HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Matchbericht FC Hochdorf I – FC Altdorf
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       31
Diesen Monat       7279
Gesamt       630991
Matchbericht FC Hochdorf I – FC Altdorf Drucken E-Mail
Montag, 15. Oktober 2012

Der FC Hochdorf setzt sich im Spitzenkampf gegen den FC Altdorf mit 4:2 (1:1) durch und übernimmt damit wieder die Leaderposition. Das Spiel wurde seiner Reputation gerecht, lag immer auf des Messers Schneide und wurde erst in der 94. Minute zu Gunsten der Einheimischen entschieden.

Wie bereits im vorangegangenen Heimspiel gegen Willisau, gelang dem FC Hochdorf erneut ein Blitzstart. 2 Minuten waren gespielt, als sich Raphael Felder auf der linken Seite durchsetzte und präzise zur Mitte flanken konnte. Dort stieg Kim Marolf am Höchsten und schon hiess es 1:0 für die Blauweissen. Die Gäste aus Altdorf liessen sich durch den frühen Gegentreffer jedoch nicht beirren und kamen schon bald zum Ausgleichstreffer: Kartal Cil traf mit einem platzierten Kopfball in die entfernte Ecke von Albert Gashi’s Tor. In der Folge verpuffte vor allem der Druck der Seetaler zusehends und die Gäste aus dem Urnerland übernahmen vermehrt das Spieldiktat. Trotzdem gelang es der Felder-Elf immer wieder, gefährlich vor dem Tor von Altdorf-Hüter Stefan Ulrich aufzutauchen. So in der 17. Spielminute, als Pedrin Helfenstein seinen Kopfball an den rechten Torpfosten prallen sah. In der 30. Minute schien der erneute Führungstreffer für den FC Hochdorf dann Tatsache, als sich Lukas Jost toll durchsetzen und perfekt Kim Marolf lancieren konnte. Marolf’s Flachschuss wurde von Stefan Ulrich aber mirakulös zur Ecke abgewehrt. So blieb es bis zur Pause beim gerechten 1:1-Unentschieden.

Die Altdorfer starteten eindeutig besser in den zweiten Durchgang und so erstaunte es wenig, dass sie bereits wenige Minuten nach Wiederbeginn in Führung gehen konnten: Markus Zurfluh erwischte FCH-Goalie Gashi aus dem Gewühl heraus auf dem falschen Fuss – 1:2. Dieser Gegentreffer verfehlte seine Wirkung bei den Einheimischen jedoch ganz und gar nicht. Sie erhöhten nun die Schlagzahl und gingen auch wieder aggressiver in die Zweikämpfe. In der 58. Minute konnte Spielertrainer Raphael Felder aus halbrechter Position zu einem seiner gefährlichen Freistösse antreten: Pedrin Helfenstein stieg in der Mitte erneut am Höchsten und traf zum 2:2. Es war den Blauweissen in der Folge anzumerken, dass sie mehr wollten. Und siehe da, Glücksgöttin Fortuna war den Hochdorfern gut gestimmt, als Schiedsrichter Kryeziu nach einer unglücklichen Aktion von Altdorf Abwehrchef Reto Achermann auf Handspenalty entschied. Kim Marolf liess sich die Chance nicht nehmen und brachte seine Farben erneut in Führung. Die Schlussphase war dann nichts für schlechte Nerven. In der 92. Minute traf Achermann per Kopf zum vermeintlichen Ausgleichstreffer, welcher aber wegen Abseits zurecht aberkannt wurde. Im Gegenzug dann die Erlösung für den FC Hochdorf: Raphael Felder setzte zum Dribbling an, sah von der Grundlinie den mitgelaufenen Wiman Schumacher, welcher zum vielumjubelten 4:2-Schlussresultat traf.

Am kommenden Wochenende steht dem FC Hochdorf nun der schwierige Gang zum FC Schattdorf bevor. Auf dem Sportplatz „Grüner Wald“ gab es in der Vergangenheit selten Punkte für die Seetaler. Höchste Zeit also, dass man diese Serie beendet. Dafür muss das Team von Trainer Raphael Felder aber die „Heimstärke“auch mal an einem Auswärtsspiel abrufen können. Bis auf den Sieg in Brunnen, liess der FC Hochdorf bislang auf des Gegners Platz zu viele Punkte liegen. In all diesen Spielen war man dem Gegner zumindest ebenbürtig, teilweise sogar überlegen, ohne daraus jedoch Kapital schlagen zu können.

Telegramm:

FC Hochdorf – FC Altdorf 4:2 (1:1)
Arena Kunstrasen - 190 Zuschauer – SR S. Kryeziu, Immensee

Tore: 2. Marolf 1:0, 8. Cil 1:1, 51. Zurfluh 1:2, 58. Helfenstein 2:2, 77. Marolf (Handspenalty) 3:2,
93. Schumacher 4:2.

Hochdorf: Albert Gashi; von Ah, Elmiger, Helfenstein, Bucheli (56. Adthe Gashi); Janssen, Fankhauser, Bajrami (46. Schumacher), Felder; Jost (88. Limacher), Marolf.

Altdorf: Ulrich; Pavic, Achermann, Bär (82. Ph. Zurfluh), Hürlimann (90. Lussmann), Christen, Faccenda, Zberg, M. Zurfluh, Cil, Spencer Lima.

Hochdorf ohne Haldi und Kathriner (Militär)