vor der Pause wurde es nochmals brenzlig im Strafraum der Gäste: Gehrig konnte Gisler’s Schuss aus kurzer Distanz aber mit einem starken Reflex zur Seite abwehren.

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel zwar weiterhin intensiv, spielte sich jedoch weitgehend im Mittelfeld ab. Die Seetaler, welche nun immer besser in die Zweikämpfe kamen, hatten das Spiel nun im Griff und lauerten darauf, den entscheidenden Treffer zu erzielen. Um ein Haar wäre dies Stürmer Marolf ein weiteres Mal gelungen: In der 83. Minute tankte er sich gegen mehrere Schattdorf-Verteidiger durch und zog ab – sein Geschoss aus 18 Metern prallte jedoch nur an den Pfosten. So blieb es schliesslich bei der verdienten Punkteteilung. Ein 1:1 gegen einen Gegner, der nach einer turbulenten Woche alles dafür tat, um sich im letzten Heimspiel der Vorrunde positiv vom eigenem Publikum zu verabschieden.

Diesen positiven, letzten Eindruck möchte am kommenden Samstag sicher auch das Team von Raphael Felder „seinem“ Publikum vermitteln. Gegen den überraschend starken Aufsteiger aus Küssnacht, werden die Blauweissen nochmals so richtig gefordert sein (Samstag, 27.10.2012, 18.00 Uhr, Arena). Mit den bisherigen 18 Punkten aus 10 Spielen konnte sich der FC Hochdorf auch in dieser Vorrunde wieder in der Spitzengruppe der 2. Liga regional behaupten. Mit einem Sieg gegen Küssnacht ist die Chance sehr hoch, dass man auf einem Aufstiegsplatz überwintern und damit eine tolle Vorrunde krönen kann.        

Telegramm:

FC Schattdorf - FC Hochdorf 1:1 (1:1)

Sportanlage Grüner Wald, Schattdorf; 320 Zuschauer.

Schiedsrichter: Armin Riebli, Giswil.

Tore: 4. Duzhmani 1:0. 29. Marolf 1:1.

FC Schattdorf: Imhof; Sureta (83. Imholz), Marco Gisler, Gamma, Duzhmani, Arnold, Balaj, Gamma (92. Oeztürk), Gabriel, Venzin (47. Philipp Gisler), Muoser.

FC Hochdorf: Gehrig; Elmiger, Janssen (82. Jost), Fankhauser, Felder (90. Neff), Schuhmacher, Von Ah, Bucheli, Helfenstein, Bajrami (57. Limacher), Marolf.

Bemerkungen: 83. Pfostenschuss Marolf.

Hochdorf ohne Albert Gashi (abwesend) und Adrian Stocker (rekonvaleszent)