HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Bericht 2. Liga regional SC OG – FC Hochdorf
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       223
Diesen Monat       7784
Gesamt       631496
Bericht 2. Liga regional SC OG – FC Hochdorf Drucken E-Mail
Montag, 02. April 2012

Der FC Hochdorf gewinnt auch das zweite Spiel der Rückrunde. Erneut war das Felder-Team in Torlaune und befindet sich nun auf einem Aufstiegsplatz.

Die Blauweissen reiten weiterhin auf einer Erfolgswelle. Die Art und Weise, wie das Team auf dem Wartegg Kunstrasen aufgetreten ist, lässt positiv in die Zukunft schauen. Neun geschossene Tore in zwei Spielen sprechen zudem dafür, dass die von Trainer Raphael Felder angesprochenen Vorbereitungsziele erfüllt und auch gleich umgesetzt wurden. In taktischer und spielerischer Hinsicht hat das Team noch einmal grosse Fortschritte gemacht. Doch nicht nur in der Offensive weiss der FC Hochdorf momentan zu gefallen. Die 4er-Kette um Abwehrchef Peter Elmiger liess bisher kaum gegnerische Abschlussmöglichkeiten zu.

Gegen den SC OG begannen die Seetaler nicht so fulminant wie eine Woche zuvor im Heimspiel gegen Altdorf. Es waren die Einheimischen, welche dem Spiel zu Beginn dem Stempel aufdrückten. In der 12. Minute benötigte es dann auch eine reflexstarke Fussabwehr von FCH-Goalie Ulrich, damit die Gäste nicht frühzeitig in Rückstand gerieten. Hochdorf kam jedoch immer besser in die Partie und brachte den SC OG mit schnellem Kurzpassspiel immer mehr in Bedrängnis. Zwei grossartige Möglichkeiten durch Kim Marolf und Raphael Felder blieben zunächst noch ungenutzt. In der 21. Minute half dann ein Fehlgriff von OG-Goalie Weltert zur Gästeführung: Weltert faustete einen Eckball von Pashk Berisha ins eigene Tor. Wenig später stand der OG-Schlussmann wiederum im Rampenlicht. Ausserhalb des Strafraums stoppte er den durchgebrochenen Marolf regelwidrig. Weshalb Schiedsrichter Rustemi in dieser Szene nur den gelben Karton zeigte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Hochdorf zeigte sich jedoch wenig beeindruckt von dieser Szene und konnte den Vorsprung wenig später doch noch ausbauen: Simon Meierhans, von Felder herrlich lanciert, gelang mit einem Lob aus rund 16 Metern das 0:2. Kurz vor der Pause kamen die Einheimischen dann aus dem Nichts zum Anschlusstreffer: Marc Bussmann’s Schuss von der Strafraumgrenze wurde von einem Hochdorfer so unglücklich abgefälscht, dass sich der Ball - unhaltbar für Stefan Ulrich – zum 1:2 ins Tor senkte.

Wer nach der Pause ein Aufbäumen des SC OG erwartete, der wurde ziemlich schnell eines Besseren belehrt. Es war die Felder-Elf, die das Spieldiktat sofort wieder in die Hand nahm. Es dauerte dann auch nicht lange, bis sich die Überlegenheit in Tore ummünzte: Matias Nurmi erzielte auf Pass von Meierhans das 1:3 und somit bereits die Vorentscheidung in diesem Spiel. Ein Doppelschlag von Kim Marolf schraubte das Score schliesslich noch auf 1:5. Ein Sieg, welcher auch in dieser Höhe völlig verdient war.

Bereits am Donnerstag (05. April 2012, 20.15 Uhr, Sportplatz Arena) empfängt der FC Hochdorf den FC Malters. Das Team von Spielertrainer Manuel Bachmann ist ebenfalls erfolgreich in die Rückrunde gestartet und hat am vergangenen Wochenende dem Favorit FC Kickers ein Bein gestellt. Für die Felder-Elf ist es das erste Kräftemessen gegen ein Team aus der vorderen Tabellenregion.       

Telegramm:

SC OG – FC Hochdorf 1:5 (1:2)
Wartegg Kunstrasen - 100 Zuschauer – SR Behim Rustemi

Tore: 21. Eigentor (SCOG) 0:1, 37. Meierhans 0:2, 44. Bussmann 1:2, 54. Nurmi 1:3, 64. Marolf 1:4,
77. Marolf 1:5

SC OG: Weltert; Nickel, Scherer (57. Haussener), Meier, Johann, Fellmann, Bukinac, Bussmann, Halter (46. Günther), Kappeler, Haxhimurati (57. Souto)

Hochdorf: Ulrich; Haldi, Elmiger, Bucheli, Stocker; Nurmi (80. Kathriner), Berisha, Schumacher, Meierhans (73. Tolaj); Marolf, Felder (76. Haliti)

Bemerkungen:
Hochdorf ohne Fankhauser, Helfenstein, Cubi (verletzt), Collaku und Gojani (abwesend)