HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Matchbericht FC Gunzwil – FC Hochdorf
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       233
Diesen Monat       5725
Gesamt       742268
Matchbericht FC Gunzwil – FC Hochdorf Drucken E-Mail
Freitag, 17. August 2018

Hochdorf erkämpft sich im Auftaktspiel gegen Gunzwil einen Punkt. Auf einem schwer zu bespielenden Terrain lebte das torlose Spiel hauptsächlich von der Spannung eines Derbys. 

Nach einer turbulenten letzten Saison, die schliesslich mit dem Abstieg aus der 2. Liga interregional endete, durfte man auf den viel zitierten Neustart des Hochdorfer Fanionteams gespannt sein. Das neue Trainerduo um Edi von Moos und Stefan Suter musste zum Meisterschaftsstart jedoch auf einige Spieler verzichten. So war Roger Haldi nach seiner Innenbandverletzung noch nicht einsatzbereit. Loshaj befand sich nach dem Gang zum Altar noch in den Flitterwochen und Williner kehrte nach dreimonatiger Reise erst am Donnerstagabend zurück. Neuzugang Dos Santos ist zudem für die ersten beiden Spiele gesperrt. 

In den ersten zwanzig Minuten war den beiden Teams eine gewisse Unsicherheit noch anzumerken. Torchancen waren Mangelware und so neutralisierten sich beide Mannschaften. In der 34. Minute dann eine Grosschance für die Gastgeber. Nach einem klaren Foulspiel im Sechzehner der Seetaler zeigte Schiedsrichter Habermacher auf den Punkt. Gunzwils Furrer nahm Anlauf, scheiterte aber an einem gut reagierenden Feer. So blieb es bis zur Pause torlos.   

Im zweiten Durchgang war der anfänglichen Unsicherheit der beiden Mannschaften nichts mehr anzumerken. Gashi zwang mit seinem Schuss aus halbrechter Position König zu einer ersten Parade. Im Gegenzug konnte die Seetaler Hintermannschaft im letzten Moment noch den Abschluss eines Gunzwilers blocken. Eine Viertelstunde vor Schluss war es wieder Gashi, der nach einem Abwehrfehler beinahe den Führungstreffer erzielen konnte. Sein Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Nur fünf Minuten später sprang die komplette Gunzwiler Anhängerschaft von ihren Sitzen. Doch der sicher scheinende Treffer konnte von Hochdorfs Villiger gerade noch vor der Linie gekratzt werden. 

So veränderte sich bis zum Schluss nichts mehr am Spielstand und die beiden Mannschaften mussten sich die Punkte teilen. Aus Hochdorfer Sicht sicher ein gewonnener Punkt. So war der Truppe in der letzten Viertelstunde deutlich anzumerken, dass das konditionelle Defizit aus der letzten Saison in der Sommervorbereitung noch nicht zu 100% ausgebügelt werden konnte. Trotzdem dürfen die Seetaler mit ihrer Leistung zufrieden sein. Mit viel Kampfgeist, Wille und Teamspirit zeigte das Team endlich wieder die Attribute, welche man nach dem Abgang von Spielertrainer Remo Meyer so schmerzlich vermisste. Am kommenden Samstag empfängt Hochdorf den Rivalen aus Sursee. Die Partie beginnt um 17 Uhr auf der heimischen Arena. 

Silvan Williner

 

Telegramm FC Gunzwil – FC Hochdorf 0:0
Linden – 300 Zuschauer – SR Patrick Habermacher.
Tore: Fehlanzeige.
Verwarnungen: 22. Wildisen (Foul), 80. Schumacher (Foul), 84. Vrazic.
Hochdorf: Feer; Villiger, Wicki, Bucheli; Schumacher; Közle; Nico Bucher, Fankhauser, Weibel (69. Vrazic), Wildisen (46. Gehrig); Gashi.