HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Bilanz der IFV-Hallenturniere
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       36
Diesen Monat       6901
Gesamt       630613
Bilanz der IFV-Hallenturniere Drucken E-Mail
Dienstag, 25. Januar 2011

Die C-Junioren sorgten für die bisherigen Glanzlichter an den offiziellen Hallenmeisterschaften! Das Team Seetal C schaffte es auf den 3.Platz. Das regionale Team verpasste den Einzug in die Finalrunde nur ganz knapp.

E- / F- und B-Regional Junioren: Lehrgeld bezahlt
Alle drei Teams überstanden die Vorrunde nicht.
Die E-Junioren belegten in ihrer Gruppe den 3.Platz. Die beiden Teams aus der 1.Stärkeklasse waren an diesem Tag schlicht und einfach eine Nummer zu gross.
Die F-Junioren verpassten den Einzug in die nächste Runde ebenso. Der vierte Gruppenrang und die 6 gewonnen Punkte verdienen aber grossen Respekt, trat das Team von Marcel Britschgi doch fast ausschliesslich mit Junioren des jüngeren Jahrgangs an!
Ohne Chance auf ein Weiterkommen waren auch die B-Junioren von Radi Ilic. In 5 Spielen reichte es nur für ein Unentschieden gegen den Lokalrivalen Eschenbach

D-Junioren: Eine Chance verpasst
Trotz nicht wirklich gutem Fussball eine Runde weiter. So lautete die Mitteilung von Fabienne Renner am Samstag Abend. In der Zwischenrunde warteten mit Kickers Luzern, Steinhausen und dem Team Obwalden auf dem Papier ebenfalls lösbare Aufgaben. Die Mannschaft konnte jedoch nicht an die guten Leistungen der vorangegangenen Turniere anknüpfen und deshalb war in der Zwischenrunde Endstation. Den Kickers aus Luzern reichte es am Ende als dritter aufs Treppchen des Turniers. Dies zeigt was mit einer optimalen Leistung möglich gewesen wäre.

C-Regional: knapp an der Sensation vorbei geschrammt
Ein Punkt im letzten Spiel hätte gereicht um den sensationellen Einzug in die Finalrunde perfekt zu machen. Souverän waren sie durch die Vorrunde marschiert (Gruppensieger noch vor dem FC Luzern!) und auch in der Zwischenrunde (in welcher man dem Titelverteidiger und neuen Vice-Meister ein Unentschieden abknöpfte) zeigten die Blauen eine ganz starke Leistung. Am Schluss musste man dem FC Sins/Dietwil nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses den Vortritt in die Finalrunde lassen. Jungs, das war stark!

Team Seetal C: auf direktem Wege aufs Podest!
12 Punkte aus 4 Spielen in der Vorrunde, 9 Punkte aus 3 Spielen in der Zwischenrunde. Also auf direktem Weg und in überzeugender Manier schaffte das TSC von Trainer Michel Kohler den Einzug in die Finalrunde. In dieser wurde der Siegeszug dann vom FC Rothenburg gestoppt. Eine nicht zwingende Niederlage welche dem Team den Einzug in den Final verwehrte. Dank einem 2:1 Sieg gegen Sins/Dietwil konnte die Qualifikation für den kleinen Final sichergestellt werden. Dort setzte sich das Auswahlteam dann im Penaltyschiessen durch und eroberte so den 3. Rang. Trainer Michel Kohler zeigte sich nach Turnierschluss zufrieden mit dem Gezeigten: "Wenn man in der Finalrunde steht, dann will man natürlich ganz zuobert landen. Leider hat es jedoch nicht ganz gereicht. Mit dem 3. Rang bin ich aber sehr zufrieden."

Team Seetal B: am Schluss reichte es "nur" zu Leder
26:1 so lautet das Torverhältnis nach der Vorrunde. Das Team von Glenn Meier und Adolf Stocker gab sich also keine Blösse und qualifizierte sich souverän für die Zwischenrunde. In dieser qualifizierte sich das Team mit zwei Siegen und einem Untentschieden sensationell für die Finalrunde. Der Sieg gegen Willisau und das 4:4-Unentschieden gegen den späteren Turniersieger Horw sollte dann aber nur noch für den kleinen Final reichen, wo man gegen das Team Kickers/OG den kürzeren zog und das Turnier auf dem undankbaren 4. Schlussrang beenden musste.