HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Trainingslager Ca auf Mallorca
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       30
Diesen Monat       6565
Gesamt       630277
Trainingslager Ca auf Mallorca Drucken E-Mail
Dienstag, 12. April 2016
1.jpg

Tag 1 (Dienstag)

Pünktlich um 15.00 Uhr besammelten sich die aufgeregten Junioren samt Eltern und Trainergespann in Hochdorf. Zusammen fuhr man nach Basel-Mulhouse, von wo es dann mit Easyjet nach Mallorca ging.

Nach einer Salatplatte im Hotel wurden nochmals die Lagerregeln, der Tagesablauf und die Erwartungen besprochen. Um 23.00 Uhr war dann „Bettruhe“ und die Handys wurden eingezogen. Natürlich wurde diese in der ersten Nacht von den Junioren nicht konsequent eingehalten und man lotete die Grenzen aus, so dass die Trainer doch bereits das eine oder andere ermahnende Wort äussern mussten. Es hielt sich aber im erwarteten und absolut normalen Rahmen. 

3.jpg 

Tag 2 (Mittwoch)

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet und wenig Schlaf begab man sich geschlossen und voller Tatendrang in Richtung Trainingsplatz. Das Trainingsmaterial sowie die Infrastruktur liessen keine Wünsche offen. Nach einer ersten, zweistündigen und eher auf Qualität bezogenen Einheit unter dem Thema „lange Bälle“ trainierte man am Nachmittag dann nochmals 1.5 Stunden sehr intensiv mit Laufleiter, Hürden, Sprints, Kraft- und Intervalleinheiten. Die ersten Müdigkeitserscheinungen liessen nicht lange auf sich warten. Das Organisationstalent des Trainergespanns war abends aufgrund einer unerwarteten Verschiebung des Freundschaftsspieles gefragt. Man entschied sich für ein Fifa-Game-Turnier bei welchem „die Schrägnase“ Sefkan und Fabian „der Alte“ die Oberhand behielten. Man munkelt, dass dieser Turniersieg nur dank Losglück erzielt werden konnte. Wie sonst ist zu erklären, dass nicht „der Fifakönig“ Roger gewonnen hat?

Tag 3 (Donnerstag)

Das dritte Training, unter der Führung von „Kugelblitz“ Marco, war eine eher lockere Einheit über das Thema Torabschluss. Bei herrlichem Wetter und 22 Grad Lufttemperatur geriet aber doch der eine oder andere gehörig ins Schwitzen. Beim Abschlussspiel verlor „der Chancentod“ Roger aufgrund seiner katastrophalen Kondition einige Liter Schweiss. „Ich muss mich für das C-Diplom fit machen“, meinte er. Am Nachmittag wurde es dann intensiver und die Beine immer müder. Auch „Routinier“ Joe Kündig liess es sich nicht nehmen, einige Einheiten mitzumachen. Auf Drängen eines eingefleischten BVB-Fans (Name bleibt unbekannt) besuchte man ein Restaurant mit Liveübertragung BVB vs Liverpool. Der ortskundige Begleiter Joe hat seine Aufgabe bestens erfüllt. Da die Junioren den eingefleischten BVB-Fan ärgern wollten kauften viele ein T-Shirt mit der Aufschrift „Könnten alle A*löcher fliegen, wäre Dortmund ein Flughafen.“ Der namentlich nicht genannte Fan bewies aber Humor.

Tag 4 (Freitag)

Nach einer ersten Einheit unter der Leitung von „Chancentod“ Roger unter dem Thema „Kurzpassspiel“ begann es dann leider stark zu Regnen. Spontan organisierte das Trainergespann einen Ausflug ins Aquarium wo es viele Meerestiere zu bestaunen gab. Die Sonne zeigte sich wenig später wieder und so entschied man sich, die Stunde zum Hotel zu Fuss zurückzulegen. Am Abend war dann Chill-out im Hotel angesagt.


 2.jpg


Tag 5 (Samstag)

Die Sonne lachte uns bereits frühmorgens an und so begab man sich wieder auf den Trainingsplatz. Da man am Freitagnachmittag nicht trainierte, entschied man sich, eine zweistündige Trainingslektion unter dem Thema Dribbling, Zweikampf und Umschaltspiel abzuhalten. Am Nachmittag besuchte das Team eine der vielen örtlichen Go-Kart-Strecken. Als dann Yoni nach der zweiten Kurve die Banden frontal touchierte, ist der Mut bei ihm vollständig verloren gegangen. So tuckerte er mehr als gemütlich (zu Fuss wäre er schneller gewesen) seine Runden ab und erhielt den Spitznahmen Yoni „der Langsame“ obwohl er normalerweise auf den Beinen sehr schnell ist. Am Abend fand dann das verschobene Freundschaftsspiel gegen eine örtliche Mannschaft statt, welches mit 4:6 gewonnen werden konnte.

4.jpg 

Tag 6 (Sonntag)

Morgens um 05:30 Uhr war Tagwache angesagt. Der eine oder andere (vor allem die Trainer) hatten sehr kleine Augen. Es blieb leider nicht einmal mehr Zeit um im Hotel einen Kaffee zu trinken, bevor es dann mit dem Bus an den Flughafen ging und man die Rückreise antrat.

Das gesamte Team inkl. Trainer bedankt sich bei den Sponsoren FC Hochdorf, Fulmine Root & Hochdorf, Paradise-Shop Ballwil & Sins, Kündig Architektur & Bauherrenberatung AG Hochdorf, Urs Muggli GmbH Sanitär- & Schlosserinstallationen Hochdorf und der Von Büren Dach GmbH (Dachblitz) Hochdorf, für die grosszügige finanzielle Unterstützung. Ohne diese Sponsorin wäre ein solch tolles und mit Programm vollgepacktes Trainingslager unmöglich gewesen! Vielen Herzlichen Dank!

Beste Zitate:

„Ich bin nicht so der Beziehungstyp.“ (Raul, 14 Jahre)

„Liegt Dubai auf dem Kontinent Asien oder Thailand?“ (Ramon, 15 Jahre)

„Es hat hier viele Deutsche weil Mallorca zwischen Deutschland und Italien liegt.“ (Raul, 14 Jahre)

 

 5.jpg