HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Ein Punkt in Altdorf !
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       52
Diesen Monat       6587
Gesamt       630299
Ein Punkt in Altdorf ! Drucken E-Mail
Montag, 30. Mai 2011

Der FC Hochdorf holt auswärts gegen den FC Altdorf einen Punkt und ist eine Runde vor Schluss endlich wieder über dem Strich. Wie so oft in dieser Saison, fiel das Gegentor erst in der Nachspielzeit.

tabellen.jpg


















„Es ist wie verhext. Woche für Woche bekommen wir in den Schlussminuten noch einen auf den Deckel“, so Trainer Herbert Fankhauser nach dem Spiel in Altdorf. „Wir müssen den Sack schon vorher zu machen. Chancen dazu hatten wir im Multipack, scheiterten aber mal wieder an der mangelnden Kaltblütigkeit vor dem Tor“. Wahrlich hätte ein zweites FCH-Tor bei den sommerlichen Temperaturen wohl die vorzeitige Entscheidung in diesem Spiel bedeutet.

Der FC Hochdorf startete zwar vorsichtig, versuchte dem Spiel aber gleich von Anfang an den Stempel aufzudrücken. Immer wieder kamen die Blauweissen zu guten Torchancen, welche aber im Endeffekt zu wenig konsequent abgeschlossen wurden. Die grösste Möglichkeit hatte Matias Nurmi in der 28. Spielminute: Sein Schuss aus 5 Meter prallte an die Torumrandung. Im Gegenzug kam es zu einem Freistoss für die Gastgeber. André Gnos sah seinen Gewaltschuss aus 25 Metern jedoch von FCH-Hüter Ulrich, der Latte und zu guter letzt auch noch vom Pfosten abgewehrt.

Altdorfs Powerplay nach der Pause
Die ersten 10 Minuten nach der Pause gehörten dann voll und ganz dem FC Altdorf. Angriff um Angriff rollte auf das Gäste-Tor zu. Mehrere Glanzparaden von Stefan Ulrich verhinderten jedoch eine zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung der Einheimischen. Kaum war die Altdorfer Druckphase etwas abgeklungen, schlug der FC Hochdorf zu: Nach einem Corner konnte die Altdorf-Abwehr den Ball nur gerade bis zur Strafraumgrenze befreien, wo Captain Raphael Felder völlig frei stand und den Ball volley in die Maschen spedierte. Ein Traumtor, welches ohrenbetäubenden Jubel bei den mitgereisten FCH-Fans auslöste. In der Folge warf das Heimteam alles nach vorne, was dem FC Hochdorf immer wieder Kontermöglichkeiten bot. Aber wie bereits eingangs erwähnt, vergab man beste Chancen teils fahrlässig. Trotzdem schien es was zu werden mit dem so wichtigen Auswärtssieg, als die Matchuhr bei 90 Minuten stehen blieb. Die Nachspielzeit von rund 5 Minuten (es waren gefühlte 10 Minuten) schien zwar hoch, war aber aufgrund der verletzungsbedingten Unterbrüchen wohl berechtigt. So kam es in der 94. Minute zu einem folgeschweren (und auch ein bisschen umstrittenen) Foulfreistoss an der Strafraumgrenze der Hochdorfer: Roman Gisler nahm Anlauf und hielt einfach mal drauf. Der Ball schlüpfte irgendwie durch die Mauer und fand schliesslich via Innenpfosten den Weg ins Tor und führte zum definitiven Ligaerhalt für die Altdorfer.

Finalissima gegen Malters
An der Ausgangslage für das letzte Spiel hat sich durch den späten Gegentreffer nicht so viel geändert. Wichtig war, dass man mit diesem einen Punkt zu Kriens aufschliessen und aufgrund der Strafpunkte diese sogar überholen konnte. Herbert Fankhauser:„Wir haben es nun wieder in den eigenen Händen. Wir werden Malters schlagen und bleiben oben.“ Ob der FC Hochdorf im letzten Spiel wieder auf den angeschlagenen Topscorer Beat Saner zählen kann, wird sich erst kurz vor dem Spiel entschieden: „Er wird sich diese Woche im Training entscheiden. Beat brennt auf jeden Fall darauf, am Samstag dabei zu sein“, so Fankhauser voller Hoffnung.

 

Telegramm:
FC Altdorf - FC Hochdorf 1:1 (0:0)
Gemeindesportplatz, Altdorf, 200 Zuschauer
Schiedsrichter: Daniel Gabriel, Ibach

Tore: 63. Felder 0:1, 93. Gisler 1:1

FC Altdorf: Truttmann; Pavic, Achermann, Rodriguez, Gnos, Zurfluh, Smajic, Hürlimann, Christen, Fässler, Cil (76. Gisler)

FC Hochdorf: Ulrich; Haldi, Elmiger, Adrian Stocker, Gashi; Bucheli (79. Gojani), Nurmi (59. Kuchling), Peter, Schumacher, Felder; Adolf Stocker (72. Imboden)

Hochdorf ohne: Saner, Kienzler, Dos Santos (alle verletzt)