HomeSitemap
Sie sind hier: Home arrow News arrow Unglückliche Niederlage in Lugano
Home
News
Verein
Mannschaften
Team Seetal
Dachblitz 11er
Spielbetrieb
Sponsoring
Bildgalerie
Download
IFV-FCH Spiele_Resultate
Besucher
Heute       27
Diesen Monat       6892
Gesamt       630604
Unglückliche Niederlage in Lugano Drucken E-Mail
Dienstag, 29. September 2015

lugano.jpg

.


 





















In einer von Kampf und Einsatz geprägten Partie reichte es für den FC Hochdorf im Tessin leider wieder nicht für einen Punktgewinn. Die Seetaler gestalteten einen über weite Strecken nicht hochstehenden Match lange Zeit offen. Begünstigt durch einen groben Abwehrfehler schossen die Tessiner durch Carlos Cortez in der 56. Min das einzige Tor des Spiels und gewannen schliesslich sehr glücklich mit 1:0. Den möglichen Ausgleich verpasste Kim Marolf In der Nachspielzeit (94.Min), seinen Penalty parierte Lugano’s Goalie Alessio Bellante und sicherte seiner Elf somit den Sieg

Auf dem Nebenplatz des Stadions Comunale empfing der FC Lugano die Seetaler, die heute ganz in Rot antraten. Die Tessiner spielten nicht etwa auf Abwarten sondern nahmen das Zepter sogleich in die Hand. Erst nach einer guten Viertelstunde wussten sich die Zentralschweizer dem Druck des Gastgebers zu entziehen und selber die ersten Angriffe zu starten. Zwar erarbeitete man sich in dieser Phase drei Eckbälle, jedoch wusste man aus diesen Standartsituationen kein Kapital zu schlagen. In der 18.Min gelang Kim Marolf der erste Schuss auf’s Tor von Bellante. Auch Remo Meyer hatte mit seinem Schuss nach einer guten halben Stunde nicht mehr Glück, der Ball flog knapp am rechten Eck vorbei. Die Angriffsbemühungen der beiden Teams waren spürbar, jedoch operierten beide mit zu vielen Fehlpässen und Ungenauigkeiten, sodass kaum wirklich gefährliche Chancen herausgespielt wurden. In der 37.Min dann eine kurze Schrecksekunde für die Seetaler, die Tessiner waren über rechts enteilt, mit seinem Schuss traf Andrea Padula aber nur den linken Pfosten. Im direkten Gegenzug dann auch Aufregung im Tessiner Strafraum, Bundi war durch und wurde von seinem Gegner klar am Leibchen zurück gerissen, der Pfiff blieb jedoch aus. Kurz vor der der Halbzeit war es dann Carlos Cortez, der mit seinem Abschluss wiederrum den Pfosten traf (44.Min); Halbzeitstand 0:0.

Der FC Lugano erwischte nach der Pause den deutlich besseren Start und kam in der Folge zu mehreren Chancen. Zu diesem Zeitpunkt hätten sich die Seetaler nicht beklagen dürfen, wäre der Gastgeber mit ein oder zwei Toren in Führung gegangen. Pädi Schmidt und der mangelnden Chancenauswertung war es zu verdanken, dass es immer noch torlos 0:0 stand. Nach einer knappen halben Stunde, die Druckphase des FC Lugano war bereits am Abflauen, gelang den Tessinern dann doch das überraschende Führungstor. Nach dem Angriff über die linke Seite unterlief Pädi Schmidt die Hereingabe und wehrte den Flankenball nur ungenügend ab, der freistehende Carlos Cortez liess sich nicht zweimal bitten und schob zur 1:0 Führung (56.Min.) ein. Nur fünf Minuten später konnten sich die Hochdorfer bei Ihrem Torhüter bedanken, dass es nicht 0:2 stand, Schmidt parierte den Ball des Tessiner Stürmers, der ganz alleine auf ihn zugelaufen war, sensationell. Mit zunehmender Dauer des Spiels wurde die Gangart deutlich härter und der Spielfluss wurde durch unzählige Fouls stetig unterbrochen. Die Tessiner beliessen es, das Resultat zu verwalten, der FC Hochdorf bäumte sich gegen Ende des Spiels nochmals auf, kämpfte, rackerte, rannte, aber irgendwie wollte es heute nicht gelingen. In der 88.Min hatte Luigi Cuppone die Entscheidung auf dem Fuss, aber auch er scheiterte am Seetaler Keeper. Mit dem letzten Angriff der Hochdorfer gab es nochmals grosse Aufregung. Wiman Schumacher war im Gewühl um den Ball am Fünfer gelegt worden. Schiedsrichter Driussi zeigte mutig auf den Punkt (94.Min.). Doch der sonst so treffsichere Kim Marolf sah seinen Penalty von Alessio Bellante abgewehrt, so blieb es beim 1:0 Sieg für den FC Lugano.

Nach dieser letztlich unglücklichen Niederlage gilt es, Charakter zu zeigen und mit Mut und den Positiven aus dem Lugano-Spiel nach vorne zu blicken. Am nächsten Samstag kann auf der Arena gegen den direkten Mitkonkurrenten FC Kickers nur ein Ziel bestehen, drei Punkte! Kopf hoch und „hopp Hofdere“!

 

Matchtelegramm

FC Lugano U21 -FC Hochdorf 1:0 (0:0)

Stadio Comunale Nebenplatz - 100 Zuschauer - SR Dario Driussi

Tore: 56. Carlos Cortez 

Lugano: Bellante; Barella, Belometti, Ndao Papa, Lurati, Guerchadi, Padula (52. Cuppone), Mastalli, Susnjar (83. Guadalupi) Cortez Aguirre, Cariglia (58. Isakaj) 

Hochdorf: Schmidt; Williner, Meyer, Haas, Bucheli, Haldi, Fankhauser, Schumacher, Völker, Bundi (83. Bösch), Marolf.

Bemerkungen: 94. Bellante hält Foulpenalty von Marolf

Hochdorf ohne: Helfenstein, Weibel, Vrazic, Stauber, Jost (alle verletzt) und Jelidi (gesperrt)