HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Abstiegsk(r)ampf pur
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       30
Diesen Monat       6565
Gesamt       630277
Abstiegsk(r)ampf pur Drucken E-Mail
Montag, 26. Oktober 2015
sarnenkim.jpg

In diesem für beide Teams enorm wichtigen Spiel standen sowohl Hochdorf wie auch Sarnen letztlich wie Verlierer auf dem Platz. In einer äusserst verkrampften und über weite Strecken enttäuschenden Partie wussten die Hochdorfer nicht an ihre zuletzt guten Leistungen anzuknüpfen. Am Ende musste Blau-Weiss sogar froh sein, wenigstens einen Punkt gerettet zu haben. Den Führungstreffer von Davide Del Sordo (43.Min) auf Penalty konnte Kim Marolf in der 89. Min noch zum 1:1 ausgleichen.

Bei besten, äusseren Bedingungen traten die beiden „Keller-Teams“ am Samstag zum Abstiegsduell an. Die Hausherren gaben von Beginn weg den Ton an und versuchten, den Obwaldnern ihr Spiel aufzuzwingen. So erarbeiteten sich die Seetaler in der Startviertelstunde mehrere, z.T. sehr aussichtsreiche Chancen. Sie liessen den Ball gut durch ihre eigenen Reihen laufen und es schien nur eine Frage der Zeit, bis der FC Hochdorf daraus Kapital schlagen konnte.  Doch die Bemühungen endeten allesamt ohne zählbaren Erfolg, so ging der erste Warnschuss von Loris Völker (3. Min.) weit am Tor vorbei, stand Kim Marolf auf einen Steilpass von Schumacher im Abseits (6. Min.) und auch Lukas Jost und Matias Vrazic verfehlten aus aussichtsreicher Position. Hochdorf schien, kaum am Sechzehner, wie blockiert. Verkrampft und ideenlos agierte man gegen die sehr massiv und tiefstehende Sarner Abwehrreihe. Nach einer halben Stunde war das Bild unverändert, der FC Hochdorf hatte deutlich mehr Ballbesitz, spielte v.a. über die Flügel Chance um Chance heraus und scheiterte letztlich an Goalie Ivo Sigrist und an sich selber. Die Gäste sah man bis kurz vor der Pause noch gar nicht, nicht eine nennenswerte Chance hatten sie heraus gespielt. In der 41.Min. kamen sie das erste Mal gefährlich vor’s Tor. Der folgende Corner führte dann prompt zur ersten, heissen Aktion. Schumacher soll bei seiner Abwehr den Sarner Stürmer am Kopf getroffen haben, auf jeden Fall entschied Schiedsrichter Lüthi - zum Entsetzen aller Hochdorfer und dem Publikum – auf Penalty. Davide Del Sordo liess sich nicht zweimal bitten und verwertete in der 43. Min. zur 0:1 Führung für die Gäste. Doch noch war nicht Pause, die Hochdorfer sichtlich schockiert und mit den Gedanken wohl noch beim Entscheid von Herrn Lüthi konnten sich, praktisch mit dem Pausenpfiff, bei Pädi Schmidt bedanken, dass der Ball nicht nochmals einschlug. Der Hochdorfer Keeper parierte den Schuss aus 6 – 7 m und bewahrte seine Farben vor Schlimmerem.

 

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Es waren die Gäste, wohl beflügelt von der überraschenden Führung, die beinahe das 0:2 erzielten. Wer jetzt auf eine Reaktion der Blau-Weissen setzte, sah sich weitgehend enttäuscht. Die Mannschaft von Remo Meyer war zwar bemüht, aber im gleichem Masse auch verkrampft und ideenlos. Kein Glanz, keine Überraschungsmomente, viele Fehlpässe, sogar aus den Standards – immerhin erspielte man sich sieben Eckbälle – wussten die Hochdorfer nichts zählbares zu machen. Die nächste Grosschance der Gäste (57. Min.) durch Pascal Bucher – er konnte allein auf Goalie Schmidt losziehen, dieser parierte den Schuss zum Glück für Blau-Weiss zum wiederholten Male – war dann so was, wie ein Weckruf für das Heimteam. Coach Limacher brachte Bundi für Jost und etwas später noch Wildisen (A-Junior) für Völker. Und prompt kam mit dem frech aufspielenden Wildisen nochmals Schwung in die Angriffsbemühungen des FC Hochdorf. Die letzten zehn Minuten waren Abstiegskampf pur. Die Gäste trachteten, ihren Sechzehner zu verbarrikadieren und verlagerten sich nur noch auf gelegentliche Konter und Hochdorf warf alles nach vorne. In der 86. Min. schien der Ausgleich perfekt, doch im grossen Gewühl vor Goalie Sigrist wollte der Ball trotz zwei Anläufen per Kopf und einem Flachschuss einfach nicht ins Tor. Kurz vor Schluss schickte Fankhauser - mit dem Mut der Verzweiflung - den frischen Wildisen auf rechts, dieser überlief die komplette Abwehr und flankte präzis zur Mitte, wo Kim Marolf mit einem satten Schuss verdient zum 1:1 ausglich (89. Min.).  Um ein Haar wäre dem Torschützen in der Nachspielzeit noch der Siegtreffer gelungen, doch traf er den Ball nicht wunschgemäss, sodass es bei der Punkteteilung blieb.

 

Nach Schlusspfiff sah man nur enttäuschte Gesichter, was auf Seiten der Seetaler mehr als verständlich war. Es war einfach zu wenig, um das Glück zu erzwingen und die wichtigen drei Punkte einzufahren. Am nächsten Samstag geht es für das Team nochmals ins Tessin zu Taverne. Vielleicht gelingt ja zum Abschluss der Vorrunde nochmals eine Überraschung.

 

Matchtelegramm

FC Hochdorf – FC Sarnen 1:1 (0:1)

Arena. – 140 Zuschauer. – SR Lüthi. –  Tore: 43. Del Sordo 0:1(P), 89. Marolf 1:1;

Hochdorf: Schmidt; Bucheli, Meyer, Schumacher, Williner; Völker (73. Wildisen), Fankhauser, Haldi, Vrazic; Jost (60. Bundi), Marolf

FC Sarnen: Sigrist; Hermann (58. Wirz), Pereira, Omlin, Milone; Del Sordo, Odermatt, Bucher, Da Costa (81. Ambiel); Arifi (71. Cataldi), Jarczyk.