HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow "Schützenfest" auf der Arena
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       32
Diesen Monat       6897
Gesamt       630609
"Schützenfest" auf der Arena Drucken E-Mail
Montag, 19. September 2011

Der FC Hochdorf geht im Heimspiel gegen den FC Perlen-Buchrain gleich mit 4:7 (1:2) unter und befindet sich wieder in einer ungemütlichen Tabellenlage.

Aus dem von Hochdorf-Trainer Fankhauser vor der Saison geforderten, positiven Saisonstart ist definitiv nichts geworden. Nach 5 Spieltagen steht der FC Hochdorf mit 4 Punkten im Tabellenkeller. Am kommenden Samstag (24.09.2011, 18.00 Uhr, Schöller-Meyer Sportplatz, Brunnen) wartet mit dem FC Brunnen zudem ein äusserst unangenehmer Gegner auf die Blauweissen. Sportchef Albert Gashi zur Ausgangslage: „Es müssen unbedingt 3 Punkte her. Nur ein Sieg hilft uns momentan weiter“ .

Ausgeglichene 1. Hälfte
Die auf den Freitagabend vorgezogene Partie gegen den FC Perlen-Buchrain begann äusserst schlecht. Die für die Startformation vorgesehenen Mittelfeldspieler Wiman Schumacher und Matias Nurmi mussten bereits nach dem Einlaufen verletzungshalber Forfait geben. Zudem musste Trainer Fankhauser auf den zuletzt stark aufspielenden Innenverteidiger Pedrin Helfenstein verzichten. Beim Gast aus Perlen-Buchrain lief hingegen ein schweizweit bekanntes Gesicht von Anfang an auf: Ex-Super League-Stürmer Thomas Häberli. „Häbi-Goal“ war es dann auch, welcher nach 9 Minuten sein immer noch vorhandenes Können aufblitzen liess und die Gäste mit einem trockenen Schuss aus 20 Metern in Führung brachte. Viel Pech hatte dann kurz darauf Perlen-Spieler Stefan Steiner: Ohne Einwirkung des Gegners verdrehte sich Steiner so unglücklich das Knie, dass er mit der Ambulanz ins Spital überführt werden musste. Der FC Hochdorf wünscht Stefan Steiner eine baldige Genesung und hofft, ihn schnellst möglich wieder auf den Innerschweizer Fussballplätzen sehen zu können. Die Rontaler waren sichtlich geschockt und verloren daraufhin ein wenig den Faden. Der Gastgeber nutzte die Gunst der Stunde und kam nach einer halben Stunde zum Ausgleich: Kim Marolf profitierte von einem Durcheinander in der Gäste-Abwehr und traf mit einem überlegten Flachschuss in die Torecke. Die Arena-Matchuhr zeigte bereits die 45. Minute, als Perlen-Buchrain wieder in Führung gehen konnte: Der für Pechvogel Steiner eingewechselte Kilian Wiederkehr nahm das Geschenk der Hochdorfer (welche sich in dieser Szene nur um Thomas Häberli kümmerten) dankend an und traf zum 1:2 Halbzeitresultat.

Tore am laufenden Band
Kaum war die 2. Hälfte angepfiffen, hatte Hochdorf-Stürmer Kim Marolf den erneuten Ausgleich auf dem Fuss. Von Simon Meierhans per Kopf glänzend lanciert, konnte Marolf alleine auf Torhüter Sven Müller losstürmen. Sein Schuss verfehlte das Tor jedoch um wenige Zentimeter. Perlen-Buchrain Trainer Vrhovac reagierte und brachte in der 55. Minute den pfeilschnellen Kay Schmid ins Spiel. Kaum auf dem Platz, liess Schmid Hochdorfs Abwehr stehen und traf zum 1:3 für die Gäste. Hochdorf war geschockt und verlor den Faden nun total. Innerhalb von 10 Minuten erhöhten Michael Steiner, Thomas Häberli und nochmals Kay Schmid das Score auf 1:6. Der sichtlich enttäuschte Sportchef Gashi nach dem Spiel: „Wir hatten in dieser Phase ein totales Blackout. Gerade in einem Derby darfst Du Dich einfach nicht so abschlachten lassen. Überhaupt fehlten während dem gesamten Spiel die Emotionen“. Nur dem nun starken Nachlassen des FC Perlen-Buchrain war es zu verdanken, dass die Einheimischen wenigstens noch ein bisschen Resultatkosmetik betreiben konnten. Kim Marolf und zweimal Patriot Haliti trafen für den FC Hochdorf, während Michael Budmiger vom Penaltypunkt aus noch den siebten Treffer für die Gäste erzielen konnte.

Telegramm:

FC Hochdorf - FC Perlen-Buchrain 4:7 (1:2)
Sportplatz Arena, Hochdorf, 250 Zuschauer
Schiedsrichter: Christian Wyss, Luzern

Tore: 9. Häberli 0:1, 30. Marolf 1:1, 45. Wiederkehr 1:2, 55. Schmid 1:3, 58. M. Steiner 1:3, 63. Schmid 1:5, 67. Häberli 1:6, 76. Marolf 2:6, 78. Budmiger (Foulpenalty) 2:7, 79. Haliti 3:7,
82. Haliti 4:7. 

Hochdorf: Ulrich; Haldi, Elmiger, Stocker, Kathriner (36. Collaku, 62. Haliti); Bucheli, Fankhauser, Felder, Berisha, Meierhans (62. Tolaj); Marolf

Perlen-Buchrain: Müller; Hecht, Torlic (55. Schmid), Budmiger, Shabani, Reinert, Häberli, Achermann, Martinovic (69. Keiser), M. Steiner, S. Steiner (19. Wiederkehr)

Hochdorf ohne: Helfenstein (abwesend),  Schumacher und Nurmi (verletzt)