HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Punkteteilung im Seetaler-Derby
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       32
Diesen Monat       6897
Gesamt       630609
Punkteteilung im Seetaler-Derby Drucken E-Mail
Dienstag, 29. März 2016

wisu.jpg

Der FC Hochdorf muss sich in der Nachtragspartie beim Lokalrivalen Eschenbach mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden geben. Blau-Weiss bestimmte über weite Strecken das Spielgeschehen und ging bereits früh 0:1 durch Alois Bucheli in Führung. Der Ex-Hofderer Raphael Felder glich noch vor der Pause aus.

Die Gäste aus Hochdorf waren von Beginn weg „Herr auf dem Platz“ und erwischten einen Traumstart. Bereits in der 3. Min tankte sich Dario Fankhauser im Mittelfeld durch, passte auf den rechts aussen mitgelaufenen Alois Bucheli. Irgendwie waren die Gastgeber noch nicht bei der Sache, Bucheli wurde nicht angegriffen und zog aus gut und gerne 30 Meter ab. Sein fulminanter Schuss landete unhaltbar für Goali  Grünig in der linken oberen Ecke zur 0:1 Führung der Gäste.

FC Hochdorf blieb über weite Strecken spielbestimmend

Der FC Eschenbach war nach dem frühen Gegentreffer wie gelähmt. Blau-Weiss erarbeitete sich weitere gute Möglichkeiten, verpasste es jedoch, Kapital daraus zu schlagen. Remo Meyer hatte seine Mannen gut auf den Gegner eingestellt, fand Eschenbach doch in Halbzeit eins kaum ein Mittel gegen die hoch stehenden und ein gutes Pressing spielenden Gäste. Bezeichnend war ein Konter der heute ganz in weiss spielenden Eschenbacher in der 20. Min; der mit viel Einsatz und rasch vorgetragene Angriff verlief mit einem weiten Diagonalpass im Nichts sprich in der Gästeabwehr. So dauerte es bis rund zehn Minuten vor der Pause, bis sich Eschenbach die erste, gute Möglichkeit erspielte. Doch wussten sie das Durcheinander in der sonst gut organisierten Abwehr von Blau-Weiss nicht für sich zu nutzen. Im Gegenzug hatte Roger Haldi das 0:2 auf dem Fuss, sein strammer Weitschuss flog jedoch knapp am Tor vorbei.

Ein völlig unnötiger Ballverlust brachte die Hausherren kurz vor der Pause zurück ins Spiel. Das überraschende Gästegeschenk wusste Samuel Stocker zu nutzen, er zog auf der linken Seite davon, überlief die weit aufgerückte Verteidigung und passte scharf zur Mitte, wo sich der Routinier Raphael Felder nicht zweimal bitten liess. Völlig unbedrängt konnte er sich vor Goali Patrick Schmidt die Ecke aussuchen und schloss zum 1:1 Ausgleich (39. Min) ab. Mit diesem Ergebnis ging es dann zum Pausentee.

In Halbzeit zwei gelang es Eschenbach, das Spiel ausgeglichener zu gestalten. Beide Seiten erarbeiteten sich in der Folge einige, z.T. ausgezeichnete Chancen. Letztlich konnten beide Teams bei Ihren Torhütern bedanken, dass es bei der Punkteteilung blieb. So entschärfte Marco Grünig gleich zweifach, zuerst den sehr platzierten Weitschuss von Dario Fankhauser sowie eine ausgezeichnete Chance von Loris Völker in der 68. Min.. Die Eschenbacher scheiterten an Patrick Schmid und beklagten sich anschliessend heftigst, dass Sämi Stauber in der 70. Min vom Linienrichter „zurückgepfiffen“ wurde. Dieser sah ihn fälschlicherweise in Abseits und hob die Fahne, Sämi Stauber hätte alleine auf Patrick Schmid losziehen können. Einen Aufreger gab es noch, als Loris Völker mit seinem Drehschuss in der Schluss-Viertelstunde nur die Oberkante der Latte traf. Beide Teams suchten noch die Entscheidung, doch gelang es trotz grossem Willen, Kampf und Einsatz keinem der Akteure, sich noch entscheidend durchzusetzen. Nach 94 Minuten beendete die gut und resolut pfeiffende Schiedsrichterin, Sandra Strub, die Partie.

Mit dem gewonnen Elan gegen den Leader

Am Samstag nach Ostern gastiert der Leader, die AC Bellinzona, auf der Arena. Mit Sicherheit keine leichte Aufgabe, dennoch dürfen die Seetaler mit dem gewonne-nen Selbstvertrauen der bisherigen Rückrundenpartien und guten Mutes in dieses Spiel gehen, in der Blau-Weiss nur gewinnen kann.

 

Matchtelegramm

FC Eschenbach – FC Hochdorf 1:1 (1:1)

Weiherhus. – 300 Zuschauer. – SR Sandra Strub  –  Tore: 3. Bucheli 1:0, 39. Felder 1:1

Hochdorf: Schmidt; Meyer, Fankhauser, Jost (76. Williner), Völker, Schumacher (46. Wildisen), Vrazic, Loshaj, Haldi, Bucheli, Uebelmann (88. Tchouga)

FC Eschenbach : Grünig ; Stauber, Felder, Emmenegger, Cicoria, Frank (82. Berisa), Mazoli, Duss, Stocker (71. Sager), Ulrich, Zimmermann (46. Mehicic)

Bemerkungen: 71. Lattenschuss Völker

FC Hochdorf ohne Stauber Benjamin, Weibel (rekonvaleszent), Bieri (Militär).