HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Fanionteam arrow Matchbericht FC Hochdorf – FC Emmenbrücke
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       37
Diesen Monat       5797
Gesamt       742340
Matchbericht FC Hochdorf – FC Emmenbrücke Drucken E-Mail
Dienstag, 09. Oktober 2018
Nach einem guten Auftritt belohnen sich die Hochdorfer zum wiederholten Male nicht für ihre Leistung. Das Endresultat fiel zwar hoch aus (1:4), wiederspiegelt in diesem Masse aber nicht das Dargebotene.
Wenn man das erste Heimspiel der Saison und das letzte gegen Emmenbrücke vergleicht, wird nicht nur auf dem Platz die Entwicklung der Mannschaft deutlich. Denn auch auf den Rängen ist zu erkennen: es macht wieder Freude, dem FCH zuschauen. Dies unterstrich auch das Spiel gegen Emmenbrücke. Gegen die finanzstarken Vorstädter bewiesen die Seetaler, dass sie auch den Aufstiegsfavoriten spielerisch dominieren können. Bereits nach 30 Sekunden hätten die Gastgeber in Führung gehen müssen. Nach Vorlage von Wildisen verzog Ates jedoch aus zehn Metern. Die Blauweissen standen wie schon zuletzt hoch und versuchten, den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen zu lassen. Dies zeigte seine Wirkung. In der ersten Halbzeit konnten die Vorstädter den Seetalern nicht gefährlich werden. Hochdorf seinerseits hatte durch einen Weitschuss von Ates (19.) eine weitere Chance. In der 25. Minute musste sich Emmenbrückes Kovacevic dann gleich doppelt geschlagen geben. Williners Kopfball wurde von Captain Saliu gerade noch von der Linie geköpft. Gashi brachte den Ball nochmals in die Mitte, wo Haldi bereitstand und zur vermeintlichen Führung einschob. Schiedsrichter Memeti unterbrach das Spiel jedoch aufgrund eines angeblichen Stürmerfouls. Eine Fehlentscheidung. So blieb es beim 0:0 bis zum Pausentee.
In der zweiten Halbzeit stellte Emmenbrücke-Trainer Gross seine Mannen etwas defensiver ein und wollte durch seine schnellen Sturmspitzen gegen die Seetaler kontern. Hochdorf hatte dadurch zwar mehr Platz, war in den letzten 20 Metern vor dem Tor aber zu ungefährlich. Stellvertretend für diese Tatsache entstand auch die einzige Gefahr durch einen Eckball. Williner verpasste Haldis gut geschlagene Ecke nur knapp. Die Gäste vermochten bis zu diesem Zeitpunkt keine Torchance zu verzeichnen. So entstand die erste Chance, die auch gleich zum ersten Treffer führte, durch einen Individualfehler. Hochdorf-Torhüter Süess, der für den gesperrten Feer zwischen den Pfosten stand, misslang ein Klärungsversuch. Sein Abschlag rollte durchs Zentrum und landete vor den Füssen eines Gegenspielers. Süess konnte den Schuss zwar noch parieren, war gegen den Nachschuss jedoch chancenlos. Ein Tor, das Emmenbrückes Spielidee der zweiten Halbzeit entgegenkam. Trotzdem konnten die Hochdorfer nochmals reagieren. Gashi stellte mit einem platzierten Weitschuss aus 25 Metern den Gleichstand wieder her. In der Folge liessen die Hochdorfer jedoch durchsickern, dass hinter der technisch und spielerisch beschlagenen Truppe eine noch sehr junge Mannschaft steckt. Zu naiv stellte man sich in der Folge an. Der sonst souveräne Spielleiter Memeti erwischte leider nicht seinen besten Tag und entschied, zur Überraschung beider Teams, nach einem Weitschuss auf Eckball. Deva gewann das Kopfballduell im Fünfmeterraum und brachte seine Farben nur sechs Minuten nach dem Ausgleich wieder in Führung. In den verbleibenden Minuten warf Hochdorf nochmals alles nach vorne. Dies nutzten die Gäste gnadenlos aus und liessen mit einem Doppelpack von Jusovic keine Zweifel mehr offen, wer hier als Gewinner vom Platz geht.
Die Seetaler boten eine gute Partie und bewiesen, wie schon zuletzt, dass sie auch die Teams der Spitzengruppe spielerisch dominieren können. Die Ausbeute fiel jedoch zu gering aus und auch das Resultat zeigt, dass die Mannschaft noch viel an Erfahrung gewinnen muss.
Auch wenn es in dieser Höhe zu hoch ausfiel. Am kommenden Samstag gastiert Hochdorf beim Tabellenführer aus Rotkreuz. Die Partie beginnt um 18 Uhr.

Telegramm:

FC Hochdorf – FC Emmenbrücke 1-4 (0-0)
Arena. – 180 Zuschauer. – SR – Memeti –
Tore: 63. Saliu 0-1, 79. Gashi 1-1, 85. Deva 1-2, 87. Jusovic 1:3, 92. Jususovic 1-4
Hochdorf: Süess; Közle (87. Schumacher), Williner, Loshaj, Bucher; Haldi, Ates, Wicki, Bundi (70. Weibel); Gashi, Wildisen (74. Dos Santos)