HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Interview mit Lisbeth Schwegler
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       27
Diesen Monat       6892
Gesamt       630604
Interview mit Lisbeth Schwegler Drucken E-Mail
Freitag, 13. August 2010

Lisbeth Schwegler, Präsidentin des FC Hochdorf, stellte sich vor dem Start der Saison 10/11 den Fragen zur 1. Mannschaft.

Lesen Sie hier:

Der Sportchef und der Trainer haben eine ziemlich aufreibende Sommerpause hinter sich.
Wie hast Du als Präsidentin die schwierige Spielersuche miterlebt?

Dass es so schwierig würde, Spieler nach Hochdorf zu holen, hätte ich nicht gedacht. Wir sind doch ein Verein der eine tolle Infrastruktur hat und einen Trainer mit Staff die hervorragende Arbeit leisten. Alex und Herbi haben ausserordentlich viel unternommen um Spieler zu aquirieren, sie hatten über 60 Kontakte und waren jeweils ziemlich frustriert wenn wieder eine Absage kam. Ich wurde laufend vom Sportchef informiert über die aktuelle Situation. Worüber ich mich besonders aufgeregt habe, war die Tatsache, dass viele Spieler für ihr Hobby ein Starsalär erwarten.

Die Philosophie auf eigene junge Spieler zu setzen, scheint in dieser Saison zum Boumerang zu werden. Gleich drei hoffnungsvolle Nachwuchskicker machen zugunsten ihrer Ausbildung eine fussballerische Pause.

Nein, die Philosophie ist schon die Richtige, aber es gibt natürlich besondere Umstände die halt jetzt diese Saison gleich drei Spieler betreffen. Natürlich ist es schade, weil die Spieler in der letzten Saison sehr grosse Fortschritte gemacht und wir grosse Hoffnungen in sie gesetzt haben. Ich hoffe jedoch, dass sie nach der Pause mit frischem Elan wieder zum Team zurückkehren werden. Junge Spieler vom Team Seetal sind auch jetzt in der Vorbereitung der 1. Mannschaft, aber wir sollten ihnen Zeit geben um sich zu entwickeln.

Der Vorstand hat Wort gehalten und die generierten Mehreinnahmen (Erhöhung der Mitgliederbeiträge) nicht in die 1. Mannschaft gesteckt.
Werden die Vereinsmitglieder dies goutieren und das Fanionteam entsprechend unterstützen?

Ich hoffe doch, dass die Vereinsmitglieder dies mitbekommen haben und die Unterstützung der 1. Mannschaft Ehrensache ist. Nur zusammen sind wir stark.

Ein paar Worte noch zum Trainer Herbert Fankhauser?

Ich bewundere Ihn, wie er mit dieser schwierigen Situation umgeht. Er sucht immer das Positive und gibt diese Botschaft auch an die Mannschaft weiter.
Er fördert den Teamgeist und gibt den jungen Spielern Sicherheit.

Vervollständige folgenden Satz:  Der FC Hochdorf wird in der Saison 10/11...........

...... hoffentlich von Verletzungen verschont.

 

12.08.2010/MKaufmann