HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Gerechtes Remis in Root
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       30
Diesen Monat       6565
Gesamt       630277
Gerechtes Remis in Root Drucken E-Mail
Montag, 24. Oktober 2011

Der FC Hochdorf holt gegen den SK Root ein gerechtes 2:2-Unentschieden. Obwohl am Schluss sogar noch der Sieg möglich gewesen wäre, darf der Punktgewinn nach einem 2-Tore-Rückstand als Erfolg bezeichnet werden.

Erste Halbzeit total verschlafen
Wie so oft in den vergangenen Spielen, zappelte der Ball auch diesmal früh im Netz des gegnerischen Teams. Peter Elmiger stieg in der 6. Minute nach einem Berisha-Freistoss am Höchsten und köpfte zum vermeintlichen Führungstreffer ein. Schiedsrichter Kabatas und sein Assistent hatten jedoch etwas dagegen und entschieden auf eine Abseitsposition des grossgewachsenen Innenverteidigers.
Das nichtgegebene Tor schien die Jungs von Trainer Felder fortan total von der Rolle zu bringen. Ungenügendes Zweikampfverhalten und eine Vielzahl von Fehlpässen prägte das Spiel der Blauweissen. Die Rooter ihrerseits zeigten einen gepflegten Angriffsfussball und konnten von den Gästen des Öfteren nur durch Fouls gestoppt werden. Ein daraus resultierender Freistoss, brachte in der 16. Spielminute den Ex-Hochdorfer Michael Nick in eine hervorragende Abschlussposition. Völlig alleinstehend setze er seinen Flugkopfball jedoch am Tor vorbei. Nur 4 Minuten später machte es sein Sturmpartner Pascal Steffen um einiges besser: Ein erneut gefährlich getretener Freistoss von Sven Wigger verlängerte Steffen gekonnt in die entfernte Torecke – 1:0. In der Folge erwachte der FC Hochdorf wieder ein wenig und kam zu vereinzelten Ausgleichschancen. Die Beste vergab Admir Tolaj in der 26. Minute: Von Patriot Haliti herrlich lanciert, verzog Tolaj seinen Schuss jedoch aus aussichtsreicher Position. In der 37. Minute konnte der SK Root aber seine Führung dann ausbauen: Kevin Fuchs drückte den Ball nach schöner Vorarbeit von Miro Schenk über die Torlinie – 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff kehrte dann die Hoffnung ins Spiel der Gäste zurück: Peter Elmiger brachte seine Farben mit einem Abstaubertor auf 2:1 heran.

Deutliche Leistungssteigerung nach der Pause
Die Hochdorfer kamen wie verwandelt vom Pausentee zurück. Plötzlich wurden Zweikämpfe gewonnen und auch die Passgenauigkeit steigerte sich von Minute zu Minute. Pech dann für die Seetaler in der 67. Minute: Der kurz zuvor eingewechselte Spielertrainer Raphael Felder setzte sich im 16er gekonnt durch und wurde von einem Root-Verteidiger deutlich sichtbar von den Beinen geholt. Deutlich sichtbar für alle Anwesenden, bis auf Schiedsrichter Kabatas, welcher das Spiel unverständlicherweise weiterlaufen liess. Hochdorf drückte nun energisch auf den Ausgleich. Wiman Schumacher’s Hammer aus 18 Metern konnte Root-Hüter Seiler nur nach vorne abprallen lassen, den Nachschuss setzte Schumacher dann etwas überhastet neben das leer stehende Tor. In der 69. Minute folgte dann endlich der verdiente Ausgleich: Nach einer Berisha-Flanke reagierte Matias Nurmi am Schnellsten und traf zum 2:2. In den letzten Viertelstunde der Partie entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die grösste Chance zum Siegtreffer der Blauweissen hatte Pedrin Helfenstein in der 82. Minute: Sein Kopfball konnte von Seiler gerade noch über die Querlatte gelenkt werden. Im Gegenzug beanspruchten die Hochdorfer dann jedoch grosses Glück. Gleich mehrere Abschlussversuche der Rooter konnten mit vereinten Kräften verteitelt werden, bis Elmiger den Ball schlussendlich von der Linie wegspedieren konnte. So blieb es beim gerechten 2:2 Unentschieden in einer Partie, welche den anwesenden Zuschauern durchaus eine Menge Unterhaltung zu bieten hatte.

Am kommenden Samstag (29.10.2011, 17.00 Uhr, Arena) trifft der FC Hochdorf zum Vorrundenabschluss auf den bereits feststehenden Wintermeister FC Gunzwil. Die Michelsämter zeigten als Aufsteiger eine hervorragende Vorrunde (9 Siege, 1 Niederlage) und stehen daher völlig verdient an der Tabellenspitze. Der FC Hochdorf möchte sich natürlich mit einem weiteren Heimsieg in die Winterpause verabschieden. Die Jungs von Raphael Felder und Adolf Stocker haben nun 5 Spiele in Folge nicht verloren und sind in Tuchfühlung mit der Tabellenspitze.


Telegramm:

SK Root – FC Hochdorf 2:2 (2:1)
Unterallmend - 250 Zuschauer – SR Kabatas, Altdorf

Tore: 20. Steffen 1:0, 37. Fuchs 2:0, 43. Elmiger 2:1, 79. Nurmi 2:2

Root:
Seiler; Hasler, Stocker, Henseler (90. Lienhard), Steffen, Fuchs (81. Milojicic), Barmettler, Nick (69. Tanushi), Wigger, M. Schenk.

Hochdorf:
Ulrich; Haldi (46. Helfenstein), Elmiger, Stocker, Bucheli; Meierhans (46. Nurmi), Berisha, Schumacher, Tolaj; Haliti (59. R. Felder), Marolf.

Bemerkungen:
6. Tor von Elmiger (Hochdorf) wegen Abseits aberkannt

Hochdorf ohne Fankhauser, Kathriner, Gojani, Collaku (verletzt)