HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Kantersieg für die Felderelf; das war Top!
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       34
Diesen Monat       7282
Gesamt       630994
Kantersieg für die Felderelf; das war Top! Drucken E-Mail
Samstag, 29. September 2012

alois_kim_web.jpgDer FC Hochdorf bezwingt den Aufsteiger FC Willisau mit 7:2 (4:0) und ist somit wieder an der Tabellenspitze. Nach drei Blitztoren für die Einheimischen war das Spiel bereits nach 8 Minuten so gut wie entschieden.

Wer an diesen Freitagabend nicht pünktlich um 20.00 Uhr auf der Arena war, der verpasste so einiges. Es waren 29 Sekunden gespielt, als der Ball bereits das erste Mal im Netz der Gäste zappelte. Ardian Gojani stand nach einem Querpass goldrichtig und drückte die Kugel über die Linie. Kaum gab Schiedsrichter Meister das Spiel wieder frei, jubelten die Gastgeber bereits wieder: Spielertrainer Raphael Felder bediente Kim Marolf und dieser liess Willisau-Keeper Widmer keine Abwehrchance – 2:0. Doch damit nicht genug. Nur drei Zeigerumdrehungen später zirkelte Felder einen Eckball auf den Kopf von Peter Elmiger und die Blauweissen führten mit 3:0. Welch eine kalte Dusche für die Willisauer, welche als Aufsteiger bislang sehr stark in die Saison gestartet waren. In der Folge schalteten die Hochdorfer ein paar Gänge runter, ohne jedoch das Spieldiktat aus den Händen zu geben. In der 28. Minute krönte Spielertrainer Felder seine starke Leistung und erzielte auf tolle Vorarbeit von Marolf das 4:0. Bei diesem Spielstand blieb es dann bis zum Pausenpfiff.

Wer in Halbzeit zwei auf eine Reaktion der Willisauer hoffte, der wurde gleich zu Beginn bitter enttäuscht. FCH-Topscorer Marolf stieg nach an einem Felder-Freistoss am Höchsten und traf per Kopf zum 5:0. Nun liess bei den Seetaler verständlicherweise die Konzentration ein wenig nach und Willisau kam besser ins Spiel. Christian Binde profitierte schliesslich eine Viertelstunde vor Schluss von einem Hochdorfer Abwehrfehler und verkürzte auf 5:1. Nachdem Hochdorfs Lukas Jost und Willisaus Flamur Preni in der Schlussphase noch je ein Tor für ihre Farben erzielen konnten, war es Enrico Heini, welcher für das Heimteam den Schlusspunkt setzen konnte: Auf grossartige Vorarbeit von Jost erzielte der gelernte Verteidiger das 7:2 – Schlussresultat.

Nachdem man vor Wochenfrist gegen Perlen-Buchrain noch 100%-ige Torchancen ausliess, war gegen Willisau praktisch jeder Schuss ein Treffer. „Wir konnten Willisau heute phasenweise an die Wand spielen“, wusste ein freudestrahlender Spielertrainer Raphael Felder nach dem Spiel zu berichten. Felder selbst drückte dem Spiel seinen Stempel auf, hatte er doch mit einem Tor und 4 Assists bei fast jeder FCH-Aktion seinen Fuss mit im Spiel.

Am kommenden Sonntag (07.10.2012, 15.00 Uhr, Sportplatz Unterallmend) gastiert der FC Hochdorf beim SK Root. Mit den Rontalern hat die Felder-Elf noch ein „Hühnchen zu rupfen“. In der vergangenen Rückrunde musste man gegen diesen Gegner eine empfindliche 0:3-Heimniederlage einstecken und verabschiedete sich nach diesem Spiel endgültig von den Aufstiegsträumen. Die Rooter sind zwar erneut nicht optimal in die Saison gestartet, sind aber aufgrund ihrer Kampfstärke immer wieder für eine Überraschung gut.

Telegramm:

FC Hochdorf – FC Willisau  7:2 (4:0)
Arena - 150 Zuschauer – SR Reto Meister, Hünenberg

Tore: 1. Gojani 1:0, 5. Marolf 2:0, 8. Elmiger 3:0, 28. Felder 4:0, 51. Marolf 5:0, 74. Binde 5:1, 78. Jost 6:1, 84. Prendi 6:2, 90. Heini 7:2.

Hochdorf: Albert Gashi; von Ah, Elmiger, Helfenstein, Bucheli; Gojani (65. Adthe Gashi), Fankhauser, Bajrami, Janssen (73. Heini); Felder, Marolf (76. Jost)

Willisau: Widmer; Rölli, Bossert, Bühler, Preni, Karaboga, Binde, Geiser, Keller (59. Vonwil), Schmidlin, Bättig (46. Künzli)

Hochdorf ohne Limacher (verletzt), Schumacher (gesperrt), Haldi und Kathriner (Militär)