HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Keine Punkte in Ruswil
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       34
Diesen Monat       7282
Gesamt       630994
Keine Punkte in Ruswil Drucken E-Mail
Sonntag, 16. Mai 2010

Kalte Dusche für die Fankhauser-Elf. Der kampfstarke FC Ruswil "überfährt" den FC Hochdorf mit 4:1 (2:0)

Die Ausgangslage vor diesem Spiel war ziemlich klar. Während bei den Gästen aus Hochdorf die Verteidigung des 2. Tabellenplatzes auf dem Spiel stand, ging es bei den Platzherren darum, die Abstiegsplätze weiter auf Distanz zu halten. Hochdorf startete besser ins Spiel und hatte Pech, als nach einer Viertelstunde die Rettungsaktion eines Ruswil-Veteidigers an der Querlatte endete. Nur gerade zwei Minuten später erzielte Marolf den vermeintlichen Führungstreffer für die Gäste, welcher von Schiedsrichter Kilic jedoch zu Recht wegen Abseits aberkannt wurde. Die beiden Hochdorfer Chancen waren so etwas wie der Weckruf für die Ruswiler, welche ihrerseits mit dem ersten richtigen Angriff den Führungstreffer durch Bühlmann erzielen konnten. Die Reaktion des FC Hochdorf liess zwar nicht lange auf sich warten, war aber weiterhin nicht vom Glück begünstigt. So traf Captain Felder aus gut 11 Metern nur den Pfosten und Verteidiger Hausheer nach einer Ecke nur den Ruswiler Abendhimmel. Die Platzherren vertrauten derweil weiterhin auf ihr kämpferisches und schnörkelloses Spiel. So war es in der 24. Minute Captain Furrer, der seine Farben mit 2:0 in Führung schoss. Hochdorf hatte zwar in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel, kombinierte trotz durchnässtem und rutschigen Terrain passabel, aber im Gegensatz zu den Ruswilern überhaupt nicht effizient.

Der zweite Durchgang begann so wie der erste geendet hatte. Hochdorf spielte, Ruswil traf. Ruswil-Spielertrainer Ueli Käppeli liess sich kurz nach der Pause die Chance nicht nehmen und erhöhte auf 3:0. Als Unternährer dann sogar noch auf 4:0 erhöhen konnte, musste man auf Hochdorfer-Seite mit dem Schlimmsten rechnen. Glücklicherweise zeigten die Blauweissen doch noch ein wenig Stolz und konzentrierten sich in den letzten 20 Minuten noch ein wenig auf die Schadensbegrenzung. Der Treffer durch Pashk Berisha in den Schlussminuten war dann nicht mehr als Resultatkosmetik. Obwohl der Sieg der Ruswiler eindeutig zu hoch ausgefallen ist, müssen sich die Hochdorfer an der eigenen Nase nehmen. Zum einen die Überheblichkeit, wie man mit den diversen Grosschancen umgegangen ist, zum anderen der Umstand, dass man die Ruswiler schon fast zu den Gegentoren eingeladen hat.

Obwohl man nach dieser unnötigen Niederlage den 2. Tabellenrang wieder an Eschenbach abgeben muss, ist die Entscheidung um den Aufstieg noch nicht gefallen. Im nächsten Heimspiel wartet mit Schattdorf wieder ein kampfstarker Gegner auf das Fankhauser-Team. Gegen die abstiegsbedrohten Urner ist ein Sieg absolute Pflicht, will man die Aufstiegschancen bis zum letzten Spiel in Hergiswil aufrecht erhalten.

Telegramm:

Ruswil – Hochdorf 4:1 (2:0)
Schützenberg. – 250 Zuschauer. – SR Kilic. – Tore:19. Bühlmann 1:0, 34. Furrer 2:0, 55. Käppeli 3:0, 64. Unternährer 4:0, 90. Berisha 4:1.
Hochdorf: Ulrich; Elmiger, S. Stauber, Hausheer (65. Winiger); Bucheli (60. Nurmi), Schumacher, Berisha, Limacher (65. Kathriner); Felder; Saner, Marolf.
Bemerkungen: Hochdorf ohne Peter, Stocker, Metlar, Trochsler, Lustenberger.  16. Tor von Marolf wegen Abseits aberkannt, Pfostenschuss: 26. Felder (Hochdorf)