HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow 1. Mannschaft, Trainingslagerberichte
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       53
Diesen Monat       7301
Gesamt       631013
1. Mannschaft, Trainingslagerberichte Drucken E-Mail
Sonntag, 11. März 2012

Die 1. Mannschaft weilt vom 09. März - 14. März im Trainingslager in Antalya (Türkei). Tägliche Berichte findest du hier:

13.03.

Beim Vormittagstraining standen neben dem obligaten 5:2 die Standartsituationen im Vordergrund. Alles in allem war es eine lockere Einheit, da am Nachmittag das Spiel gegen das U21 Team der Komazawa University bevorstand.

Pünktlich zum Spiel war dann auch das schlechte Wetter zur Stelle. Ein starker Wind und ein sehr aggressiver und laufstarker Gegner machten dem Team der Seetaler das Leben schwer. Auch merkte man einigen Spielern die eher ungewohnte Belastung der vergangenen Tage an. So resultierte am Ende eine 2:5 Niederlage. Torschützen auf Seiten des FCH waren Mathias mit einem traumhaften Freistoss sowie Kim Marolf nach einem weiteren Nurmi-Freistoss.

Mit dem gemeinsamen Erholung im Poolbereich sowie dem Schauen des Duells der beiden FCB’s neigte sich das Trainingslager dem Ende entgegen. Am Mittwoch stehen nun noch die Abschlussbesprechung sowie die Heimreise an.

Die ganze Mannschaft und der gesamte Staff möchten sich bei allen bedanken welche etwas zum gelungenen Trainingslager beigetragen haben.  Es waren intensive und spannende Tage in einer Top-Umgebung.

Spielfeld.JPG

Die Jungs beim Einlaufen…

Interview mit Trainer Raphael Felder

Das Trainingslager neigt sich dem Ende entgegen, was ziehst du für ein Fazit?

Die Voraussetzungen und die Infrastruktur waren sehr gut.  Das Wetter hätte ein wenig besser sein dürfen, insbesondere der relativ starke Wind an zwei Tagen erschwerte einige Trainings.

Ein grosser Dank gebührt Sigi Fässler welcher das Team medizinisch betreute. Er ist ein Top-Mann auf seinem Gebiet und ich bin dankbar dass ich mich in diesem Bereich keine Sorgen machen musste und voll auf den sportlichen Teil konzentrieren konnte.

Du hast inzwischen seit gut einem halben Jahr die Verantwortung als Trainer. Wie fühlst du dich in dieser Rolle?

Ich fühle mich sehr wohl dabei auch wenn es eine grosse Herausforderung ist.  Mein eigener Anspruch ist, dass immer alles gut organisiert und vorbereitet ist. Ich habe mit Adolf Stocker einen grosse Hilfe an meiner Seite welcher mich in allen Belangen unterstützt. Auch macht es extrem Spass mit der Mannschaft zu arbeiten. Die Truppe ist ehrgeizig und kommt immer sehr motiviert in die Trainings.

Was sind deine Erwartungen für die Rückrunde?

Ein guter Start erleichtert natürlich vieles. Wir wollen mit erfolgreichen Auftritten dazu beitragen, dass die Menschen gerne in die Arena kommen und das Team unterstützen.  

Auch wünsche ich mir, dass die angeschlagenen Spieler bald wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können, damit wir mit einem breiten Kader arbeiten können. Dies würde bedeuten dass die Trainingsintensität höher ist und dadurch die Qualität weiter steigt.

Du bist, wenn auch mit Unterbrüchen, schon seit vielen Jahren beim FCH tätig. Was bedeutet der FC Hochdorf für dich?

Der FCH bedeutet mir sehr viel. Ich hatte vor zwei Jahren ein lukratives Angebot ins Trainingsbusiness einzusteigen. Mein Herz hängte aber schon da am FCH und so entschied ich mich im Seetal zu bleiben.

Als ich die Anfrage bekam das Traineramt zu übernehmen, musste ich nur kurz überlegen um zuzusagen. Mein Herz schlägt blau-weiss und ich engagiere mich gerne für den Verein.

Theorie.JPG

Besprechung vor dem Spiel…..

doefu.JPG

Adolf Stocker verfolgt die Mannschaftsbesprechung sehr konzentriert…

zuschauer.JPG

Gespannt schauen die Ersatzspieler und der Staff dem Spiel im Wind- und Regengeschützten Bereich zu….

Steckbrief Raphael Felder:

rapha.JPG

Name:                                 Felder
Vorname:                            Raphael
Geb.Dat.:                            07.05.1984
Hobbys:                              Sport allgemein, Golf
Beruf:                                  Kaufmann
Lieblingsmannschaft:          Real Madrid, FC Hochdorf
Lieblingsspieler:                  Xavi

12.03.

Eine klare Angelegenheit war das „Alt“ gegen „Jung“ Spiel im Vormittagstraining. Die Erfahrung setzte sich gegen den jugendlichen Übermut souverän durch. Die ersten beiden intensiven Trainingstage hinterlassen langsam ihre Spuren, so sind inzwischen ein paar kleinere Blessuren zu beklagen.  Sigi M. Fässler, der das Team in der Südtürkei medizinisch betreut, kann sich jedenfalls nicht über zu viel Freizeit beklagen.  Mit seiner grossen Erfahrung und dank seinem unermüdlichen Engagement ist er aber für das Team Gold wert. Ein grosses Dankeschön für deinen Einsatz Sigi!

Am Nachmittag stand dann der Ausflug auf den Bazar in Antalya auf dem Programm. Eingedeckt mit echt getürkten Shirts, Taschen und Unterwäsche steht einem gelungenen Schlussspurt des Trainingslagers nichts mehr im Wege.

Training2.JPG

Die Jungs beim intensiven Training….

Interview mit Sigi M. Fässler, welcher als Masseur das Team im Trainingslager betreut

Wie kommt es, dass du mit dem FCH ins Trainingslager gereist bist?

Ich war selber 12 Jahre beim FC Hochdorf aktiv, bin also noch immer ein grosser FCH-Fan. Auch pflege ich einen guten Kontakt mit Sportchef Albert Gashi, weshalb mich die Anfrage freute und eine Zusage selbstverständlich war.

Was hast du in den letzten paar Tagen für einen Eindruck von der Mannschaft bekommen?

Ich finde das Team hat eine sehr gute Mischung. Dies betrifft sowohl das Alter wie auch die verschiedenen Kulturen respektive Charaktere. Ich finde es herrscht eine positive Stimmung in der Mannschaft.

Du bist sonst nicht mehr als aktives Vereinsmitglied eingebunden. Wie erlebst du denn FCH als eher Aussenstehende Person?

Ich bin zwar nicht mehr so Nahe dabei, fiebere und lebe aber immer noch mit. Ich bin deshalb froh schaffte das Team die letzte Saison den Ligaerhalt noch in der letzten Sekunde. Ein Abstieg hätte dem FCH sehr weh getan und wäre eine grosse Enttäuschung für die ganze Region gewesen. bin auch der Überzeugung dass eine erfolgreiche 1.Mannschaft die beste Juniorenförderung ist,  nur schon deshalb war der Verbleib in der 2.Liga so wichtig. Für mich gehört der FC Hochdorf langfristig in die überregionale 2. Liga.

Nach den paar Tagen hier im Trainingslager darf ich sagen dass es sicher einige kleine Sachen gibt, die man noch verbessern könnte, das Potential wird noch nicht überall zu 100% ausgeschöpft.

Du warst in den letzten Tagen recht gefordert und konntest dich über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Was denkst du, warum gab es diese Häufung von kleineren Verletzungen?

Das ist schwierig zu sagen und hat sicher auch mehrere verschiedene Gründe. Was ich immer wieder feststelle ist, dass die Spieler oft zu schnell schon wieder zu viel Wollen.

 Masseur.JPG

Sigi beim Behandeln von Admir…

smalltalk.JPG

Smalltalk zwischen dem Trainerduo, Staff und Spielern…..

Steckbrief Sigi M. Fässler:

sigi_faessler.JPG

Name:                                 Fässler
Vorname:                            Sigi M.
Geb.Dat.:                            07.09.19..
bisherige Vereine:              Dietwil, Hochdorf
Hobbys:                              Boccia, Golf, Kommunikation
Beruf:                                  Naturheilpraktiker / TCM
Lieblingsmannschaft:         Liverpool
Lieblingsspieler:                 Steven Gerrard

11.03.

Während die Mannschaft zwei intensive Trainingseinheiten absolvierte, genoss der Staff die wunderbare Hotelanlage und fand dabei auch Zeit für ein Interview mit dem Captain des Fanionteams Peter „Kröte“ Elmiger:

Wie ist dein persönlicher Eindruck vom Trainingslager?

Die Anlage und das Essen sind super,  wir dürfen auf schönen Plätzen trainieren und endlich wieder mal auf Rasen spielen. Das Lager ist sehr gut organisiert und der Teamgeist macht richtig Spass. Es freut mich auch, dass Personen vom Vorstand mitgereist  sind und ihr grosses Interesse bekunden. 

Du bist ja schon länger dabei. Wie beurteilst du das aktuelle Team gegenüber den letzten Jahren?

Unser Team besteht aus sehr Jungen Personen. Dies betrifft die Spieler, aber auch das Trainerduo und auch den Vorstand. Es macht Spass mit den jüngeren Spieler diesen Sport auszuüben. Ich kann meine Erfahrung einbringen und helfen Ruhe ins Team zu bringen.  Ich bin überzeugt, dass wir mit diesen talentierten Spielern eine Erfolgreiche Zukunft haben werden.

Seit Raphael Felder als Spielertrainer fungiert, führst du die Mannschaft als Captain aufs Feld. Was ist für dich in diesem Amt wichtig?

Für mich ist es grundsätzlich wichtig, dass wir unsere Ziele gemeinsam verfolgen. Dafür braucht es Disziplin. Fussball ist für uns alle aber ein Hobby und sollte daher immer auch mit Spass verbunden sein. Als Captain versuche ich diese seriöse Einstellung vorzuleben und die Mannschaft dementsprechend zu führen.

Du bist über all die Jahre dem FCH immer treu geblieben. War ein Wechsel zu einem anderen Verein nie ein Thema?

Doch, ein Thema war es ab und zu schon und auch die Angebote waren da. Der Spass und ein solides, familiäres Umfeld waren für mich jedoch immer wichtiger als mit meinem Hobby Geld zu verdienen oder in einer höheren Liga zu spielen. Deshalb blieb ich über all die Jahre dem FCH treu.

Steckbrief Peter Elmiger:

Kroete.JPG

Name:                                 Elmiger
Vorname:                             Peter
Geb.Dat.:                            03.07.1985
letze Vereine:                     stammt aus der eigenen  Juniorenabteilung
Hobbys:                              Tennis, Ausgang, Sport allgemein,  Usgang
Beruf:                                  Bankangestellter
Lieblingsmannschaft:         FC Barcelona
Lieblingsspieler:                 Badile Lubamba

Impressionen:

Impressionen.JPG Trainer.JPG

Trainer Raffa Felder scheint mit dem Gezeigten zufrieden zu sein. Coach Adolf Stocker ist da noch kritischer…

Training.JPG

Szene aus einer der beiden intensiven Trainingseinheiten

Vorstand.JPG

Die Vetreter der Vereinsleitung sind sogar auf dem Trainingsplatz an der Arbeit. Gut bewacht vom Teaminternem Securitymitglied….

09. / 10. März:

Nach einer problemlosen Reise sind wir um 00:15 Uhr gut angekommen. Beim ersten Training am Samstag stand die Akklimatisierung im Vordergrund. Beim 2-Kampf-Training am Nachmittag brillierte insbesondere Noi Schuhmacher mit seinem Tor in der letzten Minute (Anm. d. Red. Offizielle Spieldauer: 1 Minute…).

Alle Teilnehmer loben das Hotel, das Essen und die Plätze. Das Wetter wie auch die Organisation hat uns bis jetzt viel Freude bereitet.

Ueberblick über die Hotelanlage.

Poolansicht.JPG

Interview mit dem Neuzugang Pjeter Cubi.

Du bist schon seit 2 Wochen beim FC Hochdorf. Wie ist dein erster Eindruck der Mannschaft?

Der erste Eindruck ist sehr gut, aber man merkt dass die Mannschaft noch sehr jung und in bestimmten Situationen noch etwas nervös ist. Ich bin überzeugt, dass ich in dieser Beziehung die Mannschaft mit meiner Erfahrung unterstützen kann.

Was ist der Grund dass du zum FC Hochdorf gewechselt hast?

Ich bin ein enger Freund von Sportchef Albert Gashi. Wir haben schon letztes Jahr darüber gesprochen und er hat sich sehr bemüht um mich. Ich habe schon in Schötz mit verschiedenen Spielern mit Hochdorfer Vergangenheit gespielt.

Was sind deine Ziele beim FC Hochdorf?

Persönlich möchte ich mich möglichst schnell in die Mannschaft und in den Verein integrieren. Aus sportlicher Sicht möchte ich möglichst lange vorne mitspielen und mit der Mannschaft den Aufstieg anpeilen.

Seit Freitag 09.03.2012 sind wir in Antalya im Trainingslager. Wie ist dein Eindruck bisher?

Die Anlage des Hotels und des Platzes sowie das Essen sind gut. Das Trainingslager erfüllt einen wichtigen sozialen Aspekt. Wir können als Mannschaft viel Zeit miteinander verbringen und so den Zusammenhalt weiter fördern. Nur als zusammengewachsene Mannschaft können wir erfolgreich sein.

Vize_Pjeter_Trainer.JPG

Trainer Raphael Felder und Vize-Präsident Andy Unternährer heissen Neuzugang Pjeter Cubi offiziell beim FCH herzlich willkommen!

Steckbrief Neuzugang Pjeter Cubi:

BildPjeterCubi2.JPG

Name:                                 Cubi
Vorname:                             Pjeter
Geb.Dat.:                            15.09.1979
letzte Vereine:                     Langenthal, Olten, Grenchen, Schötz
Hobbys:                              Fussball durch und durch
Beruf:                                  Automechaniker
Lieblingsmannschaft:         FC Bayern München
Lieblingsspieler:                 Jay-Jay Okocha