HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Hochdorf gewinnt erneut im Tessin
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       325
Diesen Monat       8171
Gesamt       619082
Hochdorf gewinnt erneut im Tessin Drucken E-Mail
Dienstag, 16. Mai 2017

lugano_away.jpg

Wie es scheint, liegen dem FCH die Tessiner Mannschaften besonders gut. Von den bisherigen acht Punkten holte man sieben im Tessin. Gegen Lugano U-21 feierte man einen verdienten 4:3 Sieg. 

Nach den eher reizlosen Spielen gegen Castello und Kickers Luzern, bot Hochdorf den mitgereisten Fans ein unterhaltsames Spiel. Von Anfang an wurden die Zweikämpfe hart geführt und es war viel Tempo im Spiel. Dies machte sich auch an den Trikots der Seetaler bemerkbar. So trug Bucheli, aufgrund von hart geführten Zweikämpfen, bereits nach zehn Minuten das Shirt mit einem stylischen V-Ausschnitt. Trotz dem hohen Tempo der Gäste, wurde ein kurzer Moment der Unachtsamkeit von den Luganesi zum 1:0 ausgenutzt. Nach einem Weitschuss war es Franzese, der den nach vorne abprallenden Ball ohne Gegenwehr von der Hochdorfer Hintermannschaft einschieben konnte.

Unbeirrt vom Gegentreffer drückten die Hochdorfer weiter auf ihren ersten Torerfolg des Spiels und wurden kurze Zeit später dafür belohnt. Nach einem gut getretenen Freistoss von Uebelmann war es schliesslich Rajic, der im Sechzehner zum Abschluss kam und zum Ausgleich einnetzte.

Beflügelt vom Ausgleichstreffer drückten die Seetaler auf den nächsten Treffer. Dieser kam dann auch nur wenige Minuten später zustande. Nach einem herrlichen Steilpass von Völker auf Jost, liess Lugano-Torwart Prati dessen Flanke in Richtung Elfmeterpunkt abprallen. Dort stand FCH-Captain Fankhauser bereit, um den Ball mit einem messerscharfen Schuss nur wenige Zentimeter unter der Querlatte zu versenken. In der Folge hätten die Seetaler durch Jost und Bucheli gar auf 1:3 erhöhen müssen.

Kurz vor der Pause waren es dann aber wieder die Tessiner, welche ihrerseits einen Torerfolg umjubeln konnten. Nach einer unbesonnenen Grätsche im Strafraum der Seetaler, verwertete Cvetkovic den fälligen Strafstoss.

Nach dem Pausentee agierte die Mannschaft im selben Stil weiter wie im ersten Durchgang. Dies wurde dann auch belohnt. Nach einem bewundernswerten Solo von Uebelmann auf der linken Seite erreichte dessen Flanke Rajic, welcher mit einem ansehnlichen Kopfball die Führung für die Seetaler zurückeroberte.

Eine Viertelstunde vor Schluss kassierte Cvetkovic wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte ehe Jost mit seinem siebten Saisontreffer den Sieg für die Hochdorfer besiegelte. Fankhauser köpfelte den Ball mit viel Übersicht in den Lauf von Jost. Dieser schob anschliessend alleine vor dem Torwart zum 4:2 ein.

Kurz vor Schluss erhielt der Gastgeber aufgrund eines Handspiels nochmals einen Elfmeter. Italos Treffer konnte jedoch auch nichts mehr am Ausgang der Partie ändern.

Hochdorf geht in seinem besten Spiel der Rückrunde als verdienter Sieger vom Platz und meldet sich zurück im Rennen um den Aufstieg. Die Seetaler waren in Punkto Leidenschaft, Wille und spielerischer Stärke den Gastgebern überlegen und boten den Zuschauern ein packendes Spiel. Am kommenden Freitag gastiert Ibach auf der Arena. Will man auch dann wieder inbrünstig das FCH-Lied in der Kabine singen, müssen die Hochdorfer dort weiterfahren, wo man im Spiel gegen Lugano aufgehört hat. 

Telegramm:

Stadio Comunale Cornaredo – Tore: 14. Franzese 1:0, 19. Rajic 1:1, 23. Fankhauser 1:2, 43. Cvetkovic (Pen.) 2:2, 68. Rajic 2:3, 76. Jost 2:4, 89. Italo (Pen.) 3:4

Hochdorf: Schmidt; Bucheli, Meyer, Schumacher, Uebelmann; Jost (90. Bossard), Völker (75. Weibel), Loshaj, Kuchling, Fankhauser; Rajic (79. Vogel)